Du bist nicht angemeldet oder registriert. Bitte melde dich an oder registriere dich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können...

Wird geladen...

Antwort schreiben
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kette wechseln
11.10.2012, 23:20
Beitrag #31
RE: Kette wechseln
@tido:
Paßt der exakt auf unsere ZZR 1400? Oder ist das nur ne Vermutung?


fr

fermoyracer, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 16.8.12.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.10.2012, 02:14
Beitrag #32
RE: Kette wechseln
Kann ich nicht genau sagen,ist nur eine Idee.Werde mir auch noch einen holen.Wenn das Ding nicht passt wird es zurückgeschickt.Aber bei den Kawapreisen lohnt sich der Versuch allemal.
Gruß Steffen

tido, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 19.7.12.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.10.2012, 13:58
Beitrag #33
RE: Kette wechseln
Steffen, danke für den Tipp. Das Größte Problem bei diesen Spezialwerkzeugen ist zu wissen, wie sie heißen. Damit man weiß, wonach man suchen muß :)

Habe noch ein bisschen recherchiert und in Deutschland den folgenden Shop und Schlüssel gefunden:
Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. - Dieser hat idenische Abmessungen wir der von zzorli Vorgeschlagene (bei ebay USA). Und der Verkäufer schreibt in der Auktionsbeschreibung , dass er für viele Kawa Modelle passt.

Den Schlüssel hatten sie leider nicht auf Lager, deswegen habe ich diesen gekauft:

Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. - ist der gleiche wie in Steffens Link, nur 3 Euro günstiger.

Selber machen aus der 30er Nuss wäre zuhause nicht so einfach, da ich keinen Schraubstock zum Spannen der Nuss habe. Außerdem braucht man, wie Heinrich ja schon schrieb, eine gute Feile, denn mit der Flex wird man die Zacken nicht genau hinkriegen. D.h. entweder Selbsthilfewerkstatt oder Investition in eine Feile + Schraubstock. Da es ja den passenden Schlüssel in deutschem Online-Verkauf gibt, ist es sowohl von den Kosten als auch von der Wartezeit eine vernünftige Alternative.

Danke nochmal für die sehr guten Tipps.

(11.10.2012 02:14)tido schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Hallo,versuchs mal mit Nutmutternschlüssel
Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.
Sowas könnte passen.
Gruß Steffen

RuleBreaker, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 9.10.12.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.10.2012, 20:43
Beitrag #34
RE: Kette wechseln
Ich lese hier so ne ganze Weile still mit...
Ich hab früher bei der 10D auch endlos Ketten verbaut.
Sprich Federbein los, Schwinge raus bzw. Los und kippen.
Kette frickeln, den ganzen Sch... wieder einbauen.
Meist hat man zwei Arme zu wenig.
Die letzte Kette hab ich machen lassen und die war auch eine zu nietende.

Ährlich ich würd ne offene Kette nehmen.
Wenn man schon nicht selbst nieten will, ein temporäres offenes Schloss
nehmen und damit dann zur Werkstatt und nieten lassen.
Halbe Stunde Arbeit und bissel Geld fürs Nieten.
UND kein Stress mit Ausbau und fehlender Spezialwerkzeuge.

Ich würd immer wieder selbst ne Gabel revidieren, aber Kette
sry tu ich mir nicht mehr an. Jedenfalls keine endlose.

Greetz Felis-concolor
Ich fahre nicht zu schnell, ich fliege nur zu tief. Zetzi fahren ist fliegen in 2D
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.10.2012, 12:59
Beitrag #35
RE: Kette wechseln
Ein Nachtrag zu den Nutmutternschlüsseln: beide Schlüssel Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. und
Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. passen zur Schwingenwellenkontermutter. Habe den zweiten gerade benutzt.

Alles in allem hat mich der Kettenwechsel 8 Stunden reine Arbeitszeit gekostet. Allerdings war ich allein. 4 Stunden davon gingen bestimmt auf die Reinigung und Schmierung der Lager darauf. Wenn man die Schwinge, das Rad, die Abdeckung des Kettenritzels, das Federbein, den Umlenkhebel etc. nicht reinigt und die Schwingenlager, Lager der Umlenkung etc. nicht inspiziert/schmiert, dann lohnt sich der Einbau einer Endloskette zumindest von der Zeit her kaum. Eine viel weniger zeitaufwendige Alternative ist Vernieten bzw. von der Werkstatt vernieten lassen (siehe Vorredner).

Man muss auch die Zeit für die Lieferung des Nutmutternschlüssels berücksichtigen (5 Tage in meinem Fall), wenn man ihn nicht selbst herstellt. Außerdem braucht man einen 17 Inbusschlüssel, um die Schwingenwelle aus dem Rahmen herauszudrehen. Ich habe mir mit einer 17-er Autoradschraube geholfen, die einen langen Kopf hat, so dass man sie in die Welle einschiebt und noch Platz hat, am Kopf der Schraube einen Gabelschlüssel anzubringen. Man kann sicherlich auch eine 17-Schraube mit zwei darauf gekonterten Muttern verwenden. Es empfiehlt sich in jedem Fall die Schwingenwelle vor dem Einabu zu schmieren, denn meine war zum Teil an die Hülse angerostet und angelaufen und musste herausgeschlagen werden.

Kosten 166 Euro - RK GXW Endloskette mit 112 Gliedern, Ritzel 17/44
21,64 Euro -Nutmutternschlüssel,
+ Kettenreiniger + Lagerfett

RuleBreaker, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 9.10.12.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.10.2012, 20:34
Beitrag #36
RE: Kette wechseln
Danke für den Hinweis mit dem passenden Werkzeug!!

fr

fermoyracer, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 16.8.12.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.10.2012, 17:31
Beitrag #37
RE: Kette wechseln
So,bin aus dem Urlaub wieder da.Freut mich ein klein wenig helfen zu können.
Gruß Steffen

tido, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 19.7.12.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.05.2015, 18:40
Beitrag #38
RE: Kette wechseln
Hallo!
Bin der Micha aus Windhagen und hab mich heut erst hier angemeldet,meine Dicke hab ich jetzt seit 2 Jahren und nun ist Technik angesagt...
Bin derzeit auch beim Kettenwechsel und hab da mal ne Frage zur Ritzelabdeckung da die ZZR mein erstes Moped mit hydr. Kupplung ist (bisher Zephyr 750).
Habe die Schrauben der Abdeckung rundherum gelöst aber da tut sich nix,müssen die 3 Schrauben des Kupplungsautomaten wo die Hydraulikleitung rein geht auch gelöst werden?
Gruß Micha

Banshee, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 4.5.15.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.05.2015, 20:31
Beitrag #39
RE: Kette wechseln
Der muß zuerst raus - nach dem Ausbau den Kolben vorsichtig ganz zurückdrücken, aufpassen, daß das Urinbecherchen am Lenker nicht überläuft. Dann den Kupplungsgriff ganz an den Lenker ziehen und mit Klettband oder Kabelbinder festmachen, sonst drückts langsam, aber sicher den Kolben ganz raus.

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Folgende User haben sich bei Dir bedankt: helm_grauBanshee
13.02.2017, 15:57
Beitrag #40
RE: Kette wechseln
Hallo zusammen,
ich nutze mal die bereits vorhandene Diskussion zum Thema Kettenwechsel, um nicht unnötig einen weitere zu eröffnen.
Jetzt zu meiner Frage:
Kann man beim Kettenwechsel eine Kette verkehrt bzw falsch einbauen ?
Hintergrund der Frage ist folgender:
Ich habe einen neuen Kettensatz verbaut, sprich Motorritzel, Kettenblatt und Endloskette. Bei der Gelegenheit alles sauber geputzt und alle Lager neu gefettet, alles wieder zusammengebaut und damit begonnen, die Kettenflucht auszurichten (Laser) und die Kette zu spannen. Jetzt bilde ich mir ein, dass der Kettendurchhang nach unten geringer ist, wie wenn ich die Kette nach oben drücke. Ich habe darauf hin die Kettenspanner ganz rein gedreht und die Kette oben am Kettenblatt um einen Zahn versetzt mit dem Ergebnis, dass die Kette oben extrem straff war und ich sie nicht mehr spannen konnte, um unten den korrekten wert einzustellen, bzw die Kette bei einer einmaligen Umdrehung wieder von alleine zurück rutschte.
Ist das normal, auch dass die Kette oben ziemlich am Schleifschutz schleift ?
Ich komme beim Durchhang einstellen auf 35 mm aber nur nach oben, nach unten sind es dann gerade mal 20 mm ??
Im WHB steht nichts weiter darüber darin und alles andere ist nach Vorgabe wieder eingebaut.
Vielleicht gibt's da einen Trick oder was mach ich verkehrt ?

Gruß
Wolfgang

wolf3rs, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 10.3.16.

Meinungsfreiheit heisst nicht, daß ich mir jeden Scheiss anhören muss
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.02.2017, 17:20
Beitrag #41
RE: Kette wechseln
(13.02.2017 15:57)wolf3rs schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Ich komme beim Durchhang einstellen auf 35 mm aber nur nach oben, nach unten sind es dann gerade mal 20 mm ?

Mahlzeit,

dann hast Du viel zu locker, nämlich 55mm eingestellt - die 25 bis 35mm aus dem WHB gelten in der Mitte des unteren Kettentrums von ganz oben nach ganz unten. (Leerlauf eingelegt und Hinterrad nicht auf dem Boden Pfeif) Das auch an mehreren Stellen der Kette prüfen, durch Fertigungstoleranzen gibt es lockere und feste Stellungen, also an der strammsten Stelle messen: Die Kette von oben nach unten bewegen, dann das Rad ¼ Umdrehung drehen, wieder bewegen usw., bis die Kette einmal rum ist. Dann hast Du Dir hoffentlich die gefühlt strammste Stelle gemerkt und stellst da den Durchhang ein.
Wenn Du eher der Typ "tapezierter Knochen" bist und meist solo fährst, dann eher in Richtung 25mm, bei Übergewicht und Soziusbetrieb eher in Richtung 35mm.
Dann nur noch darauf achten, daß die Kettenspanner parallel stehen, aber Du hast ja 'nen Laser. Korrektes Drehmoment der Achsmutter beachten (108 Nm + den Weg bis der Splint paßt), bevor der Splint reinkommt nochmal prüfen. Unbedingt einen neuen oder einen Dauersplint verwenden!

Im Schiebebetrieb schleift die Kette am Schleifschutz, dafür isser ja da.

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.02.2017, 19:07
Beitrag #42
RE: Kette wechseln
Hallo Michael,
warum hast du eigentlich die WHB nicht geschrieben, diese Erklärung ist doch mal Gold wert. Vielen Dank, das erleichtert mir heute Nacht definitiv das Schlafen.

Gruß
Wolfgang

wolf3rs, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 10.3.16.

Meinungsfreiheit heisst nicht, daß ich mir jeden Scheiss anhören muss
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.09.2017, 20:32
Beitrag #43
RE: Kette wechseln
Eine Frage zur Ritzelmutter.
Wie ich sehe ist diese am Ende vierkant und weiter innen (Richtung Ritzel) sechskant.
Was für ein Schlüssel bzw. Nuss wird benötigt. Schlüsselweite?

Gruß
Caesar

GaiusIuliusCaesar, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 29.5.15.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.09.2017, 22:11
Beitrag #44
RE: Kette wechseln
Falsches Unterforum - Du bist hier bei der ZZR1200, und die hat 'ne platte Mutter...

Ich sag trotzdem mal was: der Vierkant hat 27, der Sechskant 35 mm - wenn ich das noch richtig im Kopf habe. Vorsichtig sein, bis 2011 war der Tachosensor im Ritzeldeckel und die Kanten des Vierkant haben das Tachosignal erzeugt. Wenn die rund gedreht werden geht der Tacho nicht mehr richtig. Ab 2012 kommt das Tachosignal vom hinteren ABS-Sensor.
Zum Lösen am besten einen dicken Schlagschrauber nehmen und das Anzugsdrehmoment bei der 14er sind 125 Nm, Gewinde, Mutter und Scheibe leicht eingeölt.

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.09.2017, 22:41
Beitrag #45
RE: Kette wechseln
Ach, hatte er wohl selbst erkannt...nun ist die Antwort doppelt. Aber das soll ja bekanntlich besser halten - obwohl sie ja eigentlich gelöst werden soll. ;-)

blacky, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 15.7.15.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Hinterrad eingestellt bzw. Kette zzorli 12 3.482 10.04.2011 20:57
Letzter Beitrag: zzorli
Lightbulb Kette richtig spannen Rachmaninov 1 2.361 04.09.2010 10:28
Letzter Beitrag: BeeJay



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Forenregeln | Impressum/Datenschutzerklärung | Ansicht Mobile Version | RSS-Sync | Benutzerkarte | Webstatistik | TOP 10 Forum-Bikes | |