Du bist nicht angemeldet oder registriert. Bitte melde dich an oder registriere dich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können...
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wird geladen...

Antwort schreiben
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Reifenwahl
27.09.2018, 18:06
Beitrag #16
RE: Reifenwahl
(27.09.2018 13:11)blacky schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.@Bracame
Solche sicherlich nicht böse gemeinten Bewertungen "wie Schwein" sind ein wenig mit Vorsicht zu genießen. Damit setzt Du einen Maßstab, jeder der darunter liegt würde nach Deiner Einstufung wie ein Schwein fahren, was keinesfalls so sein wird...

Das war als Metapher gedacht. Jedem sollte grundsätzlich klar sein das man jeden Reifen, egal welche Marke, innerhalb von 1000km bis auf das Gewebe runter bekommt wenn man entsprechend energisch am Gas dreht. Die Spanne beim Rosso III dürfte zwischen <1000km und >8000km Laufleistung liegen.

Zitat:...aber wahrlich kein Regenreifen...

Wer auch im Regen möglichst am Limit fahren will ist mit dem Rosso III sicherlich nicht gut beraten. Mir persönlich ist mein Schätzchen aber zu wertvoll es wegen ein paar km/h mehr dem Risiko auszusetzen, es jeden Moment auf die Piste zu schmeißen daher fahre ich mit meiner Dicken bei Regen wie auf rohen Eiern.

Aus persönlicher Erfahrung kann ich zumindest bescheinigen, dass der Rosso III selbst bei einem Wolkenbruch Reisegeschwindigkeiten von 70-80 km/h auf Autobahnen ohne Probleme meistert. Durch das Wetter ist damals auch kein Auto schneller gefahren.

Bracame, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 8.7.16.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.09.2018, 21:18
Beitrag #17
RE: Reifenwahl
(27.09.2018 13:11)blacky schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.ALLE Reifen mit Fokus Sport erreichen eher selten solche Laufleistungen.
Ich möchte jetzt nicht im Gegenzug so lapidar reagieren und von "Oma-Fahrweise" sprechen, wer mit solchen Pellen 6.000 und angeblich mehr schafft.

Holla, was geht denn hier ab? In diesem Tread sinken permanent die Laufleistungen und es hört sich an, als müsste man sich bei sportlicher Fahrweise noch bei den Reifen bedanken, wenn sie denn 6.000 km halten.
Also ich bin sicherlich kein "Schleichfuß" auch wenn mein Accountname etwas anderes aussagt lachtotkopf gegen wand, aber 6.000 km wären mir für eine Pelle echt zu wenig. Ich fahre auch öfter Autobahn und da darf es auch gern Volldampf sein, aber meine Bridgestone haben nach 12.000 km noch nicht das Textil gezeigt und die Conti aktuell sehen auch eher nach größer 10.000 km aus. Die 1100er ist ja auch nicht gerade leicht und Soziusbetrieb habe ich auch hin und wieder.
Außer mit Burnout oder auf der Renne wüsste ich jetzt nicht wie ich die Reifen so schnell abfahre?!?

Bergaufbremser
Lerne aus den Fehlern Anderer! Du hast nicht die Zeit sie selbst zu machen... Kämpfen für den Frieden ist etwa so sinnvoll wie Poppen für die Keuschheitkopf gegen wand

Der Fehler sitzt meistens vor dem Gerätmotzen Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!knüppeln
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.09.2018, 14:36
Beitrag #18
RE: Reifenwahl
Bei den 6tkm ging es um Sportreifen.
Ich fahre z. Zt. den PiPo 3, der vor einigen Jahren aufgrund seiner guten Allroundeigenschaften mal einen Sportreifen Vergleichstest gewonnen hat, aktuell aber wohl eher unter die Rubrik "sportlicher Tourenreifen" fallen würde.
Trotz meines allein schon wegen des Alters eher runden Fahrstils wird der PiPo die 6tkm nur wenig überleben, und 10tkm würde man damit wohl nur erreichen, wenn man die Kiste schiebt.

Gruß, Hans

gianni, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 23.2.12.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.09.2018, 16:49
Beitrag #19
RE: Reifenwahl
Was soll hier abgehen? Verdrängung der Realität, Fehleinschätzungen, Schönreden, Rasterungen um sich selbst in den Kreis sportlicher Fahrer zu erheben, ... .
Passiert doch nichts oder ist jemand in seiner Ehre gekränkt? Lebendig und mein Beitrag scheint offenbar den Nerv zu treffen. ;-)
Sollen wir uns hier bei ner Tasse Tee (wieder einmal im Reifenthema) mit Heldensagen die Taschen volllügen und Loblieder singen?

Es gibt Ansichten einzelner Fahrer, sie seien bevorzugt sportlich unterwegs. Die hochgelobten Wahlreifen der "Marke Sport" wollen dabei noch ein halbes Fahrerleben mitgemacht haben und die Fahrer, die keine 3.000 km damit schaffen, müssen zwangsläufig wie Vollidioten unterwegs sein. - Das ist die Message, die ICH aus einigen Kommentaren entnehme.

Dass jeder seine Vorlieben für einen bestimmten Reifen hat, ist doch prima. Man muss aber nichts schönreden oder andererseits dann doch akzeptieren, selbst eher wie ne "sportliche Oma" unterwegs zu sein.

Vielleicht sollten wir uns mal darüber unterhalten, was der Einzelne unter "sportlich" versteht?
Sportlich UND langlebig entspricht demselben Oxymoron wie Vollgas und "fahre sie aber um 6 Liter...".

Angel GT, Road 4, Road 5 Roadtec 01, ...und wie sie alle heißen mögen, sind Spitzenreifen, und können m. E. mit Recht als sportlicher Tourenreifen bezeichnet werden. Auf öffentlichen Straßen decken sie locker und souverän sportliches Fahren ab, sind um Längen besser als reine Sportreifen, wenn es um Regen geht und erzielen deutlich höhere Laufleistungen.

Für die Masse "sportlicher" Fahrer sicherlich eine um Längen bessere Wahl.

Hans, nicht falsch verstehen, aber darin zeigt es sich schon. Ich hatte mich, und da war ich kein Einzelfall, mit dem Hersteller auseinandergesetzt - die Pellen flogen noch vor halber Abnutzung runter. Der PiPo 3 ist für die 1400er keine gute Wahl, zu weich in den Flanken - obwohl ich ihn auf der ZX-12 äußerst schätze. Das merkt man, der Unterschied zum Power RS und Road 5 ist deutlich.

blacky, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 15.7.15.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Folgende User haben sich bei Dir bedankt: helm_blauSpikeZZR
28.09.2018, 18:07
Beitrag #20
RE: Reifenwahl
Dass der PiPo 3 für die 14er keine gute Wahl sein soll, kann ich so nicht stehen lassen - ich habe ihn seit 4200km drauf, fühle mich wohl damit und von "zu weich in den Flanken" habe ich bis jetzt nichts bemerkt.

Für die Renne soll er laut Test nicht taugen, wahrscheinlich waren's die weichen Flanken, aber das interessiert mich als "unsportlicher" Fahrer nicht.
Ich habe den Pipo gerade deshalb ausgewählt, weil er ein Allrounder ist, der auch bei niedriger Temperatur und Nässe funktioniert.

In älteren Threads
Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.
Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.
waren die Meinungen übrigens mehrheitlich positiv.

Mag sein, dass er nicht zu *Deiner* Art die 14er zu bewegen passt.

Gruß, Hans

Edit: ich finde ihn nicht übermäßig zielgenau, vielleicht ist es das was Du mit weichen Flanken meinst.

gianni, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 23.2.12.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.09.2018, 18:57
Beitrag #21
RE: Reifenwahl
Reifen, Öl und V-Power - das sind die Themen für Popcorn, Liegestuhl und Schirmchendrink.

Meine Güte, die Ausgangsfrage war doch, was "wir" für sportliche Fahrweise bei jedem Wetter empfehlen können - wobei Carsten sein "sportlich" nicht näher definiert hat. Und deshalb wohl auch so unterschiedliche Antworten bekommt.

Die einzigen, die in diesem Thread so ungefähr die Fahrweise der jeweils anderen kennen und einordnen können, sind Hans, Peter und ich. Alle anderen Einschätzungen wie "wie Schwein", "Schleichfuß", "sportliche Oma" usw. sind reine Spekulation. Was dem Einen "wie Schwein" ist, ist dem Anderen "Blümchenpflücken".
Und alle o.g. Reifen kriegt man im Straßenverkehr nicht dauerhaft an ihr Limit, wenn man seinen Führerschein noch lieb hat.

Also abregen und zurück zum Thema, bitte hallo

P.S.: Ich sage jetzt mal "Jehova" und bringe den ME Z8 ins Spiel. Pappt gut auf der Straße (bis zur Kante), fühlt sich nie schwammig an, kann Regen und hält bei mir runde 7.000 km bei ca. 50% Soziusbetrieb. <- Durch die erhöhte Hinterradlast ist der Verschleiß beim harten 'rausbeschleunigen und schneller Autobahnfahrt geringer als allein auf dem Bock. Gibt halt weniger Schlupf.

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.09.2018, 22:16
Beitrag #22
RE: Reifenwahl
Ach, Micha, Du Spielverderber. Hier regt sich doch nicht wirklich jemand auf. hüpfend lachen

Im Grunde müsste man auch bei den zig Fragen im ständigen Reifenthema nur noch auf die Suche verweisen, ist mit den Reifen doch allein binnen der letzten Monate schon 100 Mal geschrieben.

Hans, eine bekannte Motorradzeitschrift hatte im gleichen Punkt ein wenig Stress mit dem Hersteller, sie hatten das auch bescheinigt. Diese Info erhielt ich im Nachgang, nachdem ich meine Reifen über den Händler zum Hersteller zurücksendete zwecks Überprüfung. In den Kurven "rubbelte" der HR ordentlich als ob man über Schotter fuhr. Das sah man danach auch am Wellenmuster auf der Pelle. Ich sprach dann selbst mit einem Tester - gleiche Erfahrungen. Es wird schon einen Grund geben, dass Michelin den RS mit völlig neuem Karkassenaufbau brachte.
Und wie dargestellt, auf der ZX-12 top (obwohl die sich von der Masse nicht viel nehmen).

blacky, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 15.7.15.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.10.2018, 21:54
Beitrag #23
RE: Reifenwahl
(28.09.2018 18:57)Möööööp schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Ich bringe den ME Z8 ins Spiel. Pappt gut auf der Straße (bis zur Kante), fühlt sich nie schwammig an, kann Regen und hält bei mir runde 7.000 km bei ca. 50% Soziusbetrieb. <- Durch die erhöhte Hinterradlast ist der Verschleiß beim harten 'rausbeschleunigen und schneller Autobahnfahrt geringer als allein auf dem Bock. Gibt halt weniger Schlupf.
Bei Regen habe ich das Vertrauen zu ihm verloren, evtl. war es auch ein Ölfleck nix weiss Ich zieh beim nächsten Wechsel den M7 auf.

Ike Chapeau
__________________________________________________________
Am Anfang steht für mich die Einsicht, dass Störungen und Probleme nicht unabhängig von meiner Wahrnehmung existieren. G Schmidt-Falck
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Forenregeln | Impressum/Datenschutzerklärung | Ansicht Mobile Version | RSS-Sync | Cookie-Einstellungen | Benutzerkarte | Webstatistik | TOP 10 Forum-Bikes | |