Du bist nicht angemeldet oder registriert. Bitte melde dich an oder registriere dich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können...

Wird geladen...

Antwort schreiben
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kettendurchhang + Flucht
28.04.2018, 19:29
Beitrag #1
Kettendurchhang + Flucht
Hallo miteinander, muss mal was mit euch bequatschen.
Hab heute mal wieder Kette nachgespannt. Sie ist relativ neu und gut 1000km gelaufen.
Ich messe fast genau in der Mitte zw den 2 Ritzeln den Durchhang. Und selbst wenn ich mit Augenzwinkern auf die minimal zulässigen 32mm bei Stand aufm Seitenständer komme schlägt die Kette trotzdem oben am Gummi an.
Würde ich sie noch straffer machen würde ich nimmer auf die 32mm kommen sondern wäre drunter = zu straff. Drum hab ich es jetzt so gelassen. Sie is nun immerhin straffer als vorher.
Das war mMn mit der alten Kette auch schon so. Bin ich da allein?

Kettenflucht:
Hab mir heute den Laser von CAT gekauft, welchen man am Kettenblatt anlegt.

Der Witz an der Sache is der, dass wenn ich die originalen Markierungen an der Schwinge nutze und sogar mit der Schublehre links und rechts gleich einstelle läuft der Laser schräg.
Bin nun bei ca 19mm links und bissl was über 20mm rechts und der Laser läuft aber kerzengerade über die Kette.
Wie stellt ihr ein? Mit original Markierung? Schieblehre oder Laser?

Dece, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 27.2.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.04.2018, 20:38
Beitrag #2
RE: Kettendurchhang + Flucht
Sohn hält Bike, ich dreh Achse bis sich die Kette in der Mitte zwischen den Zahnrädern ca. ein Finger dick bewegen lässt, Achsen fixieren, habe fertitsch 2 daumen hoch
Mit Laser und Co. Kettenritzel ausrichten ist ja auch mal eine Variante. Wichtiger ist aber bei älteren Ketten, dass Du mehrmals in unterschiedlicher Stellung die Messung wiederholst und das Maß sollte sich nicht deutlich ändern, weder in der Flucht noch in der Länge der Kette, dann ist alles paletti. Wenn die neu ist, sollte das aber eh kein Thema sein. Sieht die Kette so aus, als würde sie sich einseitig stärker abnutzen?

Bergaufbremser
Lerne aus den Fehlern Anderer! Du hast nicht die Zeit sie selbst zu machen... Kämpfen für den Frieden ist etwa so sinnvoll wie Poppen für die Keuschheitkopf gegen wand

Der Fehler sitzt meistens vor dem Gerätmotzen Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!knüppeln
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.04.2018, 20:56
Beitrag #3
RE: Kettendurchhang + Flucht
Ich gehe schon lange nicht mehr nach den Markierungen, entweder nehme ich den Laser oder ich gucke wie die Kette bzw. das Kettenrad in der Kette läuft. Man kann es auch hören ob die Kette gut läuft oder ein wenig an der Kette kratzt.

Broti, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 17.3.18.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.04.2018, 23:26
Beitrag #4
RE: Kettendurchhang + Flucht
Ja, ich drehe vorher zur Stelle die am straffesten ist.
Und nein, ich denke nicht dass meine Kette iwie komisch abgenutzt ist. Find ja auch interessant wie hier mit Daumen gemessen werden. Hahaha.
Aber jetzt mal bei denen die es genau nehmen. Schlägt eure Kette trotz 32mm Spiel dann auch oben am Gummi an?

Dece, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 27.2.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.04.2018, 23:05
Beitrag #5
RE: Kettendurchhang + Flucht
Du weißt ja nicht wie dick mein Finger ist, hab den natürlich mit Meßschieber vorher geprüft lachtot

Bergaufbremser
Lerne aus den Fehlern Anderer! Du hast nicht die Zeit sie selbst zu machen... Kämpfen für den Frieden ist etwa so sinnvoll wie Poppen für die Keuschheitkopf gegen wand

Der Fehler sitzt meistens vor dem Gerätmotzen Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!knüppeln
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.05.2018, 07:21
Beitrag #6
RE: Kettendurchhang + Flucht
Meine kann ich auch permanent nachspannen, glaube meine frisst die Kette regelrecht, trotz regelmässiger Pflege, nach dem Spannen patscht sie nicht an den Schwingenschoner. Ansonsten denk dran wenn du drauf sitzt wird sie im Normalfall straffer, nicht das sie beim einfedern immer wieder auf Zug steht, dann ist sie auch bei zeiten schrott oder kann reißen. Bei nem Freund passiert.

Ähm, meine Frau sagt das sie mir keine Signatur gestattet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.05.2018, 12:22
Beitrag #7
RE: Kettendurchhang + Flucht
Hallo zusammen,

kann ich mir gar nicht vorstellen, dass man die Kette so stark spannen kann, dass sie nicht mehr am Schwingenschoner schleift – warum auch – er ist doch extra dafür gemacht ?!?

Na jedenfalls achte ich Null darauf, für mich ist nur wichtig, dass der Durchhang immer >25mm ist – erst wenn >40mm spanne ich Mal. Meine hat jetzt 27tkm runter und zwischen den Radwechseln spanne ich nie. Alle meine Ketten haben bisher über 45tkm gehalten, benutze nur Kettespray, achte darauf, dass die Kette prakt. nie trocken läuft und reinige nach jedem Einsprühen mit Lappen. Ich benutze exakt die Markierungen und muss aber sagen, wenn sie beginnt trocken zu laufen, werden die Rollen nicht in der Mitte fettfrei sondern am Rand!! Wenn ich so recht überlege sollte das ein Zeichen für einen leichten Schieflauf sein. Also sollte ich Mal testweise eine halbe Markierung verschoben spannen um zu sehen, ob das Bild sich tats. ändert/verbessert.

Kettenpflege ist meine Leidenschaft weil ich Reibung (an den falschen Stellen) hasse! 2 daumen hoch

Gruß Thomas

Eimermann, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 24.2.12.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.05.2018, 23:23
Beitrag #8
RE: Kettendurchhang + Flucht
Hahaha 🤣

Ja also am oberen Schwingenschoner liegt sie freilich auf. (Ich geh mal davon aus den meintest du jetzt bzgl. zu straff spannen) ich mein ja aber den Unteren.
Also ich mach das ja wie es im Buche steht. Ich suche den Punkt an dem die Kette am straffesten is und dann kommt die Maschine auf den Seitenständer damit die Kette belastet wird. Und wenn ich da genau in der Mitte zw den Ritzeln auf und ab ziehe und auf den minimalen Weg komme (nach unten kann ich ja nur relativ wenig ziehen) stößt sie ja aber immernoch oben am Schwingenschutz an. Ich will sagen "Ich weiss nicht wie viel sich die Kette nach oben noch ziehen lassen würde, da sie ja schon anschlägt. Sinds 2mm? Sinds 3mm? Wären sogar noch 4 o. 5mm mehr möglich?"
Denn dann wäre das Spiel ja nicht mehr 38mm sondern 43mm.
Find das halt extrem komisch. Aber es muss ja dann bei jedem (zumindest mit ner ZXT-40C) so sein.

Dece, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 27.2.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.05.2018, 09:37
Beitrag #9
RE: Kettendurchhang + Flucht
Naja für mich ganz klar, wenn sie bei dieser Methode, die voll korrekt ist, von unten an den Schwingenholm kommt/berührt, ist unbedingt zu spannen. Denn lt. Vorschrift – so mein Verständnis – soll der Kettendurchhang zwischen 15-25mm liegen – was ich allg. als zu straff empfinde und daher immer auf 25mm plus X bis max. 40mm (bei +/- Bewegung) korrigiere. So lange die Kette immer gut geschmiert bleibt = kein Problem und das Getriebeausgangslager wird geschont!

Eimermann, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 24.2.12.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.05.2018, 10:44
Beitrag #10
RE: Kettendurchhang + Flucht
Ich habe nochmal im WHB nachgeschaut, bei der ZXT40C ist ein Durchhang von 32-38mm vorgeschrieben. Der Wert kann sich eigentlich nur auf Stand auf dem Seitenständer beziehen, weil die Dicke serienmäßig keinen Hauptständer hat.
Meine kam von einem Kundendienst beim Vertragshändler mit 34mm Durchhang auf dem Hauptständer zurück, was mir zu wenig erschien, da es einem deutlich geringeren Wert auf dem Seitenständer entspricht.
Die Kette lief damit aber schöner als zuvor mit dem "korrekten" Durchhang, sodass ich sie seitdem immer auf diesen Wert spanne. Sie hat mittlerweile fast 50tkm runter.

Edit: Laut WHB soll man bei Modellen mit Hauptständer den Durchhang auf diesem prüfen, es werden dafür keine anderen Werte angegeben.

Gruß, Hans

gianni, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 23.2.12.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Forenregeln | Impressum/Datenschutzerklärung | Ansicht Mobile Version | RSS-Sync | Benutzerkarte | Webstatistik | TOP 10 Forum-Bikes | |