Du bist nicht angemeldet oder registriert. Bitte melde dich an oder registriere dich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können...

Wird geladen...

Antwort schreiben
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Leichtbau Inspirationen?
01.06.2017, 23:28
Beitrag #1
Leichtbau Inspirationen?
Hallo Gemeinde,
Hat sich schonmal jemand von euch gedanken dazu gemacht unsere dicke etwas abzuspecken?
Wo steckt viel Potenzial?
Warum? Ich will gerne das Maximale aus der dicken rausholen was performance angeht.
Schöne Saison euch!!

scorpion1405, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 10.4.13.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2017, 06:57
Beitrag #2
RE: Leichtbau Inspirationen?
Dymag CA5 Carbon Felgen...knappe 3.000 Euro der Satz plus 600 Euro die Keramiklager...

echter Schnapper......hüpfend lachen

"Ich kann, weil ich will, was ich muss." I.Kant
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2017, 07:58
Beitrag #3
RE: Leichtbau Inspirationen?
und etwas was vielleicht lustig klingt...aber ich wiege samt Kombi locker 125kg...wenn ich ....sagen wir mal theoretisch...35kg abnehmen würde...

kann man das schon als Leichtbau Tuning verstehenschockiert

"Ich kann, weil ich will, was ich muss." I.Kant
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2017, 09:28
Beitrag #4
RE: Leichtbau Inspirationen?
Na das mit Gewichtstuning bei sich selbst am schnellsten und günstigsten erfolge zu messen sind ist mir bewusst.
Super tip mit den Felgen aber da gibt es ja nun auch nen großen gebraucht markt und ich halte Carbonfelgen auch nicht unbedingt für das optimum oder? Wenn ich an oschersleben denke bekommen die Felgen schon brutalste schläge von den Curbs.
Daher würde ich erstmal mit Batterie und dann Auspuff anfangen.
Dieses ganze geweih kommt mir so brutal übertrieben dimensioniert aus, oder täuscht das?
versucht euch bitte mit ironie etwas zurück zu halten, wäre cool wenn hier nen bisschen was produktives bei raus kommen würde.

scorpion1405, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 10.4.13.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2017, 10:55
Beitrag #5
RE: Leichtbau Inspirationen?
Bremsscheiben.

Habe es selbt bei Dicken nicht geprüft, aber an anderen Mopeds schon mal bis zu 500gramm pro Scheibe leichter. Zudem rotierende Masse

Da müsstest Dich mal durch wühlen, unter anderem auch wie Alpha Technik oder Probrake oder was es auch sonst noch so alles gibt.

Spaß gehört zum Leben kopfnuss der ernst kommt früh genug Rennleiter Kelle
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2017, 10:56
Beitrag #6
RE: Leichtbau Inspirationen?
Gemessen auf meiner Küchenwaage
- Originalbatterie Furukawa wiegt 4848 Gramm
- Aliant YLP Serie 14 wiegt 760 Gramm.
Das ist beim Batteriepreis von ca. 180,- die wohl erste Maßnahme zur Gewichtsreduzierung.
Weiß jemand wie groß der Unterschied zwischen Originalschalldämpfern und Bodis Pentac genau ist?

Viele Grüße

Peter

WillisXX, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 21.1.12.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2017, 11:04
Beitrag #7
RE: Leichtbau Inspirationen?
Ich könnte nur original wiegen und die Akra wiegen. Da mein orikrümmer leer ist aber relativ verfrickelt wird auch nen akra kümmer dran kommen.
Batterie ist echt ne Ansage, Top!

scorpion1405, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 10.4.13.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2017, 16:26
Beitrag #8
RE: Leichtbau Inspirationen?
Hallo
Schrauben und Bolzen aus Titan würde einiges bringen, die Achsen zum Beispiel wiegen auch einiges.
Aaaber, Titanschrauben sind teuer, ist ne Heidenarbeit das zu machen und für große Bolzen und Achsen brauchst dann nen Dreher der das macht.
Gruß Erwin

Erwin68, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 13.1.13.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2017, 16:48
Beitrag #9
RE: Leichtbau Inspirationen?
Zu der Aliant YLP Serie 14 gerade bei Renngrip für 160,- im Angebot ;)

scorpion1405, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 10.4.13.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2017, 20:58
Beitrag #10
RE: Leichtbau Inspirationen?
(02.06.2017 16:26)Erwin68 schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Hallo
Schrauben und Bolzen aus Titan würde einiges bringen, die Achsen zum Beispiel wiegen auch einiges.
Aaaber, Titanschrauben sind teuer, ist ne Heidenarbeit das zu machen und für große Bolzen und Achsen brauchst dann nen Dreher der das macht.
Gruß Erwin

Titan ist zwar leicht, aber in Verbindung mit "unedlem" Metall wie z.B. Aluminium höchst korrosiv. Titanschrauben rotten in Alugehäusen gerne so fest, daß sie ohne das Gehäuse zu zerstören nicht mehr lösbar sind. Das gleiche passiert, in nicht so heftig, bei Edelstahlschrauben, die ohne Fettpackung in Alu geschraubt werden. Die Wasserstoffversprödung bei Einwirkung schon leichter Säuren ist auch nicht ohne...

Zitat:Titan sollte nicht mit weniger noblen Metallen verbunden werden, wie Magnesium, Zink, und Aluminium. Diese würden höchstwahrscheinlich erhöhte Korrosionsschäden erfahren, und in der Folge könnte Titan Hydrogen sammeln, als kathodisches Produkt der korrosiven Reaktion.
Quelle: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. <- recht holperig aus dem Englischen übersetzt...

Bei einem Fünf-Zentner-Eisenschwein (oder Alusau? Am Kopf kratzen ) sind Titanschräubchen wohl eher das i-Tüpfelchen. Da bringt es mehr, alle Plastik- und nichttragenden Aluteile durch solche aus Carbon zu ersetzen, Carbonfelgen, Carbonmotordeckel, Akra Titananlage. Dazu eine Einmannsitzbank aus Carbon mit 5mm Moosgummiauflage, falls es sowas für die 14er gibt.

Oder gleich eine 1299 Panigale kaufen fliehen

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2017, 21:12
Beitrag #11
RE: Leichtbau Inspirationen?
Auch eine gute Möglichkeit:

Reifen! Es gibt immer Unterschiede und der eine oder andere ist ein wenig leichter als der andere. Ebenso rotierende Masse.

Batterie und Pott hat ja schon selbst genannt. Titan Schrauben sehe ich eher im Gramm Bereich.

Gesendet von meinem SGP612 mit Tapatalk

Spaß gehört zum Leben kopfnuss der ernst kommt früh genug Rennleiter Kelle
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.06.2017, 12:37
Beitrag #12
RE: Leichtbau Inspirationen?
Ich frage mich, ob sich der Aufwand bei einem Leistungsgewicht von ...


200Ps / (260kg + 90kg) = 200 Ps / 350 kg lohnt...
Prozentual gesehen sind das doch Peanuts, wenn man insgesamt nur ein paar kg sparen kann...

Theres winners and loosers and those in between,
Theres those who just try to be part of the scene

If you want the power, If you want the speed,
theres only name that will give you what you need !
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.06.2017, 12:41
Beitrag #13
RE: Leichtbau Inspirationen?
Ich denke das ich fahrerisch bald alles raus geholt habe. Das Problem mit der schräglagenfreiheit habe ich gut mit Höherlegung und sehr gutem Fahrwerk kompensiert bekommen. Motor ist soweit auch vieles gemacht das ich da erstmal nicht sehe wo ich da noch groß leistung raus holen kann. Stehe aktuell in Oschersleben aber bei der 1:36 fest.
Daher schaue ich jetzt das ich etwas abnehme und dadurch auch das ganze fahren etwas angenehmer zu machen.

scorpion1405, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 10.4.13.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.06.2017, 21:42
Beitrag #14
RE: Leichtbau Inspirationen?
Meine Gewichtsparmaßnahmen (teils umgesetzt, teils demnächst):

... der Umbau auf Bodis soll fast 12 Kg weniger bringen.
Hab selber welche drauf, aber noch nie gewogen. Werde ich die Tage
mal machen und nachmelden.

... ein neuer Kennzeichenhalter aus Alu soll ca. 1 Kg bringen, hab ich gehört.

... die Unterverkleidung wiegt mit Halter und Schrauben ca. 0,5 Kg.

... ein Umbau auf Stahlflex soll mind. 0,5 Kg bringen.

... der vordere Kotflügel wiegt original um 1 Kg herum,
einer aus Carbon soll angebl. ca. 0,6 Kg leichter sein.

Mit Batteriewechsel sind schon um die 18 oder knapp mehr Kg drin
ohne Extrem-Maßnahmen ergreifen zu müssen.

Bei 267 Kg Auslieferungszustand kommt das Moped dann auf leicht unter 250 Kg...

Die Gewichtsersparnis von Titanschrauben liegt meiner
Erfahrung nach pro Schraube im einstelligen Grammbereich und kann
unter Gewichtsparaspekten getrost vernachlässigt werden.
Dafür hab ich die Helmhaken in den Müll geworfen.
.

.
R_WIN
.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Folgende User haben sich bei Dir bedankt: helm_blauscorpion1405
09.06.2017, 07:40
Beitrag #15
RE: Leichtbau Inspirationen?
Muss mich korrigieren ...

dass die Bodis 12 Kg Ersparnis bringen ist wohl noch aus der Zeit,
als die Originalanlage gegen eine einzelne Tüte getauscht werden konnte
(meines Wissens Bj 11 und jünger).

Hab meine jetzt gewogen - jeweils komplett mit Kat, Schelle und Klammern.

   

   

Die Gewichte der Originalen hab ich anhand von 2 Bildern aus dem Netz -
ich weiß nicht mehr woher. Da wurden auf einer Waage einmal 6,9 für den
einen und 7,1 Kg für den anderen Topf also zusammen 14 Kg angezeigt.

Damit schrumpft der Grad der Ersparnis auf 6,6 Kg.
.

.
R_WIN
.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Folgende User haben sich bei Dir bedankt: helm_blauscorpion1405
Antwort schreiben




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Forenregeln | Impressum/Datenschutzerklärung | Ansicht Mobile Version | RSS-Sync | Benutzerkarte | Webstatistik | TOP 10 Forum-Bikes | |