Du bist nicht angemeldet oder registriert. Bitte melde dich an oder registriere dich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können...
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wird geladen...

Antwort schreiben
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Moped länger gestanden, was nun?
27.02.2018, 07:06
Beitrag #1
Moped länger gestanden, was nun?
Ich glaube, die haben bei Kawa 'was vergessen:
wenn das Krad länger gestanden hat, soll man in Summe 30 Sekunden lang starten bis überhaupt genügend Kraftstoff in den Schwimmerkammern ist. Zumindest verstehe ich so das, was in der Betriebsanleitung steht.
Bei meiner Yamaha war das so, daß nach dem Zündung einschalten ertmal die Benzinpumpe gearbeitet hat und die Schwimmerkammern gefüllt wurden. Das fand ich super; man konnte es hören, wenn die voll waren.

Meine Fragen sind jetzt folgende: ist das wirklich so, daß erst beim Orgeln die Kammern gefüllt werden?
....und gibt es da nicht eine bessere Lösung? Hat da mal jemand was zu ausgearbeitet?

Freya Wille, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 7.8.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.02.2018, 09:58
Beitrag #2
RE: Moped länger gestanden, was nun?
Moin Christian,
ist bei meiner 12er auch so. Wenn der Vergaser leer ist, 30 Sekunden orgeln. Steht bei mir auch so im WHB.

Gruß Horst

__________________________________
Ich lebe im Moment mein KAWASUTRA
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.02.2018, 15:00
Beitrag #3
RE: Moped länger gestanden, was nun?
(27.02.2018 07:06)Freya Wille schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.(...)
....und gibt es da nicht eine bessere Lösung? Hat da mal jemand was zu ausgearbeitet?

Was ist denn an der Lösung schlecht? Wenn der Anlasser dafür ausgelegt ist, wird es ihm wohl nicht schaden. Zudem wird in der 'Orgelzeit' ja auch Öl gefördert und mit der geringen Drehzahl beim Orgeln sachte verteilt. 2 daumen hoch
_______________

Ich persönlich lasse dennoch den Sprit nicht ab, sondern verwende ein stabilisierendes Additiv. Außerdem kann ich auch während des Winters nicht die Finger von meiner Kawa lassen und schmeiße sie hin und wieder an und frage sie, wie´s ihr geht! raucher

Gruß, Andi

Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Albert Einstein
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.02.2018, 21:32
Beitrag #4
RE: Moped länger gestanden, was nun?
Normalerweise sind die Schwimmerkammern ja nicht leer. Bis der komplette Sprit dadrin verdunstet ist, das dauert. Und dann bleibt auch Pampe am Boden zurück. Die (bis zu) 30 Sekunden Orgelei sind eher darauf zurückzuführen, daß der Sprit im Laufe der Zeit zündunwillig wird. Bei meinem ollen Schätzchen hilft 10 - 15 Sekunden starten, eine Minute warten, nochmal starten. Das reicht meist, um das angesaugte flüssige Benzin im Ansaugtrakt verdunsten zu lassen.
Und wie Andi schon schrieb, Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. verhindert für lange Zeit, daß der Sprit sich entmischt. Ein halbes Fläschchen vorm überwintern in den Tank, mit 20 Liter Sprit auffüllen. Ein paar Kilometer fahren damit die Mischung im Vergaser ankommt.

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.02.2018, 21:52
Beitrag #5
RE: Moped länger gestanden, was nun?
danke euch allen für die freundlichen Auskünfte.

Freya Wille, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 7.8.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.03.2018, 09:12
Beitrag #6
RE: Moped länger gestanden, was nun?
Hallo, dann schreibe ich auch mal meinen Senf dazu. Also meine 1100er neigt dazu, bei ner längeren Standzeit wirklich schlecht anzuspringen.
Das ganze seit Jahren, also nix neues.

Am einfachsten geht es bei mir, wenn ich:

im Spätherbst den Benzinhahn schließe und den Motor solange laufen lasse, bis die Vergaser leer sind. So kommt sie dann in Winterschlaf.
Die Batterie lade ich dann regelmäßig, natürlich auch vor dem Frühjahr.

Das Erwecken tätige ich generell per Überbrücken mit ner Autobatterie. Das dauert halt länger, oft solange, das die Bordbatterie das garnicht schafft.
Nach dem Anspringen lasse ich sie wirklich im Stand gut warmlaufen, bevor ich sie wieder aus mache. Alles andere geht bei mir auf die Zündkerzen, das habe ich festgestellt.
Heißt, auch während der Saison - wenn ich sie mal zwischendrin starte - lasse ich sie immer lange warm laufen, bevor ich sie wieder ausmache. Klappt bei mir so ganz gut.

mikesch1960, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 28.4.13.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.03.2018, 10:49
Beitrag #7
RE: Moped länger gestanden, was nun?
Moin Leute,
sind natürlich alles Erfahrungswerte.
Ich tanke voll, füge Additiv hinzu, fahre ein Runde damit sich der Zusatz auch im Vergaser gut verteilt. Anschließend Benzinhahn zu und Motor laufen lassen bis er ausgeht. Batterie wird ausgebaut und an das Batterieladegerät angeschlossen und auf Betriebserhaltung eingestellt. Im Frühjahr Batterie einbauen, 30 Sekunden starten. Springt ohne Probleme an und läuft rund.
Anmerkung: Der Anlasser ist dafür ausgelegt.

Schönen Gruß in die Runde

__________________________________
Ich lebe im Moment mein KAWASUTRA
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.10.2018, 18:02
Beitrag #8
RE: Moped länger gestanden, was nun?
Welches Additiv nehmt ihr dazu ?

XSBurki
registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 16.5.18.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.10.2018, 18:12
Beitrag #9
RE: Moped länger gestanden, was nun?
(31.10.2018 18:02)XSBurki schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Welches Additiv nehmt ihr dazu ?

Wenn ich die Kiste nur über den Winter stehen lasse, ist bei meiner kein Additiv nötig. Selbst ein halbes Jahr war bisher kein Problem.

Ike Chapeau
__________________________________________________________
Am Anfang steht für mich die Einsicht, dass Störungen und Probleme nicht unabhängig von meiner Wahrnehmung existieren. G Schmidt-Falck
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.10.2018, 20:28
Beitrag #10
RE: Moped länger gestanden, was nun?
(31.10.2018 18:02)XSBurki schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Welches Additiv nehmt ihr dazu ?

Ist eigenlich egal, ob Briggs&Stratton Fuel Fit, Castrol Fuel Protect, Liqui Moly 5107, Wagner Bactofin usw.

(31.10.2018 18:12)Ikarus schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Wenn ich die Kiste nur über den Winter stehen lasse, ist bei meiner kein Additiv nötig. Selbst ein halbes Jahr war bisher kein Problem.

Du hast Einspritzung - da gibts keine Verbindung zwischen Benzin und Außenluft, außer über den Tank. Beim Vergasermoped verdunsten die leicht zündfähigen Benzinbestandteile durch die Düsen und den Überlauf.

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.10.2018, 21:46
Beitrag #11
RE: Moped länger gestanden, was nun?
Moin
ich gebe mein Senf auch mal dazu.
Ich tanke nur Super Plus (auch das gesamte Jahr über wegen Vergaser) stelle sie ab und starte ganz normal und lass sie im Stand gute 4 min laufen fertig

Lan Ger, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 5.9.18.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.10.2018, 23:52
Beitrag #12
RE: Moped länger gestanden, was nun?
(31.10.2018 20:28)Möööööp schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Du hast Einspritzung - da gibts keine Verbindung zwischen Benzin und Außenluft, außer über den Tank. Beim Vergasermoped verdunsten die leicht zündfähigen Benzinbestandteile durch die Düsen und den Überlauf.

Ups, ne 11hunderter, sorry hatte ich übersehen Anbeten

Ike Chapeau
__________________________________________________________
Am Anfang steht für mich die Einsicht, dass Störungen und Probleme nicht unabhängig von meiner Wahrnehmung existieren. G Schmidt-Falck
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.11.2018, 00:07
Beitrag #13
RE: Moped länger gestanden, was nun?
(31.10.2018 21:46)Lan Ger schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Moin
ich gebe mein Senf auch mal dazu.
Ich tanke nur Super Plus (auch das gesamte Jahr über wegen Vergaser) stelle sie ab und starte ganz normal und lass sie im Stand gute 4 min laufen fertig

Super plus enthält bei fast allen Herstellern aber auch Allohol und ist dasselbe wie Super 95, nur etwas klopffester - außer Total Excellium Super plus, das hat auch 98 Oktan, ist aber alloholfrei.
Wenn Du Dein Moped woanders abstinent betanken willst, dann bleibt nur die teure Muschelsuppe (Shell V-Power) oder Aral Ultimate 102. Das darin zur Erhöhung der Klopffestigkeit verwendetet ETBE wird zwar u.a. aus Bioethanol hergestellt, zieht aber kein Wasser und wirkt nicht korrosiv.

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Forenregeln | Impressum/Datenschutzerklärung | Ansicht Mobile Version | RSS-Sync | Cookie-Einstellungen | Benutzerkarte | Webstatistik | TOP 10 Forum-Bikes | |