Du bist nicht angemeldet oder registriert. Bitte melde dich an oder registriere dich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können...
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wird geladen...

Antwort schreiben
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Additive ins Benzin gegen Verkokung ?
11.07.2018, 14:34
Beitrag #1
Additive ins Benzin gegen Verkokung ?
Hallo Forum,
aus gegebenem Anlass habe ich mal eine Frage:

Meine ZZR 1400 hat (leider) erst 19.500 Kilometer auf der Uhr. Gut, Ölwechsel, Brems- und Kupplungsflüssigkeit, Kühlwasser wird trotzdem gewechselt. Auch wird die Maschine auch mal richtig auf der AB durchgeblasen, wird aber auch vielkopf gegen wand um 3.000 Umdehungen gefahren.

Sollte ich da auch mal ein Additiv wie von Luiqi Molly Ventil Sauber oder sowas in den Tank geben ?

Ich frage nur deshalb: Ich habe noch ein Peugeot 308 CC Roland Garros mit einem THP 156 Benzin Motor, also 1,6 Liter Hubraum mit 156 PS Turboirre

Garantie natürlich vorbei / Kulanzzeiten auch - alle Kundendienste trotz nur 35000 Kilometer.

Jetzt war Fehlermeldung
Hochdruckpumpe
Steuerkettenlängung
und
Verkokung.

Zusammen gerade mal einfach so um die 3.500 Teuerronen obgleich alle Probleme bei Peugeot (auch Mini, BMW und Citroen) bekannt sind.

Die Verkokung zu beseitigen kostet mehrere Hundert Euronen und es erfolgt eine Art
Sandstrahlen der Ventile, dann natürlich wieder Ölwechsel usw. usw.

Also alles kein billiger Spaß. Könnte ko#####

Insofern habe ich mir gedacht, dass es das bei der ZZR 1400 zu vermeiden gilt und frage deshalb vorher ! an ob das hilft oder kontraproduktiv ist. Also mein Möpi läuft rund. Von der Verkokung und der Steuerkettenlängung habe ich auch nichts gemerkt. Das haben die halt im Fehlerspeicher ausgelesen oder so.

Sollte man also bei geringer Fahrleistung sowas oder gar was anderes machen ?

Bike war teuer genug (und mit 20 sinn- und auch sinnlosen Extras versehen)....

Über Antworten würde ich mich freuen. Danke

R1806, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 11.2.14.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2018, 15:29
Beitrag #2
RE: Additive ins Benzin gegen Verkokung ?
Moin!

Es ist wohl auch immer ein Stück weit eine Glaubensfrage wie homöopathische Medizin.

Ich selbst schütte hin und wieder eine Ladung (Nach Anleitung) Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. in meine Benzinbetrieben Fahrzeuge. Mein Turbo-Diesel bekommt es in der Diesel-Variante zu schlucken.
Schaden kann es sicher nicht - aber ob eine Wirksamkeit wissenschaftlich nachzuweisen ist, weiß ich auch nicht... Meine Töff Töffs sind es mir wert und das Zeug ist ja auch sparsam in der Anwendung.

Gruß

Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Albert Einstein
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2018, 15:39
Beitrag #3
RE: Additive ins Benzin gegen Verkokung ?
Hey Sixbanger,

weißt, lieber mal 15 Euronen rein wenn es nicht schadet als 600 Euronen gegen Verkokung.

Bin sowieso voll sauer auf Peugeot, kein Wort beim Kauf obgleich alle (technisch bedingte) Probleme bekannt waren.

Die haben schön abgewartet bis alle Fristen abgelaufen sind und jetzt voll zugeschlagen.

....

Ich hatte noch bei keinem meiner Fahrzeuge sowas gehabt und ich hatte schon mehrere ob meines Alters.....

R1806, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 11.2.14.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2018, 17:01
Beitrag #4
RE: Additive ins Benzin gegen Verkokung ?
Ich tanke immer V Power (Shell) oder Ultimate Benzin (ARAL), damit hat sich meine Additiv Gefühl erledigt und die Dicke fährt damit besser und sparsamer :)

XSBurki
registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 16.5.18.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2018, 17:09
Beitrag #5
RE: Additive ins Benzin gegen Verkokung ?
Danke XS Burki,

für 600 Euronen kann man viel teureres V Zeugs tanken, insbesondere bei meiner Fahrleistung.

Indes dachte ich immer dass das hochoktanige vom Bike gar nicht umgesetzt werden kann, oder ?

R1806, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 11.2.14.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2018, 17:44
Beitrag #6
RE: Additive ins Benzin gegen Verkokung ?
Das hochoktanige kann in der Tat nicht umgesetzt werden (in Leistung), es sei denn Du tankst NUR 98 oder 100 ROZ und spendierst der Dicken mehr Vorzündung.
Aber mehr Geld kann so umgesetzt werden joint

Gruß
ZZRTREIBER

ZZR1400 2013: Bodis Pentatec, Krauser K-Wing Träger, Alarmsystem, Bordsteckdosen, SDK-Öffner (Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. "self learning" Vmax-Modul (Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. McCoi Kettenöler, Powerbronze HRA, SLS-Umschalter (normal / SLS dauerhaft geschlossen), PC5 gangselektiv, Closed-Loop-Eliminator (Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. Daytona Heizgriffe, Kühlerabdeckung, Gefahrenbremslicht-Modul (Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. Plasma-Tacho, SSR handlebar riser ...
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2018, 18:06
Beitrag #7
RE: Additive ins Benzin gegen Verkokung ?
(11.07.2018 17:44)zzrtreiber schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.......Aber mehr Geld kann so umgesetzt werden joint


So war auch meine Kenntnis.

Dann lieber ab und zu mal ein Additiv wenn es nix schadet.

2 daumen hoch

Mein Kawa Möpi aus 2008 hat auch nix, absolut nix, bis auf das obligatorische "erste Gang einlegen - Klack" das ich bei fehlen ja vermissen würde raucher

Gerade das Zeugs mal bei Amazon bestellt.

Wenn es nicht schadet kann es minimal neutral sein und maximal was helfen.....

Ich war heute halt schockiert ob der Kostenvoranschläge für das Auto !

R1806, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 11.2.14.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2018, 18:50
Beitrag #8
RE: Additive ins Benzin gegen Verkokung ?
Moin Rainer,

nix verkehrt gemacht kann ich da nur sagen. Bei meiner Dicken hab ich ein vergleichbares Produkt, welches man direkt in die Vergaser sprüht genutzt.
Doof nur ich hatte die Ventile vorher eingestellt und danach Verkokung an den Ventilschäften bemerkt. Damit war das Ventilspiel natürlich wieder hinfällig. Aber es belegt, dass die Reinigungswirkung nicht nur guter Glauben ist. Wenn man das schon bei geringen Laufleistungen regelmäßig nutzt, sollte einiges an Schaden abgewendet werden. Nur die richtige Dosis ist wichtig, denn wenn das Zeug nicht aggressiv wäre würde es auch nicht helfen, obgleich die Hersteller gern "materialschonend oder -schützend" in ihren Eigenschaften schreiben, wird es m. E. für die Gummidichtungen im Kraftstoffkreislauf nicht gerade die Lebensdauer erhöhen.

PS.: Zum Thema Peugeot, hast Du da mal einen Anwalt konsultiert? Gerade bei allgemein bekannten Sachmängeln schützt der Ablauf der Gewährleistung den Hersteller vor garnichts, zumal Du nachweislich von Deiner Fachwerkstatt nicht informiert worden bist. Da genügt es, dass die Werkstatt nichts Schriftliches vorlegen kann um das Gegenteil zu beweisen. Du wirst sicherlich nicht die kompletten Kosten ersetzt bekommen, aber selbst 50% wäre ja schon eine deutliche Ersparnis.

Bergaufbremser
Lerne aus den Fehlern Anderer! Du hast nicht die Zeit sie selbst zu machen... Kämpfen für den Frieden ist etwa so sinnvoll wie Poppen für die Keuschheitkopf gegen wand

Der Fehler sitzt meistens vor dem Gerätmotzen Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!knüppeln
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2018, 18:54
Beitrag #9
RE: Additive ins Benzin gegen Verkokung ?
Lerne aus den Fehlern Anderer!

Ja, wenn ich den Karren morgen abhole, die Rechnung sehe und wieder Luft bekomme werde ich mich natürlich an Peugeot Deutschland wenden.

Aber ich brauche erstmal Rechnung.

Danke Euch

Rainer

R1806, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 11.2.14.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.07.2018, 21:09
Beitrag #10
RE: Additive ins Benzin gegen Verkokung ?
Auto da,

Hochdruckpumpe - 620 Euronen - übernimmt Peugeot, 2300 ich. motzen

Die haben aber auch jeden Zusatzclip für 59 Cent drauf.

Ich schreibe mal nächste Woche an Peugeot Deutschland. Dass die Niederlassung ihr Geld haben wollen ist mir schon klar. Haben auch was gemacht.

Mal sehen.

Habe fast das Auto nicht bekommen da EC Karte nur bis 2000 geht, Glück, dass ich noch eine vom Büro dabei hatte. Die hätten mir kurz vor Torschluss das Auto nicht gegeben ! Und ich brauche es morgen.

..... Ersatzwagen natürlich auch nicht. Klar

R1806, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 11.2.14.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.07.2018, 21:59
Beitrag #11
RE: Additive ins Benzin gegen Verkokung ?
Hallo Rainer,
such Dir eine freie Meisterwerkstatt. Mund-zu-Mund Propaganda oder Erfahrungsberichte sind hilfreich.
Ich zahle für Inspektionen usw. rund halb soviel wie ich früher beim :D Volvo-Händler bzw. jetzt bei Audi zahlen müßte.

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.07.2018, 12:21
Beitrag #12
RE: Additive ins Benzin gegen Verkokung ?
Ich fahre seit längerem bei meinem Citroèn DS 3 THP 155 als Motoröl ein SAE 0W-30. Die Empfehlung habe ich von einer Fachwerkstatt in den Niederlanden. Da wunderten sie sich, dass ich noch keine Reinigung gemacht hatte, weil es doch zum großen Teil auf Kulanz gehe...... weinen
Nicht in Deutschland. kopf gegen wand

Das Problem ist, dass die Öldämpfe aus dem Motor abgesaugt und dem Verbrennungsprozess vor den Ventilen im Ansaugbereich zugeführt werden. Normaler Weise kein Problem. Aber bei einem Benzindirekteinspritzer ist im Ansaugtrakt nur Luft und kein reinigendes Benzin mehr. So verkokt das Luft/Öl-Gemisch im Ansaugtrakt von vor den Ventilen bis zu den Ventilsitzen. Wo halt die Temperatur ausreichend ist. Mir wurde gesagt, mit dem "dünneren" Öl SAE 0W-30 wird der Prozess verlangsamt.

Das Benzin selber wird in den Brennraum bei geschlossenen Ventilen eingespritzt. Daher ja Benzindirekteinspritzer schockiert
Was da Benzin, Additive oder sonst was zum Reinigen im Ansaugbereich bis zu den Ventilsitzen nutzt, kann sich jeder selber ausmalen. Helfen wird es nur dem Verkäufer.... lachtot

Leider sind auch die Hochdruckpumpen für Benziner nicht mit denen von Dieselfahrzeugen zu vergleichen. Die Pumpe wirst du mit schöner Regelmäßigkeit wechseln dürfen.

Es war schon immer etwas teurer, einen besonderen Geschmack zu haben..... Pfeif

Da fühlt man sich Jung, Dynamisch und Gutaussehend..... und dann steht da dieser Spiegel kopf gegen wand
Wenn du tot bist, weißt du nicht, dass du tot bist. Aber für dein Umfeld ist es hart.
Genau so ist es, wenn du blöd bist. Pfeif
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.07.2018, 12:39
Beitrag #13
RE: Additive ins Benzin gegen Verkokung ?
(13.07.2018 12:21)mineworker schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Das Problem ist, dass die Öldämpfe aus dem Motor abgesaugt und dem Verbrennungsprozess vor den Ventilen im Ansaugbereich zugeführt werden. Normaler Weise kein Problem. Aber bei einem Benzindirekteinspritzer ist im Ansaugtrakt nur Luft und kein reinigendes Benzin mehr. So verkokt das Luft/Öl-Gemisch im Ansaugtrakt von vor den Ventilen bis zu den Ventilsitzen. Wo halt die Temperatur ausreichend ist. Mir wurde gesagt, mit dem "dünneren" Öl SAE 0W-30 wird der Prozess verlangsamt.

Das Benzin selber wird in den Brennraum bei geschlossenen Ventilen eingespritzt. Daher ja Benzindirekteinspritzer schockiert
Was da Benzin, Additive oder sonst was zum Reinigen im Ansaugbereich bis zu den Ventilsitzen nutzt, kann sich jeder selber ausmalen. Helfen wird es nur dem Verkäufer.... lachtot

Leider sind auch die Hochdruckpumpen für Benziner nicht mit denen von Dieselfahrzeugen zu vergleichen. Die Pumpe wirst du mit schöner Regelmäßigkeit wechseln dürfen.

Es war schon immer etwas teurer, einen besonderen Geschmack zu haben..... Pfeif

Und schon wieder was gelernt, Danke für den Bericht Chapeau
Also nur Benziner mit Saugrohreinspritzung oder Diesel kaufen.
Oder sowas: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. 2 daumen hoch

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.07.2018, 21:05
Beitrag #14
RE: Additive ins Benzin gegen Verkokung ?
(13.07.2018 12:21)mineworker schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Das Benzin selber wird in den Brennraum bei geschlossenen Ventilen eingespritzt. Daher ja Benzindirekteinspritzer schockiert
Was da Benzin, Additive oder sonst was zum Reinigen im Ansaugbereich bis zu den Ventilsitzen nutzt, kann sich jeder selber ausmalen. Helfen wird es nur dem Verkäufer.... lachtot

Einspruch Euer Ehren ;-)
Wenn der Ansaughub stattfindet, sind die Einlassventile geöffnet und bekommen eine ordentliche Ladung Direkteinspritzung auf die Mütze die mit dem nächsten Ansaugschritt wieder in die Brennkammer gesaugt wird. Wären die Einlassventile geschlossen, würde eine Gemischherstellung wohl kaum funzen - aufgemerkt der Direkteinspritzer stellt das Gasgemisch erst im Verbrennungsraum her. Am Austritt des Einspritzventils ist Benzin plus Additive folglich noch flüssig und kann seine volle Reinigungswirkung entfalten.Ist der Motor mit Scavengingtechnologie ausgestattet ist zudem für einen Bruchteil einer Sekunde das Auslassventil zum Zeitpunkt niedriger Leistungsanforderung (Ausgleich Turboloch) gleichzeitig mit dem Einlassventil geöffnet. So kommt es auch bei Direkteinspritzern zur Übergabe des eingesprühten Additivs an die Dichtflächen der Ventile. Das Verkoken der Ventilschäfte ist bei Direkteinspritzern sicherlich durch das Additiv nicht aufzuhalten bzw. zu vermindern, die Dichtwirkung der Ventile kann aber sehr wohl länger aufrecht erhalten werden.

Bergaufbremser
Lerne aus den Fehlern Anderer! Du hast nicht die Zeit sie selbst zu machen... Kämpfen für den Frieden ist etwa so sinnvoll wie Poppen für die Keuschheitkopf gegen wand

Der Fehler sitzt meistens vor dem Gerätmotzen Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!knüppeln
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Folgende User haben sich bei Dir bedankt: helm_orangesixbanger
13.07.2018, 21:22
Beitrag #15
RE: Additive ins Benzin gegen Verkokung ?
(13.07.2018 21:05)Bergaufbremser schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.
(13.07.2018 12:21)mineworker schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Das Benzin selber wird in den Brennraum bei geschlossenen Ventilen eingespritzt. Daher ja Benzindirekteinspritzer schockiert
Was da Benzin, Additive oder sonst was zum Reinigen im Ansaugbereich bis zu den Ventilsitzen nutzt, kann sich jeder selber ausmalen. Helfen wird es nur dem Verkäufer.... lachtot

Einspruch Euer Ehren ;-)
Wenn der Ansaughub stattfindet, sind die Einlassventile geöffnet und bekommen eine ordentliche Ladung Direkteinspritzung auf die Mütze die mit dem nächsten Ansaugschritt wieder in die Brennkammer gesaugt wird. Wären die Einlassventile geschlossen, würde eine Gemischherstellung wohl kaum funzen - aufgemerkt der Direkteinspritzer stellt das Gasgemisch erst im Verbrennungsraum her. Am Austritt des Einspritzventils ist Benzin plus Additive folglich noch flüssig und kann seine volle Reinigungswirkung entfalten.Ist der Motor mit Scavengingtechnologie ausgestattet ist zudem für einen Bruchteil einer Sekunde das Auslassventil zum Zeitpunkt niedriger Leistungsanforderung (Ausgleich Turboloch) gleichzeitig mit dem Einlassventil geöffnet. So kommt es auch bei Direkteinspritzern zur Übergabe des eingesprühten Additivs an die Dichtflächen der Ventile. Das Verkoken der Ventilschäfte ist bei Direkteinspritzern sicherlich durch das Additiv nicht aufzuhalten bzw. zu vermindern, die Dichtwirkung der Ventile kann aber sehr wohl länger aufrecht erhalten werden.

Gut erklärt! Ein Klick-Danke von mir :)
Gruß, Andi

Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Albert Einstein
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Shy Auslauf Benzin Penus 1 480 28.04.2016 16:06
Letzter Beitrag: zzrtreiber
  HILFE ! VERLIERE BENZIN Matte19742010 15 4.264 13.02.2014 13:56
Letzter Beitrag: Matte19742010



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Forenregeln | Impressum/Datenschutzerklärung | Ansicht Mobile Version | RSS-Sync | Cookie-Einstellungen | Benutzerkarte | Webstatistik | TOP 10 Forum-Bikes | |