Du bist nicht angemeldet oder registriert. Bitte melde dich an oder registriere dich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können...
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wird geladen...

Antwort schreiben
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Benzinpumpe defekt?!
13.06.2019, 20:51
Beitrag #1
Benzinpumpe defekt?!
Servus Leute

Habe aktuell eine Kawasaki zzr 1100 D Modell aus dem Baujahr 1994 von einem Kumpel da. Der gute hatte bei über 200 kmh nen Motorplatzer, hab mir dann einen Motor in der Bucht geschossen der ist allerdings Baujahr 1999 mit 35tkm.
Motor eingebaut, lief miserabel, Zündkerzenstecker von Zylinder 2 defekt. Soweit so gut. Motorrad läuft im standgas super, hab die Vergaser Ultraschall gereinigt, synchronisiert und diverse O-Ringe gewechselt da sie vorher Falschluft am Ansaugstutzen zog.

Nun zu meinem eigentlichen Problem

Heute Probefahrt gemacht und unter last so ab ca 5-6000 Umdrehungen kommt einfach keine Leistung mehr, dann gehe ich kurz vom Gas und es kommt wieder etwas wenn ich den Hahn wieder aufziehe.
Beim zusammenbau bzw beim synchronisieren habe ich bemerkt das aus der Benzinpumpe nur etwas Benzin "rausspritzt" und nur 8 Volt anliegen.
Ist die Benzinpumpe defekt oder läuft diese auch mit 8 Volt?
Mir kommt es so vor als würde sie unter Leistung einfach nicht genug Benzin bekommen und deshalb keine Leistungs Entfaltung haben.

Hat jemand von euch einen Rat?

Tommiregler, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 5.2.19.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Folgende User haben sich bei Dir bedankt: helm_graumjoelnir58
13.06.2019, 23:11
Beitrag #2
RE: Benzinpumpe defekt?!
Hallo Tommiregler, das Syntom kenne ich vom kleinen Filter der vorne zwischen den Lufteinlässen sitzt. Der verdreckt im Lauf der Jahre. Dann stirbt sie auch ab. War jedenfals bei meiner 600 so.
LG

Peppy79, ist ohne Glied im Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 26.5.17.

Suche Mann mit Pferdeschwanz – Frisur egal
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.06.2019, 00:27
Beitrag #3
RE: Benzinpumpe defekt?!
(13.06.2019 20:51)Tommiregler schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Servus Leute

Habe aktuell eine Kawasaki zzr 1100 D Modell aus dem Baujahr 1994 von einem Kumpel da. Der gute hatte bei über 200 kmh nen Motorplatzer, hab mir dann einen Motor in der Bucht geschossen der ist allerdings Baujahr 1999 mit 35tkm.
Motor eingebaut, lief miserabel, Zündkerzenstecker von Zylinder 2 defekt. Soweit so gut. Motorrad läuft im standgas super, hab die Vergaser Ultraschall gereinigt, synchronisiert und diverse O-Ringe gewechselt da sie vorher Falschluft am Ansaugstutzen zog.

Nun zu meinem eigentlichen Problem

Heute Probefahrt gemacht und unter last so ab ca 5-6000 Umdrehungen kommt einfach keine Leistung mehr, dann gehe ich kurz vom Gas und es kommt wieder etwas wenn ich den Hahn wieder aufziehe.
Beim zusammenbau bzw beim synchronisieren habe ich bemerkt das aus der Benzinpumpe nur etwas Benzin "rausspritzt" und nur 8 Volt anliegen.
Ist die Benzinpumpe defekt oder läuft diese auch mit 8 Volt?
Mir kommt es so vor als würde sie unter Leistung einfach nicht genug Benzin bekommen und deshalb keine Leistungs Entfaltung haben.

Hat jemand von euch einen Rat?

8 Volt ist zu wenig - oder hast Du über die Anschlüsse der Pumpe gemessen, statt Pumpe<->Masse? Wenn richtig gemessen, dann mal die Kabel und Steckverbinder auf Korrosion bzw. sauberen Kontakt prüfen. Eigentlich soll die Pumpe fördern, bis ein gewisser Gegendruck (durch die dann geschlossenen Schwimmerventile) anliegt und dann erstmal stoppen. Ist der Spritfilter sauber? Kein Schlauch geknickt/gequetscht?
Und wenn es an der Pumpe liegt, dann ist meist der Unterbrecherkontakt in der Pumpe hin. Gibts Reparatursätze für: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Folgende User haben sich bei Dir bedankt: helm_graumjoelnir58
14.06.2019, 05:38
Beitrag #4
RE: Benzinpumpe defekt?!
(13.06.2019 23:11)Peppy79 schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Hallo Tommiregler, das Syntom kenne ich vom kleinen Filter der vorne zwischen den Lufteinlässen sitzt. Der verdreckt im Lauf der Jahre. Dann stirbt sie auch ab. War jedenfals bei meiner 600 so.
LG

Servus peppy

Ich weiß gerade nicht so recht welchen Filter du meinst? Falls du damit den benzinfilter meinst, der ist neu gekommen

Dieser Beitrag wurde von der Forensoftware mit dem Folgebeitrag automatisch zusammengefügt:

(14.06.2019 00:27)Möööööp schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.
(13.06.2019 20:51)Tommiregler schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Servus Leute

Habe aktuell eine Kawasaki zzr 1100 D Modell aus dem Baujahr 1994 von einem Kumpel da. Der gute hatte bei über 200 kmh nen Motorplatzer, hab mir dann einen Motor in der Bucht geschossen der ist allerdings Baujahr 1999 mit 35tkm.
Motor eingebaut, lief miserabel, Zündkerzenstecker von Zylinder 2 defekt. Soweit so gut. Motorrad läuft im standgas super, hab die Vergaser Ultraschall gereinigt, synchronisiert und diverse O-Ringe gewechselt da sie vorher Falschluft am Ansaugstutzen zog.

Nun zu meinem eigentlichen Problem

Heute Probefahrt gemacht und unter last so ab ca 5-6000 Umdrehungen kommt einfach keine Leistung mehr, dann gehe ich kurz vom Gas und es kommt wieder etwas wenn ich den Hahn wieder aufziehe.
Beim zusammenbau bzw beim synchronisieren habe ich bemerkt das aus der Benzinpumpe nur etwas Benzin "rausspritzt" und nur 8 Volt anliegen.
Ist die Benzinpumpe defekt oder läuft diese auch mit 8 Volt?
Mir kommt es so vor als würde sie unter Leistung einfach nicht genug Benzin bekommen und deshalb keine Leistungs Entfaltung haben.

Hat jemand von euch einen Rat?

8 Volt ist zu wenig - oder hast Du über die Anschlüsse der Pumpe gemessen, statt Pumpe<->Masse? Wenn richtig gemessen, dann mal die Kabel und Steckverbinder auf Korrosion bzw. sauberen Kontakt prüfen. Eigentlich soll die Pumpe fördern, bis ein gewisser Gegendruck (durch die dann geschlossenen Schwimmerventile) anliegt und dann erstmal stoppen. Ist der Spritfilter sauber? Kein Schlauch geknickt/gequetscht?
Und wenn es an der Pumpe liegt, dann ist meist der Unterbrecherkontakt in der Pumpe hin. Gibts Reparatursätze für: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.


Habe die 8 Volt tatsächlich im Stecker gemessen, werde heute nachmittag mal nochmal gegen Masse messen.
Ansonsten denke ich eigl nicht das ein Schlauch geknickt ist aber werde ich mir heute mittag alles nochmal genau ansehen. Gestern hatte ich nach der sehr kurzen Probefahrt keine Lust mehr alles nochmal runter zu machen uns zu schauen.

Tommiregler, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 5.2.19.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.06.2019, 14:52
Beitrag #5
RE: Benzinpumpe defekt?!
(14.06.2019 05:38)Tommiregler schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.
(13.06.2019 23:11)Peppy79 schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Hallo Tommiregler, das Syntom kenne ich vom kleinen Filter der vorne zwischen den Lufteinlässen sitzt. Der verdreckt im Lauf der Jahre. Dann stirbt sie auch ab. War jedenfals bei meiner 600 so.
LG

Servus peppy

Ich weiß gerade nicht so recht welchen Filter du meinst? Falls du damit den benzinfilter meinst, der ist neu gekommen
Sie meint den Luftfilter in der Leitung vom Ram-Air in Richtung Vergaser, der bei hohem Tempo (nicht hoher Drehzahl!) den Benzinstand in den Schwimmerkammern und den Benzindurchfluß beeinflußt. Durch den Staudruck der Luft würde ohne Gegenmaßnahme zu wenig Unterdruck im Venturirohr entstehen, und damit auch zu wenig Sprit aus dem Vergaser gesaugt werden. Die "Druckluft" aus der Nebenleitung pumpt etwas mehr Sprit in die Ansaugkanäle.
Wenn der Filter zu sitzt, dann läuft sie ab einem bestimmten Tempo vor die Wand.
(14.06.2019 00:27)Möööööp schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.
(13.06.2019 20:51)Tommiregler schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.
Zitat:Servus Leute

Habe aktuell eine Kawasaki zzr 1100 D Modell aus dem Baujahr 1994 von einem Kumpel da. Der gute hatte bei über 200 kmh nen Motorplatzer, hab mir dann einen Motor in der Bucht geschossen der ist allerdings Baujahr 1999 mit 35tkm.
Motor eingebaut, lief miserabel, Zündkerzenstecker von Zylinder 2 defekt. Soweit so gut. Motorrad läuft im standgas super, hab die Vergaser Ultraschall gereinigt, synchronisiert und diverse O-Ringe gewechselt da sie vorher Falschluft am Ansaugstutzen zog.

Nun zu meinem eigentlichen Problem

Heute Probefahrt gemacht und unter last so ab ca 5-6000 Umdrehungen kommt einfach keine Leistung mehr, dann gehe ich kurz vom Gas und es kommt wieder etwas wenn ich den Hahn wieder aufziehe.
Beim zusammenbau bzw beim synchronisieren habe ich bemerkt das aus der Benzinpumpe nur etwas Benzin "rausspritzt" und nur 8 Volt anliegen.
Ist die Benzinpumpe defekt oder läuft diese auch mit 8 Volt?
Mir kommt es so vor als würde sie unter Leistung einfach nicht genug Benzin bekommen und deshalb keine Leistungs Entfaltung haben.

Hat jemand von euch einen Rat?

8 Volt ist zu wenig - oder hast Du über die Anschlüsse der Pumpe gemessen, statt Pumpe<->Masse? Wenn richtig gemessen, dann mal die Kabel und Steckverbinder auf Korrosion bzw. sauberen Kontakt prüfen. Eigentlich soll die Pumpe fördern, bis ein gewisser Gegendruck (durch die dann geschlossenen Schwimmerventile) anliegt und dann erstmal stoppen. Ist der Spritfilter sauber? Kein Schlauch geknickt/gequetscht?
Und wenn es an der Pumpe liegt, dann ist meist der Unterbrecherkontakt in der Pumpe hin. Gibts Reparatursätze für: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.


Habe die 8 Volt tatsächlich im Stecker gemessen, werde heute nachmittag mal nochmal gegen Masse messen.
Ansonsten denke ich eigl nicht das ein Schlauch geknickt ist aber werde ich mir heute mittag alles nochmal genau ansehen. Gestern hatte ich nach der sehr kurzen Probefahrt keine Lust mehr alles nochmal runter zu machen uns zu schauen.
Oder die Hauptdüsen sitzen zu, oder die Schieber öffnen nicht richtig, oder oder... Aber schau' erstmal nach der Pumpe und den Kabeln.

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.06.2019, 18:58
Beitrag #6
RE: Benzinpumpe defekt?!
Hallo Tommiregler, schaumal hier sind es auch nur 8 Volt.
Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.
LG

Peppy79, ist ohne Glied im Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 26.5.17.

Suche Mann mit Pferdeschwanz – Frisur egal
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.06.2019, 19:22
Beitrag #7
RE: Benzinpumpe defekt?!
(14.06.2019 14:52)Möööööp schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.
(14.06.2019 05:38)Tommiregler schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.
(13.06.2019 23:11)Peppy79 schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Hallo Tommiregler, das Syntom kenne ich vom kleinen Filter der vorne zwischen den Lufteinlässen sitzt. Der verdreckt im Lauf der Jahre. Dann stirbt sie auch ab. War jedenfals bei meiner 600 so.
LG

Servus peppy

Ich weiß gerade nicht so recht welchen Filter du meinst? Falls du damit den benzinfilter meinst, der ist neu gekommen
Sie meint den Luftfilter in der Leitung vom Ram-Air in Richtung Vergaser, der bei hohem Tempo (nicht hoher Drehzahl!) den Benzinstand in den Schwimmerkammern und den Benzindurchfluß beeinflußt. Durch den Staudruck der Luft würde ohne Gegenmaßnahme zu wenig Unterdruck im Venturirohr entstehen, und damit auch zu wenig Sprit aus dem Vergaser gesaugt werden. Die "Druckluft" aus der Nebenleitung pumpt etwas mehr Sprit in die Ansaugkanäle.
Wenn der Filter zu sitzt, dann läuft sie ab einem bestimmten Tempo vor die Wand.
(14.06.2019 00:27)Möööööp schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.
(13.06.2019 20:51)Tommiregler schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.
Zitat:Servus Leute

Habe aktuell eine Kawasaki zzr 1100 D Modell aus dem Baujahr 1994 von einem Kumpel da. Der gute hatte bei über 200 kmh nen Motorplatzer, hab mir dann einen Motor in der Bucht geschossen der ist allerdings Baujahr 1999 mit 35tkm.
Motor eingebaut, lief miserabel, Zündkerzenstecker von Zylinder 2 defekt. Soweit so gut. Motorrad läuft im standgas super, hab die Vergaser Ultraschall gereinigt, synchronisiert und diverse O-Ringe gewechselt da sie vorher Falschluft am Ansaugstutzen zog.

Nun zu meinem eigentlichen Problem

Heute Probefahrt gemacht und unter last so ab ca 5-6000 Umdrehungen kommt einfach keine Leistung mehr, dann gehe ich kurz vom Gas und es kommt wieder etwas wenn ich den Hahn wieder aufziehe.
Beim zusammenbau bzw beim synchronisieren habe ich bemerkt das aus der Benzinpumpe nur etwas Benzin "rausspritzt" und nur 8 Volt anliegen.
Ist die Benzinpumpe defekt oder läuft diese auch mit 8 Volt?
Mir kommt es so vor als würde sie unter Leistung einfach nicht genug Benzin bekommen und deshalb keine Leistungs Entfaltung haben.

Hat jemand von euch einen Rat?

8 Volt ist zu wenig - oder hast Du über die Anschlüsse der Pumpe gemessen, statt Pumpe<->Masse? Wenn richtig gemessen, dann mal die Kabel und Steckverbinder auf Korrosion bzw. sauberen Kontakt prüfen. Eigentlich soll die Pumpe fördern, bis ein gewisser Gegendruck (durch die dann geschlossenen Schwimmerventile) anliegt und dann erstmal stoppen. Ist der Spritfilter sauber? Kein Schlauch geknickt/gequetscht?
Und wenn es an der Pumpe liegt, dann ist meist der Unterbrecherkontakt in der Pumpe hin. Gibts Reparatursätze für: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.


Habe die 8 Volt tatsächlich im Stecker gemessen, werde heute nachmittag mal nochmal gegen Masse messen.
Ansonsten denke ich eigl nicht das ein Schlauch geknickt ist aber werde ich mir heute mittag alles nochmal genau ansehen. Gestern hatte ich nach der sehr kurzen Probefahrt keine Lust mehr alles nochmal runter zu machen uns zu schauen.
Oder die Hauptdüsen sitzen zu, oder die Schieber öffnen nicht richtig, oder oder... Aber schau' erstmal nach der Pumpe und den Kabeln.

So also Feedback von heute.
Hab die Pumpe nach gemessen, im Leerlauf hat sie ca 10 Volt mit etwas mehr Gas geht sie so auf 11,7-11,8 also denke die Pumpe hat nichts. Strommäßig denke ich hat sie auch nichts also von regler Lima etc. Mir ist eben aufgefallen dass sie nur bis ca 6000 Umdrehungen nicht geht, ab zweiter Gang. Wenn ich sie jetzt aber im ersten Gang auf 9000 Prügel und dann hoch schalte läuft sie weiter, desweiteren schießt sie manchmal aus dem luftfilter raus, sprich zu viel Benzin oder?
Habe die Leerlauf Schrauben auf 1,75 Umdrehungen heraus gestellt da im forum manche 1,5 und andere 2,0 geschrieben hatten. Muss ich nun die nadel höher hängen? Ne Düse größer wählen wird wohl quatsch sein oder was meint ihr?

Übrigens danke schonmal für die vielen Antworten 🏻

Tommiregler, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 5.2.19.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.06.2019, 20:55
Beitrag #8
RE: Benzinpumpe defekt?!
Dann würde ich auch mal die Zündung als Übeltäter nicht ausschließen. Kerzen OK? Kabel OK? Die brennen schon mal im Stecker bzw. der Spule weg. Kabel sieht heile aus, aber innen ist das Kupfer weg.

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.06.2019, 21:13
Beitrag #9
RE: Benzinpumpe defekt?!
Werde mir morgen noch etwas neues Kabel besorgen und an allen neues Kabel verlegen!

Habe irgendwie noch den Vergaser in Verdacht weil dort auch manchmal ein leichtes Patschen zustande kommt, Drehzahl abhängig, hab eben im Netz etwas aufgeschnappt von nem mager Patschen?
Mal sehen ob ich die Gemisch schraube etwas herausdrehe...

Tommiregler, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 5.2.19.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.06.2019, 19:15
Beitrag #10
RE: Benzinpumpe defekt?!
Also hab heute die Kabel erneuert, spulen gemessen und neue Kerzen verbaut, leider ohne Erfolg!
Es mir aufgefallen ist, ist dass der zündfunke etwas schwach scheint und leicht unruhig er tänzelt etwas hin und her auf der Kerze...
Frage ist kommt die Zündung unter last nicht mehr nach? Denn im standgas kann ich sie drehen bis begrenzer ohne wenn und aber nur unter last steigt sie bei etwa 6000rpm aus.

Hatte mir überlegt ob die Bedüsung vom Vergaser richtig ist bzw evtl die nadel zu hoch /niedrig hängt?

Achso, habe heute noch die ll schraube von 1,75 auf 2,0 gedreht, wurde dadurch schlecht bzw das Symptom kam schon wesentlich früher als sonst also etwa bei 5000rpm. Deshalb auch die Anregung oben mit den düsen bzw Nadeln.

Vielleicht weiß ja jemand noch weiter, morgen schau ich mir das ganze dann nochmal an...

Vielen Dank schonmal für dei antworten bis hierher und liebe Grüße 🤙🏻

Tommiregler, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 5.2.19.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.06.2019, 21:09
Beitrag #11
RE: Benzinpumpe defekt?!
Ich vermute mal, Du hast die Zündkabel "richtig" getauscht, also in den Kerzenstecker eingeschraubt bis Anschlag. An den Zündspulen die Überwurfmutter gelöst, altes Kabel raus, Klemmring vom alten auf das neue gesteckt, dann das Kabel bis Anschlag in die Spule gesteckt, Überwurf wieder festgezogen?

Wenn Du die Gemischschraube rausdrehst, dann fettest Du das Gemisch unterhalb von ca. 6.500 Touren an.

Die Düsennadeln kannst Du nicht verstellen, die haben keine Nuten.

Hast Du denn mal nach dem Nebenluftfilter geschaut? In jedem Ram-Air-Einlaß ist ein Röhrchen. Die treffen sich innen neben dem rechten Ram-Air-Kanal, dann kommt der Nebenluftfilter und von da aus geht der Schlauch rechts neben den Luftfilterkasten, von da aus in ein Rohr, das Verbindung zu den Vergasern hat. Den Filter kannst Du mit Druckluft ausblasen.

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.06.2019, 22:45
Beitrag #12
RE: Benzinpumpe defekt?!
(13.06.2019 20:51)Tommiregler schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Servus Leute

Habe aktuell eine Kawasaki zzr 1100 D Modell aus dem Baujahr 1994 von einem Kumpel da. Der gute hatte bei über 200 kmh nen Motorplatzer, hab mir dann einen Motor in der Bucht geschossen der ist allerdings Baujahr 1999 mit 35tkm.
Motor eingebaut, lief miserabel, Zündkerzenstecker von Zylinder 2 defekt. Soweit so gut. Motorrad läuft im standgas super, hab die Vergaser Ultraschall gereinigt, synchronisiert und diverse O-Ringe gewechselt da sie vorher Falschluft am Ansaugstutzen zog.

Nun zu meinem eigentlichen Problem

Heute Probefahrt gemacht und unter last so ab ca 5-6000 Umdrehungen kommt einfach keine Leistung mehr, dann gehe ich kurz vom Gas und es kommt wieder etwas wenn ich den Hahn wieder aufziehe.
Beim zusammenbau bzw beim synchronisieren habe ich bemerkt das aus der Benzinpumpe nur etwas Benzin "rausspritzt" und nur 8 Volt anliegen.
Ist die Benzinpumpe defekt oder läuft diese auch mit 8 Volt?
Mir kommt es so vor als würde sie unter Leistung einfach nicht genug Benzin bekommen und deshalb keine Leistungs Entfaltung haben.

Hat jemand von euch einen Rat?

Wenn deine Benzinpumpe in Ordnung ist, würde ich auch am ehesten in Richtung Luftzufuhr schauen, sprich den Filter checken rechts vorn in der Kanzel wie Petra und Möööööpi schon geschrieben haben und auch mal nach Lufi schauen. Wenn du da irgendwo "Verstopfungen" hast, läuft sie im Standgas ok und kurzzeitige Gasannahme ist auch möglich, das war es dann aber auch. Bei 5000 bis 6000 U/min ist dann Schicht im Schacht. Würde zu deinen Symptomen passen...

Bergaufbremser
Lerne aus den Fehlern Anderer! Du hast nicht die Zeit sie selbst zu machen... Kämpfen für den Frieden ist etwa so sinnvoll wie Poppen für die Keuschheitkopf gegen wand

Der Fehler sitzt meistens vor dem Gerätmotzen Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!knüppeln
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.06.2019, 22:53
Beitrag #13
RE: Benzinpumpe defekt?!
(15.06.2019 21:09)Möööööp schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Ich vermute mal, Du hast die Zündkabel "richtig" getauscht, also in den Kerzenstecker eingeschraubt bis Anschlag. An den Zündspulen die Überwurfmutter gelöst, altes Kabel raus, Klemmring vom alten auf das neue gesteckt, dann das Kabel bis Anschlag in die Spule gesteckt, Überwurf wieder festgezogen?

Wenn Du die Gemischschraube rausdrehst, dann fettest Du das Gemisch unterhalb von ca. 6.500 Touren an.

Die Düsennadeln kannst Du nicht verstellen, die haben keine Nuten.

Hast Du denn mal nach dem Nebenluftfilter geschaut? In jedem Ram-Air-Einlaß ist ein Röhrchen. Die treffen sich innen neben dem rechten Ram-Air-Kanal, dann kommt der Nebenluftfilter und von da aus geht der Schlauch rechts neben den Luftfilterkasten, von da aus in ein Rohr, das Verbindung zu den Vergasern hat. Den Filter kannst Du mit Druckluft ausblasen.

Genau so wie von Dir beschrieben hab ich das Kabel getauscht!
Das mit dem nebenluft Filter hatte weiter oben jemand noch geschrieben aber ich wusste garnicht dass da ein Filter drinne is... Dann werd ich den mal morgen in aller Hoffnung kontrollieren, hab mittlerweile alles in Verdacht

Tommiregler, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 5.2.19.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.06.2019, 23:11
Beitrag #14
RE: Benzinpumpe defekt?!
(15.06.2019 22:53)Tommiregler schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.
(15.06.2019 21:09)Möööööp schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Ich vermute mal, Du hast die Zündkabel "richtig" getauscht, also in den Kerzenstecker eingeschraubt bis Anschlag. An den Zündspulen die Überwurfmutter gelöst, altes Kabel raus, Klemmring vom alten auf das neue gesteckt, dann das Kabel bis Anschlag in die Spule gesteckt, Überwurf wieder festgezogen?

Wenn Du die Gemischschraube rausdrehst, dann fettest Du das Gemisch unterhalb von ca. 6.500 Touren an.

Die Düsennadeln kannst Du nicht verstellen, die haben keine Nuten.

Hast Du denn mal nach dem Nebenluftfilter geschaut? In jedem Ram-Air-Einlaß ist ein Röhrchen. Die treffen sich innen neben dem rechten Ram-Air-Kanal, dann kommt der Nebenluftfilter und von da aus geht der Schlauch rechts neben den Luftfilterkasten, von da aus in ein Rohr, das Verbindung zu den Vergasern hat. Den Filter kannst Du mit Druckluft ausblasen.

Genau so wie von Dir beschrieben hab ich das Kabel getauscht!
Das mit dem nebenluft Filter hatte weiter oben jemand noch geschrieben aber ich wusste garnicht dass da ein Filter drinne is... Dann werd ich den mal morgen in aller Hoffnung kontrollieren, hab mittlerweile alles in Verdacht

Und auch schauen, ob die Leitung bis zu den Vergasern dicht und nirgends geknickt ist.

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.06.2019, 16:06
Beitrag #15
RE: Benzinpumpe defekt?!
Leute... Es war tatsächlich der Filter bzw der Filter war nicht drauf aber der war auch ordentlich verdreckt... Die Möhre läuft 😬

Vielen Dank an alle die mir hier so freundlich geantwortet haben!

Allzeit gute fahrt 🤙🏻

Tommiregler, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 5.2.19.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Startknopf defekt? stef73 11 1.018 21.07.2017 08:33
Letzter Beitrag: StefanP
  Einbau Benzinpumpe stef73 1 578 22.05.2017 20:44
Letzter Beitrag: sixbanger
  Blinkerhalterung vorne defekt Tobses 6 1.374 06.10.2015 09:44
Letzter Beitrag: Felis-concolor
  Anlassschalter ist defekt! Lonas 12 3.290 29.10.2013 11:29
Letzter Beitrag: Felis-concolor
  Batterie / Lima defekt...? UID800 10 2.563 09.09.2013 08:03
Letzter Beitrag: UID800
  Batterie defekt? hellhammer 30 10.925 22.06.2013 20:28
Letzter Beitrag: Vito



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste