Du bist nicht angemeldet oder registriert. Bitte melde dich an oder registriere dich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können...
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wird geladen...

Antwort schreiben
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Leuchtmittel und Bordsteckdose
14.03.2019, 22:12
Beitrag #1
Lightning Leuchtmittel und Bordsteckdose
Hallo,

hm im GTR-Unterforum scheint ja eher Tote Hose zu sein. Sehr schade...

Also ich habe mir neue Leuchtmittel für meine 1400 GTR bestellt, nur werde ich nicht so wirklich fündig, wie man die Leuchtmittel bei der GTR wechselt.

Hat da jemand eine Ahnung? Irgendwo habe ich gelesen, man muss was abbauen, um an das Glühobst zu kommen. Auch in der Bedienungsanleitung von meinem Bike steht da nicht wirklich was näheres dazu.

Und zweite Frage, ich würde gerne die 12V Bordsteckdose für mein Navi benutzen.
Letztes Jahr ist mir aber aufgefallen, dass durch die Vibrationen der Zigarettenanzünderstecker von unserem Motorradnavi (TomTom Rider) nicht lange fest genug hält, um das Navi zu laden.

Hat da jemand ne Idee, gibts da nen Adapter oder ähnliches, damit das ganze etwas "strammer" im Anschluss sitzt oder ist die Bordsteckdose wirklich "murks" und ich komm um einen "festen Stromanschluss" fürs Navi nicht drum herum?

Fänd ich dann allerdings echt doof daumen runter, wozu hat man denn dann die Steckdose wenn mans dann während der Fahrt nicht verwenden kann knüppeln.

Danke schon mal!

Kawasaki 1400 GTR
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.03.2019, 07:11
Beitrag #2
RE: Leuchtmittel und Bordsteckdose
Hallo,
bezüglich des Birnenwechsels kann ich Dir leider nicht helfen.
Ich nutze die Steckdose eigentlich nur zum Laden bzw. frisch halten wenn der Bock länger in der Garage steht.
Für das Navi hab ich eine aktive Halterung fest verbaut.

Lieben Gruss
aus dem Bergischen Land
ManfredZX11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.03.2019, 20:59
Beitrag #3
RE: Leuchtmittel und Bordsteckdose
Hallo Reinhard,
ich hab das TomTom Navi auch fest angeschlossen. Durch den Anschlußsockel den TomTom mitliefert ist das eigentlich eine schlüssige Lösung und du brauchst keine Steckdose mehr dazwischen.

Allerdings hab ich zusätzlich eine Bordsteckdose eingebaut, z.B. für das Handy anschließen oder alle anderen Dinge die man unterwegs mit USB bedienen muss.
Ich habe darüber hier im Forum einen Beitrag eingestellt, mit Bild.
Bezüglich des Lichts kann ich dir leider nicht weiterhelfen.

Grüße aus dem Süden
Tripplerocker hallo

"Ein Motorrad ist erst dann wirklich gelungen, wenn es in der Garage steht und sein Besitzer mit einer Flasche Bier in der Hand darum herumschleicht und dabei das ganz große Grinsen ins Gesicht gezaubert bekommt"

Frei nach -Willie G. Davidson-
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.03.2019, 23:10
Beitrag #4
RE: Leuchtmittel und Bordsteckdose
Danke für eure Hilfe...

Naja das Navi verwenden mein Partner und ich gemeinsam.
Mein Freund hat auf seiner Yamaha diesen mitgelieferten Anschlusssockel fix montiert, und ich habe von RamMount was am Lenker montiert (um dort ne Kamera, GoPro bzw. eben das Navi befestigen zu können).

Somit wäre mir die Lademöglichkeit via originaler Steckdose bzw. irgendwie über USB am liebsten...

Mal sehen, vl. ergibt sich die Saison über ja doch noch irgendwie was...

Kawasaki 1400 GTR
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.03.2019, 10:49
Beitrag #5
Leuchtmittel und Bordsteckdose
Zum Leuchtmittelwechsel solltest du
am besten die Seitenverkleidung demontieren - geht auch anders, aber dann
bricht man sich die Finger.
Dann kommt man ganz komfortabel an die
rückseitige Leuchtmittelabdeckung.
Zur Bordsteckdose - hier würde ich die "normale" Steckdose gegen eine USB Steckdose austauschen. Ein normaler Zigarrettenanzünder-Stecker wird konstruktionsbedingt nie sicheren Kontakt geben, und wenn Du den Stom eh nur für
USB Verbraucher (5V) brauchst....

Gesendet von meinem LG-H820 mit Tapatalk

Gruß
ZZRTREIBER

ZZR1400 2013: Bodis Pentatec, Krauser K-Wing Träger, Alarmsystem, Bordsteckdosen, SDK-Öffner (Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. "self learning" Vmax-Modul (Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. McCoi Kettenöler, Powerbronze HRA, SLS-Umschalter (normal / SLS dauerhaft geschlossen), PC5 gangselektiv, Closed-Loop-Eliminator (Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. Daytona Heizgriffe, Kühlerabdeckung, Gefahrenbremslicht-Modul (Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. Plasma-Tacho, SSR handlebar riser ...
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Folgende User haben sich bei Dir bedankt: helm_blautdipower89
16.03.2019, 19:33
Beitrag #6
RE: Leuchtmittel und Bordsteckdose
Hallo,

ja wird wohl so werden, dass ich den Anschluss auf USB umrüsten werde... Wird das vernünftigste sein...

Zum Leuchtmitteltausch:
Zu Abblend- und Fernlicht kommt man ganz einfach indem man beim Lenker durchgreift.

Zum Standlicht, indem man "einfach" unterm Scheinwerfer so ne Platte abschraubt.
Die ist mit ein zwei Schrauben, und mit zwei so Plastikdingern befestigt, die einfach "raushebeln" ( nicht ganz abmachen Grins mit zugekniffenen Augen) und Schrauben raus, und schon hat man die Platte in der Hand. Das Bild ist nicht das beste, aber ich hoffe, ihr wisst, was ich meine.

   

Alles in allem, mit tratsch mit den Nachbarn war das in rund 20 - 30 min erledigt, und sah dann so aus.
Vorher/Nachher:


   

Nur die Standlichter bereiten mir ein wenig Sorgen, die sehen doch sehr "bläulich" aus, möchte ungern deswegen von der Rennleitung angehalten werden Grins mit zugekniffenen Augen.

Aber rein optisch finde ich siehts genial aus.
Was die Ausleuchtung im Dunkeln angeht? Ich fahre sehr selten im dunkeln, und wenn dann auch nur "halb so schnell" quasi. Das wird schon "passen". Wer schön sein will, muss leiden.

Kawasaki 1400 GTR
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Folgende User haben sich bei Dir bedankt: helm_blauWicky
17.03.2019, 00:52
Beitrag #7
RE: Leuchtmittel und Bordsteckdose
Wenn Du mit den Plastikdingern das auf den ersten Bild links auf halber Höhe meinst: Das ist ein Kunststoffniet. Die Dinger kriegt man los, indem man den Stift in der Mitte weiter eintreibt - bei manchen Sorten ganz durch. Dann kann man das Teil sanft rausziehen. Zum Wiedereinbau einfach den Stift zurückschieben, bis er ca. 5 mm rausschaut (oder den durchgeschobenen Stift wieder einstecken), das fühlt man schon, wenn die Position richtig ist. Dann den Niet einsetzen und den Stift bündig eindrücken.
Wird auch oft an Bürgerkäfigen verwendet.

Als Steckdose habe ich zwei nach Euronorm verbaut, da wackelt es nicht so wie an Zigarettenanzünder(gibts sowas noch?)dosen. Die abnehmbare Halterung vom Garmin habe ich mit Spiralkabel auf Eurostecker umgebaut, und für die Eurodose habe ich auch einen Ladestecker mit 2 x USB, 2 x 2 Ampere. Lädt auch ein eiPäd.
Bevor jetzt blöde Fragen nach dem eiPäd am Moped kommen: Ist zum Fliegen totschlagen, man kann auch zwei Kaffee darauf servieren :P

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste