Du bist nicht angemeldet oder registriert. Bitte melde dich an oder registriere dich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können...
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wird geladen...

Antwort schreiben
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Problem: Leerlaufdrehzahl zu nach überholen der Vergaser
22.10.2017, 22:05
Beitrag #1
Problem: Leerlaufdrehzahl zu nach überholen der Vergaser
Ich eröffne mal einen neues Thema, denn habe noch nichts vergleichbares gefunden. Sollte jemand das Problem kennen oder hier schon mal gelesen haben, möge er mir den Link geben. Danke schon einmal im voraus .

Kurze Geschichte zu der ZZR 1100:

Sie hat bereits 86000km auf dem Buckel. Das letzte mal wurde sie 2015 bewegt und zwar von der Werkstatt in die Garage und danach nicht mehr. Der Vorbesitzer wollte zwar noch zur Dekra fahren 2015, hat es aus gesundheitlichen Gründen nicht machen können. Nun beim Stammtisch hat er mir diese in meine Hände gegeben.

Ich bin hin, habe sie gebrückt, weil Batterie Tod, aber sie sprang mit wieder willen und viel knallen an und haute den ganzen Kraftstoff aus dem Überlauf raus. Meine sofortige Vermutung: Vergaser/Schwimmer verklebt durch das lange stehen. Auch war meine Vermutung Tank innen verrostet, bestätigte sich aber glücklicherweise nicht.
Da ich keinen Ultraschallreiniger habe, habe ich die Vergaserbrücke ausgebaut und zu meinem freundlichen Krad-Meister des Vertrauens gegeben, mit der Bitte sie zu reinigen und zu überholen. Kosten: 280 Euronen.
Heute Zeit gefunden diese wieder einzubauen. Brücke drin, Gaszüge alles richtig montiert (erst vertauscht gehabt), dann Tank druff und Attacke! Choke gezogen, Anlasser und nach ca 30sec kamen die ersten Lebenszeichen. Sie sprang an, drehte langsam auf 4000. Stellte den Choke immer weiter runter, bis aus! Motor drehte aber munter bei 2000 weiter, nachdem sie etwas Temperatur hatte, habe ich sie mal mit kurzen Stößen auf 7000 gekitzelt, mehr wollte ich noch nicht, weil Öl sicher noch keine Temperatur hatte. Das kleine Rädchen für Leerlauf ist ganz auf NULL gedreht, auch ist keine Vorspannung auf den Bowdenzügen. Drehzahl ging auch nicht runter nach einer kurzen Fahrt.
Drehzahl ging bei kurzen Stößen zügig hoch, und auch wieder runter und blieb immer im Bereich 2000-2500.
Die Probefahrt war natürlich nicht so angenehm, denn Regen und dann 152 PS mit erhöhter Drehzahl...Räder wollten immer kurz radieren.
Nun werde ich die Tage nochmal nach einer Stellschraube für die Drehzahl suchen. Mal sehen, was mir dann noch alles auffällt.
Nochmal kurz zu der letzten Inspektion, diese umfasste Öl/Filterwechsel, Luftfilter ist ein K&N, Ventile einstellen, Zündkerzen, Kette und Kettenräder, Vergaser synchronisiert Kupplung wurden die Federn gemacht.
Von meiner Seite wurde gleich die Bremsflüssigkeit gewechselt (Bremse und Kupplung).

Sollte schon jemand Tipps haben, was ich unbedingt noch beachten soll, dann her damit. Komme wohl erst wieder Mitte der Woche dazu weiter zu machen.

Danke euch

HoMiFo, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 22.10.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.10.2017, 22:09
Beitrag #2
Problem: Leerlaufdrehzahl zu nach überholen der Vergaser
Du brauchst doch nur die Stellschraube, am Vergaser oben, für den Leerlauf zurückdrehen...

Gesendet von meinem HUAWEI G7-L01 mit Tapatalk

koslowsky, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 30.7.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.10.2017, 22:14
Beitrag #3
RE: Problem: Leerlaufdrehzahl zu nach überholen der Vergaser
Das hatte ich dann vor! Aber man liest ja von vielen Hiobsbotschaften, hoffe aber, das es nur daran liegt! werde es hier auf jeden Fall weiter dokumentieren, wenn es dabei Probleme geben sollte, oder es wirklich nur daran lag. Für mich ist das alles absolutes Neuland!

HoMiFo, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 22.10.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.10.2017, 22:16
Beitrag #4
Problem: Leerlaufdrehzahl zu nach überholen der Vergaser
Du nimmst die Grundeinstellung vom Leerlauf bei der oberen Vergaser Schraube (Standgasschraube) vor. Dann kannst Du an der seitlichen Stellschraube die Feinabstimmung je nach Bedarf vornehmen

Gesendet von meinem HUAWEI G7-L01 mit Tapatalk

koslowsky, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 30.7.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.10.2017, 22:24
Beitrag #5
RE: Problem: Leerlaufdrehzahl zu nach überholen der Vergaser
Werde ich machen und sehen, was passiert.

HoMiFo, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 22.10.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.10.2017, 00:02
Beitrag #6
RE: Problem: Leerlaufdrehzahl zu nach überholen der Vergaser
(22.10.2017 22:16)koslowsky schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Du nimmst die Grundeinstellung vom Leerlauf bei der oberen Vergaser Schraube (Standgasschraube) vor. Dann kannst Du an der seitlichen Stellschraube die Feinabstimmung je nach Bedarf vornehmen

Gesendet von meinem HUAWEI G7-L01 mit Tapatalk

Welche "obere Vergaserschraube"? Da gibbet nix. Der Leerlauf wird nur mit der Stellschraube am Rahmen eingestellt.

Für das Verhalten fallen mir fünf Gründe ein:
Ich setze korrekte Synchronisation mal voraus, nicht daß ein Vergaser offener ist als der Rest - das wäre dann der sechste Grund.

1) Verstellte Gaszüge - sie müssen so eingestellt sein, daß am Gasgriff etwas Spiel vorhanden ist und Öffner und Schließer sich nicht gegenseitig unter Spannung setzen. Ca. 2 mm Spiel am Griff, je nach persönlicher Vorliebe auch etwas weniger oder mehr, aber Spiel muß da sein - auch wenn der Lenker von Anschlag zu Anschlag bewegt wird. Wenn der Gasgriff geöffnet und dann losgelassen wird muß das Gasgestänge mit einem leisen "Tick" auf den Anschlag treffen. Wenn nicht, dann müssen die Züge nochmal eingestellt werden, oder es ist Fehler 2.
2) Eine der Vergaserschellen ist verdreht, weil man sie dann leichter festziehen kann. Dabei kann man aber das Gasgestänge behindern.
3) Der Choke geht nicht ganz zurück. Die Rückholfeder leiert mit der Zeit aus, und Dreck unter der Verbindungsbrücke ist auch doof. Genauso wie Dreck an der Stelle, wo die Chokekolben durch die Dichtung in den Vergaser gehen.
4) Die Gemischschrauben sind unegal eingestellt.
5) Die Dichtungen derselben sind hin.

Übrigens: Die Stellschraube nicht ganz rausdrehen, sonst suchst Du irgendwo am Motor nach der Feder und der Scheibe, die sind nämlich nicht gesichert, und die Welle kann man komplett rausdrehen ohne daß sie sich wehrt :P

In Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. hatte ich mal ein paar Fotos eingestellt.

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Folgende User haben sich bei Dir bedankt: helm_blauHoMiFo
26.10.2017, 22:43
Beitrag #7
RE: Problem: Leerlaufdrehzahl zu nach überholen der Vergaser
Hallo Leutz,

erstmal vielen Dank für die vielen Tipps!
Heute hatte ich dann endlich mal Zeit wieder etwas zu schrauben.
Ok, die brauchte ich nicht wirklich, denn ich habe sie ja nach dem Einbau der Vergaser ja in Ruhe gelassen und habe sie heute gestartet.
Choke voll....wollte nicht...Choke halb und brumm....da isse...
Warm werden lassen, Choke rein....und siehe da...sie tuckerte mit 900 bis 1000 dahin, ging nicht aus, nahm Gas ohne zu murren an, nach Temperatur auch kurzfristig bis 9000...und ging auch zügig auf 1000 runter.
Mir scheint, man sie einfach mal in Ruhe lassen...

Das einzige, was mir aufgefallen ist, sie riecht sehr fett! Ob normal oder nicht, muss ich erst herausfinden. Zylinder scheinen alle mit zu laufen, denn alle Krümmerrohre waren kurz nach dem starten heiss!

jetzt werde ich noch mal zu meinem freundlichen fahren, kurzen Check machen lassen und ab zur DEKRA...

Melde mich dann wieder zurück...

CU

HoMiFo, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 22.10.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.10.2017, 13:48
Beitrag #8
RE: Problem: Leerlaufdrehzahl zu nach überholen der Vergaser
Ich würde die Vergaser mal Synchronisieren. War ja nicht möglich da die Vergaser ja von der Maschine getrennt wurden.

Denke auch das sie deswegen zu" Fett läuft"
Gruß
Thomas

Avathar, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 26.8.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.10.2017, 13:32
Beitrag #9
RE: Problem: Leerlaufdrehzahl zu nach überholen der Vergaser
(27.10.2017 13:48)Avathar schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Ich würde die Vergaser mal Synchronisieren. War ja nicht möglich da die Vergaser ja von der Maschine getrennt wurden.

Denke auch das sie deswegen zu" Fett läuft"
Gruß
Thomas

Seit wann hat die Syncronisierung etwas mit dem Gemisch zu tun ?
Mit einer Syncronisierung wird der Gleichlauf der Versager eingestellt.


Leute, bitte nicht solch Internetwissen verbreiten.
.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.10.2017, 20:16
Beitrag #10
RE: Problem: Leerlaufdrehzahl zu nach überholen der Vergaser
Hallo, die Vergaser hat der Vorbesitzer schon synchronisieren lassen und daran habe ich nichts verändert. Werde die Gemischschraube mal eine halbe Umdrehung reinschrauben und dann wieder Probelauf.

HoMiFo, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 22.10.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.10.2017, 21:55
Beitrag #11
RE: Problem: Leerlaufdrehzahl zu nach überholen der Vergaser
(28.10.2017 20:16)HoMiFo schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Hallo, die Vergaser hat der Vorbesitzer schon synchronisieren lassen und daran habe ich nichts verändert. Werde die Gemischschraube mal eine halbe Umdrehung reinschrauben und dann wieder Probelauf.

Na und !
Wenn du danach die Versager schallen lassen hast ist das Einstellen des Vorbesitzers hinfällig.

Beim/zum schallen werden die Versager zerlegt, wenn der "Fachmann" kein großes Becken dafür hat, wurden sie getrennt und zwar an den Einstellschrauben wo die synro statt findet.
.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.10.2017, 21:57
Beitrag #12
RE: Problem: Leerlaufdrehzahl zu nach überholen der Vergaser
(28.10.2017 21:55)Birne1100 schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.
(28.10.2017 20:16)HoMiFo schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Hallo, die Vergaser hat der Vorbesitzer schon synchronisieren lassen und daran habe ich nichts verändert. Werde die Gemischschraube mal eine halbe Umdrehung reinschrauben und dann wieder Probelauf.

Na und !
Wenn du danach die Versager schallen lassen hast ist das Einstellen des Vorbesitzers hinfällig.

Beim/zum schallen werden die Versager zerlegt, wenn der "Fachmann" kein großes Becken dafür hat, wurden sie getrennt und zwar an den Einstellschrauben wo die synro statt findet.
.
Ein zu fettes Gemisch hat rein gar nichts mit der Synchronisation zu tun!

Gesendet von meinem HUAWEI G7-L01 mit Tapatalk

koslowsky, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 30.7.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.10.2017, 22:26
Beitrag #13
RE: Problem: Leerlaufdrehzahl zu nach überholen der Vergaser
Hallo, sie wurden nicht zerlegt, bzw voneinander getrennt. Und soweit ich das beurteilen kann, öffnen die Drosselklappen alle synchron. Ich vermute wirklich zu fett oder zu mager. Vielleicht irritiert mich der Geruch auch nur, weil ich nur noch mit KAT gewöhnt war. Nach Rücksprache mit dem Meister hieß es, einbauen....läuft! Gemischschraube hat er 2 Umdrehungen herausgedreht. (ist wohl "Grundeinstellung")
Nachdem ich ihm heute noch sagen konnte, das die Drehzahl ab 3000 langsam runter auf 1000 geht, vermutete er sogar zu mager, wenn sie nirgend Nebenluft zieht, was sie auch nicht tut, habe dies mit Silikonspray getestet (Hatte nichts anderes zur Hand und starte damit auch PKW Motoren!) Werde Montag beides checken.

Halbe Umdrehung rein und auch mal eine halbe raus.

HoMiFo, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 22.10.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.10.2017, 22:29
Beitrag #14
Problem: Leerlaufdrehzahl zu nach überholen der Vergaser
Bei zwei Umdrehungen raus hatte ich das Gleiche wie Du. Ich gab noch eine halbe Umdrehung dazu. Seitdem läuft sie optimal

Gesendet von meinem HUAWEI G7-L01 mit Tapatalk

koslowsky, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 30.7.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.10.2017, 22:43
Beitrag #15
RE: Problem: Leerlaufdrehzahl zu nach überholen der Vergaser
(28.10.2017 21:57)koslowsky schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Ein zu fettes Gemisch hat rein gar nichts mit der Synchronisation zu tun!

Ach was !
Was habe ich in Beitrag #9 geschrieben !

.



(28.10.2017 22:26)HoMiFo schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Hallo, sie wurden nicht zerlegt, bzw voneinander getrennt. Und soweit ich das beurteilen kann, öffnen die Drosselklappen alle synchron. Ich vermute wirklich zu fett oder zu mager. Vielleicht irritiert mich der Geruch auch nur, weil ich nur noch mit KAT gewöhnt war. Nach Rücksprache mit dem Meister hieß es, einbauen....läuft! Gemischschraube hat er 2 Umdrehungen herausgedreht. (ist wohl "Grundeinstellung")
Nachdem ich ihm heute noch sagen konnte, das die Drehzahl ab 3000 langsam runter auf 1000 geht, vermutete er sogar zu mager, wenn sie nirgend Nebenluft zieht, was sie auch nicht tut, habe dies mit Silikonspray getestet (Hatte nichts anderes zur Hand und starte damit auch PKW Motoren!) Werde Montag beides checken.

Halbe Umdrehung rein und auch mal eine halbe raus.


Wenn du dir sicher bist das die Versager richtig funktionieren und die Leerlaufgemischschrauben richtig dicht sind, fahre in eine Werkstatt und lasse sie richtig einstellen.

Schonmal die Ansaugstutzen und Vergaser mit Bremsenreiniger eingesprüht ?

Steigt die Drehlzahl liegt eine Undichtigkeit vor.

.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Tacho und Drehzahlmesser Problem Wuschel 15 383 01.07.2018 11:31
Letzter Beitrag: Wuschel
  ZZr spring nach Vergaser-Reinigung nicht an. mi.gru 3 380 05.04.2017 09:18
Letzter Beitrag: mi.gru
  Luxus-Problem beim Einstellen der Zeituhr coupe-typ81 1 482 30.08.2016 15:31
Letzter Beitrag: coupe-typ81
  Gabelholme überholen - Verschleißmessung möglich? UID800 21 7.738 25.03.2013 15:01
Letzter Beitrag: Felis-concolor
  Zündkerzen Problem Jupi 11 5.135 03.11.2012 08:04
Letzter Beitrag: Jupi
  Problem mit Seitenständerschalter SLUID741 2 1.368 05.05.2012 12:15
Letzter Beitrag: SLUID741



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Forenregeln | Impressum/Datenschutzerklärung | Ansicht Mobile Version | RSS-Sync | Cookie-Einstellungen | Benutzerkarte | Webstatistik | TOP 10 Forum-Bikes | |