Du bist nicht angemeldet oder registriert. Bitte melde dich an oder registriere dich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können...

Wird geladen...

Antwort schreiben
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bis zu welcher Laufleistung kann man die 1100 bedenkenlos kaufen ?
27.03.2018, 07:39
Beitrag #31
RE: Bis zu welcher Laufleistung kann man die 1100 bedenkenlos kaufen ?
Moin Andi,
so isses. Mein bester Kumpel ist Zweiradmechaniker, das geht ratzfatz und wir haben alles erledigt. joint Der Vorteil ist, das er auch unter anderem eine 12er fährt.

Gruß aus Heide

__________________________________
Ich lebe im Moment mein KAWASUTRA
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.03.2018, 09:50
Beitrag #32
RE: Bis zu welcher Laufleistung kann man die 1100 bedenkenlos kaufen ?
Ich hatte mal eine 97er ZZR1100D mit 116000 auf der Uhr und lief tadellos.
Aber für max.1000 Euro kriegst nur Baustelle, nur zur iNFO

Gruß Mettus2 daumen hoch
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.03.2018, 15:50
Beitrag #33
RE: Bis zu welcher Laufleistung kann man die 1100 bedenkenlos kaufen ?
(27.03.2018 09:50)mettus schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Ich hatte mal eine 97er ZZR1100D mit 116000 auf der Uhr und lief tadellos.
Aber für max.1000 Euro kriegst nur Baustelle, nur zur iNFO

Eine 'Baustelle' kann 'erbaulich' sein 2 daumen hoch

2016 eine für 550€ gekauft. Vergaser gemacht (100 Euro für Kit und schallen) und lief die Saison super. Hat ein Kollege für nen Tausender bekommen - aber nicht als Baustelle - der ist immernoch Top-Zufrieden damit.

2017 eine für 700€ gekauft -> Baustelle Kupplung - aber alle Teile waren dabei. repariert - und sie erfreut mich auch heute noch. (50 Euro für Öl und Lufi investiert)

Also mit etwas Geduld und Glück kann man eine richtig feine Baustelle kriegen und damit glücklich werden raucher

Wenn die Baustelle aber der zweite Gang ist, war´s ein Griff in die Schüssel

Gruß, Andi

Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Albert Einstein
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.03.2018, 21:13
Beitrag #34
RE: Bis zu welcher Laufleistung kann man die 1100 bedenkenlos kaufen ?
(24.03.2018 11:53)ZZRZZR schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Also mittlerweile denke ich, dass man die ZZR 1100 überhaupt nicht kaufen sollte (außer man macht ein richtiges Schäppchen).

Hallo Maik,
das finde ich ein wenig zu hart - wohl, weil ich selbst und im Bekanntenkreis eigentlich gute Erfahrungen gemacht habe. Wir reden hier ja nicht von aktuellen Konstruktionen, sondern von einem Motor, dessen Grundkonstruktion fast 40 Jahre alt ist - die GPZ 900 R kam 1984 auf den Markt. Zu der Zeit durften die Dinger noch Öl verbrauchen, die Fortschritte in der Materialzusammensetzung und der Konstruktions- und Fertigungstechnik kriegt man rückwirkend nicht mehr eingebaut. Schlampert geschaltet kriege ich auch ein Treckergetriebe klein.
Der einzige wirkliche Schwachpunkt ist die versetzte Ölbohrung am 4. Hauptlager, die bei zu wenig Öl, kaltem Motor und Knallgas gerne das dritte Pleuel killt. Wieso Kawa das in der laufenden Fertigung mehr als 10 Jahre hat durchlaufen lassen kann ich nicht verstehen - da sind ja schon GPZetten dran gestorben...
Eigentlich sind diese Motoren grundsolide, ein wenig Pflege muß halt sein.

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.04.2018, 15:27
Beitrag #35
RE: Bis zu welcher Laufleistung kann man die 1100 bedenkenlos kaufen ?
Hallo Martin,

ich habe mir jetzt gespart, alle Kommentare durchzulesen und hab es nur überflogen.
So einfach ist deine Frage sicher nicht zu beantworten, da es immer darauf ankommt, wie das Motorrad gepflegt wurde.
Meine Dicke ist Baujahr 1993, hat aktuell knapp 115000 runter und steht tadellos im Fell. Ich selbst habe letztes Jahr genau 1000,- ausgegeben und sie von einem Kollegen gekauft ( sie hatte schon 5 Vorbesitzer + meinen Kollegen )
Und was soll ich sagen, abgesehen von kleineren Kratzern weil ich sie hab fallen lassen kopf gegen wand ( bevor sie richtig mir gehörte ) und einigen Steinschlägen vorne sieht sie aus wie neu, zumindest sieht man ihr das Alter überhaupt nicht an, weder optisch, noch akkustisch noch sonst irgendwas. Das einzige ist der erhöhte Ölbedarf von ca nem halben Liter auf 1000 km ist vielleicht ein Zeichen für das Alter, wobei das, so wie ich hier schon mitbekommen habe, nicht unüblich ist. Wer hinter mir fährt darf sich nicht wundern, wenn es nicht nach Rose riecht, aber dann soll er nicht Moped fahren sondern bei Douglas Parfum verkaufen.
Also alles in allem ist mein Statement dazu : bei richtiger Pflege, regelmäßigem Ölwechsel, nem offenen Auge fürs Möp kann die auch schon mal nen paar Kilometer auf der Uhr haben, kostet dabei um die 1000,-

Grüße aus Berlin

Carsten

Calle79, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 9.6.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.04.2018, 19:32
Beitrag #36
RE: Bis zu welcher Laufleistung kann man die 1100 bedenkenlos kaufen ?
Micha, das zählt zur Strategie der Schadenbegrenzung - ebenso die Vermeidung öffentlicher Negativberichte und Prozesse. Hilfreich aus Sicht des Herstellers war in diesen Jahren sicherlich die noch "andere Zeit", mit zudem vergleichbar dünner globaler Vernetzung.
Das im Rahmen einer Modellpflege zu beheben, käme indirekt einem Schuldeingeständnis eines Konstruktionsfehlers gleich. Also hat man es wohl darauf ankommen lassen.
Es ist anzunehmen, dass es sicherlich Einzelfälle an Forderungen gab und man sich entsprechend (unterschiedlich) arrangierte.

Nur eine kleine Teilmenge Betroffener zieht überhaupt zu Felde.

blacky, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 15.7.15.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Laufleistung eurer ZZR 1100 ZZRZZR 15 1.239 30.01.2018 21:48
Letzter Beitrag: Langstreckenbomber
  Möchte ein ZZR 1100 kaufen. Worauf muss ich achten? Maot 1 253 08.01.2018 18:59
Letzter Beitrag: sixbanger
  Kaufen und aufbauen? Oder lassen und was besseres kaufen? Maot 8 584 22.05.2017 20:10
Letzter Beitrag: sixbanger
  Welcher große Tankrucksack für C-Modell mikesch1960 5 988 22.05.2013 11:30
Letzter Beitrag: Kirou
  ZZR1100 mit 100000Km kaufen? mettus 4 1.385 04.05.2013 21:22
Letzter Beitrag: Kodokan
  Welche weißen Blinker kaufen ? Peppy 5 2.754 31.03.2013 15:42
Letzter Beitrag: Peppy



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Forenregeln | Impressum/Datenschutzerklärung | Ansicht Mobile Version | RSS-Sync | Benutzerkarte | Webstatistik | TOP 10 Forum-Bikes | |