Du bist nicht angemeldet oder registriert. Bitte melde dich an oder registriere dich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können...
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wird geladen...

Antwort schreiben
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lackieren
09.09.2017, 09:53
Beitrag #1
Lackieren
Hi Leute, ich hab benötige ein paar Infos zum Thema lackieren:

Ich hab eine ZZR 1400 von 2006 in der Farbe Meteor Gray (H10) und möchte einige Kratzer aus meiner Verkleidung verschwinden lassen (hatte mal einen 5kmh umfaller).Kann ich kleinere Stellen (etwa 5cm lang und 2mm breit) mit nem Lackstift behandeln oder sollte ich zur Dose greifen,oder gar zum Lackierer gehen (was sicher teuer wäre). Ich finde keinen Farbcode für den unteren Spoiler (sieht fast schon schwarz aus).


Danke Mfg Riccardo

Tuner53, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 21.7.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.09.2017, 10:25
Beitrag #2
RE: Lackieren
Das hängt von Deinem Anspruch an Optik ab.
Mit Lackstift wird das nie sauber, man müsste zunächst "füllern", z. B. mit Klarlack, dann leicht anschleifen, dann Farbe, wieder anschleifen, dann Klarlack...und wieder schleifen...und sich vermutlich doch ärgern.
(Nachtrag: Das "Füllern" mit Klarlack deshalb, da die Verwendung echter Füllstoffe Übergänge sofort erkennen lässt und eine einheitliche Höhenanpassung, gerade für die erforderlichen Nacharbeiten, kaum zu schaffen ist. Ungeübt schafft man das ohnehin nicht.)

Ein wirklich astreines Ergebnis kann nur eine Komplett-Lackierung erzielen. Selbst Spot-Repair (max. DIN-A4-Fläche) bringt eine "angenebelte" Schicht auf den Originallack - die sog. Beilackierung. Über die Jahre werden die Übergänge immer deutlicher, da es umlaufende Mini-Kanten sind, an denen sich Ablösungen wie auch Ablagerungen bilden/sammeln - wenn man genau hinschaut.

Richtig wäre: alten Lack runter (kompl. Seitenteil) und neu, Schicht für Schicht, aufbauen. Aaaaber, auch dann sind Farbnuancierungen zum Rest der Maschine möglich. Im Grunde brauchst Du dann einen Top-Lackierer und die Maschine bleibt als Ganzes da - eben aufgrund der Farbanpassungen zu den angrenzenden Teilen mit Altlack. Wenn Du da keinen kennst, der zudem Mitleid hat und am besten selbst noch Moped fährt...hat er seinen Preis!

Die Frage des geeigneteren Weges hängt somit von Deinem Anspruch und der Dicke Deines Portemonnaies ab.

blacky, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 15.7.15.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Forenregeln | Impressum/Datenschutzerklärung | Ansicht Mobile Version | RSS-Sync | Cookie-Einstellungen | Benutzerkarte | Webstatistik | TOP 10 Forum-Bikes | |