Du bist nicht angemeldet oder registriert. Bitte melde dich an oder registriere dich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können...

Wird geladen...

Antwort schreiben
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Seltsamer Lichtkegel nach Lampelwechsel
01.08.2017, 01:00
Beitrag #1
Seltsamer Lichtkegel nach Lampelwechsel
Moin moin ... ich hab mal eine Frage: Wie sieht bei euren Moppeds
der Lichtkegel auf der Straße bzw an einer Wand aus? Ich habe immer
die Osram Night Breaker gefahren. Bin mit den auch sehr zu frieden, sind ultra hell, da brauch ich kein Fernlicht mehr.

Da diese leider, wie relativ oft, kaputt gegangen waren, habe ich neue leuchtmittel gekauft. Ich habe allerdings nicht aufgepasst und somit
LED-Leuchtmittel bekommen, die auf der Ober- und Unterseite LED´s haben.

Die Lichtfarbe ist klar schön. Aber wo ich Nachts Testen wollte, wie der Lichtkegel aussieht im Vergleich zu den Night Breakern, war ich überrascht.

Stehe ich vor der Wand sehe ich mit den LED Leuchtmittel "Winkel", so ähnlich wie bei einem Auto. Links ist das Licht etwas tiefer als rechts.
Bei den Night Breakern ist das ganz anders. Dort sieht das links wie rechts exat gleich aus. Man kann sagen, dass der Lichtkegel von Links nach Rechts
exakt in einer geraden Linie verläuft. Also keine Winkel. Man kann sich das wie ein Dreieck vorstellen.

Jetzt ist die Frage, was ist normal ?

Fakt ist: Die Scheinwerfer sind 1. richtig eingestellt ( habe ich 2 mal checken lassen ) 2. die Leuchtmittel sitzen auch richtig drin, also nicht schief etc.

Was auch der Fall ist, habe ich die Night Breaker verbaut, ernte ich Nachts sehr oft Lichthupen, trotz richtiger Scheinwerfereinstellung, ich hab sie sogar etwas tiefer stellen lassen.

Also was kann da los sein ? Was ist richtig ? Der Lichtkegel mit den Winkeln drin, wie ich ihn mit den LED´s habe, die auch etwas dunkler sind ? Wo aber auch die Ausleuchtung sichtbar schlechter ist.

Oder der mit den Night Breakern ? Der ohne Winkel eine gerade Linie hat.

Wobei ich sagen muss, dass man mit den Night Breakern deutlich mehr Licht auf der Straße hat und mehr sieht ! Aber ich will auch keinen blenden ! Auch wenn die Birne legal ist.

Scorpio24V, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 21.4.13.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.08.2017, 06:18
Beitrag #2
RE: Seltsamer Lichtkegel nach Lampelwechsel
Moin, normal ist der Winkel, also rechts leuchtet der SW weiter. Warum das mit Deinen Osram nicht so ist? Keine Ahnung.

Aber schmeiß' die LEDs raus, sie sind in den Scheinwerfern nicht zulässig, selbst wenn sie eine E-Nr. haben sollten. Bei einem Unfall bist Du der Dumme, wenn der Verursacher sagt: "Den hab ich nicht gesehen!"

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.08.2017, 12:23
Beitrag #3
RE: Seltsamer Lichtkegel nach Lampelwechsel
Was ist denn eine "legale Birne"?

Zulässig ist die Paarung einer geprüften Lampe mit dem dafür vorgesehenen Leuchtmittel.

Alles andere führt zu einem Erlöschen der Betriebserlaubnis, egal welche Nummern auf dem Leuchtmittel stehen.
Einen der Gründe hast Du selbst erkannt - beides muss in Kombination harmonieren.
Ist im Original also H4, H7, H9, H11, ...drin, darf auch nur ein solches Leuchtmittel verwendet werden.

Allgemein halte ich von dem "Hochzüchten" (heller, LED, Laser) der Scheinwerfer wie auch den Fernlichtassistenten nichts. Letztere reagieren erst BEI und nicht VOR Lichteinfall aus dem Gegenverkehr. Während man sich bei der erfolgten Blendung bereits fragt, ob er das Fernlicht an hat, ist es auch schon sanft und so unscheinbar abgeregelt.
Keine Ahnung, woran das liegt, mir fallen besonders die Audi-Lichter stärker blendend auf.

blacky, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 15.7.15.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.08.2017, 16:13
Beitrag #4
RE: Seltsamer Lichtkegel nach Lampelwechsel
Danke für die Antworten. Wie schon beschrieben, war der Kauf der LED´s ein Fehler meinerseits. Aber was man da hat kann man mal testen. Mich wundert halt nur, das die Leuchtmittel die da rein dürfen einen falschen Lichtkegel produzieren, obwohl sie nachweislich richtig montiert und eingestellt sind !

Die Sache mit dem erlöschen der Betriebserlaubnis ist klar und das ist sie auch ohne die LED-Leuchtmittel, da ich zb einen SDK-Öffner verbaut habe und darum geht es mir auch nicht wirklich.

Mich interessiert nur, warum der Lichtkegel anders ist. Und im besonderen halt mit den ja zugelassenen Halogen-Leuchtmittel nicht korrekt ist.

Achso...und "legal" ist in dem Zusammenhang für mich, dass ich dieses Leuchtmittel fahren/benutzen darf. Weil Halogen, H11 ( passt ja nix anderes), und 55 Watt.

Scorpio24V, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 21.4.13.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.08.2017, 17:44
Beitrag #5
RE: Seltsamer Lichtkegel nach Lampelwechsel
.
Wie du schon geschrieben hast, ist der Aufbau deiner LED anders als bei der herkömmlichen Birne.
Die beiden gegenüberliegenden Leuchtpunkte sollen eine 360-Grad-Ausleuchtung erreichen. Tatsächlich ist es aber keine echte 360er Ausleuchtung.
Die Art, wie die beiden Leuchtpunkte die Spiegel anleuchten, hängt stark von der Einbautiefe und der Spiegelform ab, weswegen die selbe LED bei unterschiedlichen Scheinwerfermodellen auch unterschiedliche Ergebnisse zeigt.

Habe mich vor einiger Zeit mal in das Thema reingehängt um ein helleres Licht zu erhalten mit einer weniger gelblichen Lichtfarbe. War tagelang in Foren und auf youtube unterwegs und hab am Ende aufgegeben.
Die aussagekräftigsten Beiträge auf youtube waren:
"What to look for when buying LED Headlight Bulbs | Headlight Revolution" (eine gute Einführung in die unterschiedlichen Typen, Vor- und Nachteile) sowie
"Car LED, review, test and comparison, winter 2015/16" (endet mit: I can not recommend any of them) ...

Habe gehofft, dass Kawa 2017 ein abwärtskompatibles LED-Upgrade bringt, was bisher nicht geschah. Würde ich mir wahrscheinlich sofort kaufen ...

Meine einzigen LED-Uprades beschränken sich auf Standlicht und Blinker.
Das Standlicht sorgt mit seinen 6000K für eine bessere Erkennbarkeit.
Die Blinker sind bauartbedingt weiß und leuchten gelb. Aber wenn nicht in Betrieb hat der Blinker keinen orangen Punkt mehr wie noch auf meinem letzten Foto
(Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. sondern sieht komplett weiß aus - was ich hübscher finde.

Alles natürlich ohne BE und musste jüngst für die TÜV-Abnahme wieder auf Original rückgebaut werden ...

Aber das Ausprobieren, welche LEDs für die Hauptscheinwerfer gut funktionieren, werde ich mir komplett mangels Zeit , Geld ... schenken.
.

.
R_WIN
.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.08.2017, 23:26
Beitrag #6
RE: Seltsamer Lichtkegel nach Lampelwechsel
Mal ernsthaft:
Beim Motorrad grelles Licht? Wohnen alle im Emsland oder in der USA? Da mögen die Überlegungen naheliegend sein.

Aber sonst?
Kurvenlicht würde da sicherlich mehr Sinn machen. Was nutzt das hellste Licht, wenn in jeder Kurve nur 30% des Bereichs ausgeleuchtet wird, den man befährt.
Also dann lieber am G-Sensor mit je zwei Stellmotoren tüfteln... ;-)

blacky, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 15.7.15.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.08.2017, 01:52
Beitrag #7
RE: Seltsamer Lichtkegel nach Lampelwechsel
(01.08.2017 16:13)Scorpio24V schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Mich interessiert nur, warum der Lichtkegel anders ist. Und im besonderen halt mit den ja zugelassenen Halogen-Leuchtmittel nicht korrekt ist.

Achso...und "legal" ist in dem Zusammenhang für mich, dass ich dieses Leuchtmittel fahren/benutzen darf. Weil Halogen, H11 ( passt ja nix anderes), und 55 Watt.

Hast Du die evtl. falsch montiert? Die H11 mit der lackierten Spitze müssen nach innen, die komplett klaren H9 nach außen. Nur mal so 'ne Frage Pfeif

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.08.2017, 22:10
Beitrag #8
RE: Seltsamer Lichtkegel nach Lampelwechsel
Jup ... sowohl die "normalen" Halogen Leuchtmittel als auch die LED-Leuchtmittel sind korrekt eingebaut. Und auch in den dafür vorgesehenen Scheinwerfern. An dem Fernlicht war ich nie dran. Zumal H11 und H9 nicht passt, glaube ich. Hab es zumindest nie getestet.

Also die Leuchtmittel sind nie schief drin gewesen, dass ist auch nicht so wirklich möglich, da man das Leuchtmittel sonst nicht wirklich fest bekäme.

Ich war Heute mit den LED´s in der Werkstatt und hab das Licht mal checken lassen. Alles Ok, nur bisel tief eingestellt. Das liegt aber daran, dass ich es mal habe tiefe stellen lassen, weil mir mit den Osram Leuchtmittel immer Leute mit Lichthupe entgegen kamen. Und auch die Leuchtmittel waren korrekt montiert, wurde mir beim runter drehen bestätigt !

Ich finde es halt komisch, dass ich mit den LED´s einen asymetrischen Lichtkegel habe und mit den Osram einen symetrischen. Das ist das einzige.

Die Werkstatt bestätigt mir das von der Einstellung her alles so ist wie es sein soll. Egal ob LED oder die Osram.

@ Blacky

Mir geht es hier wie öfter erwähnt nicht im grelles Licht beim Motorrad !
Meine Frage war von Anfang an warum die Lichtkegel unterschiedlich sind.
Und die Tatsache, dass die Osram halt rundherum leuchten und die LED "nur" oben und unten, wobei nur ca wenige mm dazwischen liegen, erklärt dieses nicht( habs nicht gemessen, aber viel mehr als 2 - 3 mm wird das nicht sein ). Sagte auch der Mechaniker, die haben leider auch keine Ahnung woran das liegen kann, mit den Lichtkegeln.

Ich werde so oder so wieder von Osram die Night Breaker einbauen, weil die zum einen zugelassen sind und mir da dann zumindest keiner was ankreiden kann. Und weil sie viel mehr Licht auf die Straße bringen und da bei denen der Lichtkegel symetrisch ist, ist die "Ausleuchtung" in Links- und Rechtskurven zumindest die selbe. Auch wenn mit denen die Autofahrer geblendet werden und mit den LED´s nicht. Aber das soll das Problem vom deutschen Staat sein und nicht meines.

Ach die Sache mit den Kurvenlicht für das Motor gibt es schon. Wenn auch nicht bei uneren Kisten. Aber mein Chef hat eine neue KTM 1290 und die hat LED-Licht mit Kurvenlicht. Er findet es sehr geil.

Scorpio24V, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 21.4.13.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.08.2017, 00:15
Beitrag #9
RE: Seltsamer Lichtkegel nach Lampelwechsel
.
Du hast kein Bild beigefügt. Meiner Vorstellung nach geht es
um diesen Effekt. Liege ich da richtig?
.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

.
R_WIN
.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.08.2017, 09:54
Beitrag #10
RE: Seltsamer Lichtkegel nach Lampelwechsel
Jup ... so in etwa sieht das zur Zeit aus, mit den LED´s drin. Mit den Osram Halogen Leuchtmittel muss man sich die Ecke weg decken. Die Linie verläuft damit komplett gerade.

Ja könnte mal versuchen Bilder zu machen, wenn es nicht momentan so spät dunkel werden würde.

Scorpio24V, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 21.4.13.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.08.2017, 21:07
Beitrag #11
RE: Seltsamer Lichtkegel nach Lampelwechsel
Klar Scorpio, es geht Dir nur um die Erklärung. Die hast Du aber von Möööööp absolut korrekt und direkt erhalten. Die "Ecke" IST normal. Im Rechtsverkehr wird rechts weiter ausgeleuchtet, im Linksverkehr eben links.
Dennoch geht munter weiter... - Antwort gefällt offenbar nicht.
Du weist in Deinem ersten Satz an mich eine "häufigere Erwähnung" auf. Wie oft muss es Dir mit Ausrufezeichen erklärt werden?

Es liegt auch nicht am deutschen Staat, sondern an der Industrie, die die Richtlinien bis auf das letzte Quentchen ausreizt und damit Geld verdient. Und noch mehr Geld, denn wie Du selbst festgestellt hast, halten die Dinger nicht so lange.

Dein Ansatz ist also jetzt statt "blöder" Richtlinien die Lösung? - Jeder verbaut an seinen Fahrzeugen was man möchte und lässt das dran, was von anderen Verkehrsteilnehmern gar nicht oder weniger stark mit negativen Feedbacks belegt wird.

Dass es Kurvenlicht bei Motorrädern gibt, ist mir bekannt. Aber es geht ja schließlich um die ZZR 1400.

blacky, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 15.7.15.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.08.2017, 22:46
Beitrag #12
RE: Seltsamer Lichtkegel nach Lampelwechsel
Mööööp hat mir mit keinem Wort erklärt warum das bei den Osram nicht der fall ist. Das ist es worauf es mir an kam. Aber einen Teil hat er mir zu meiner vollen zufriedenheit erklärt. Das er das andere nicht weis, ist schade, aber nicht schlimm.

Ich weis nicht wie du auf so einen Käse kommst, dass mir die Antowrt nicht gefallen würde, aber egal. Ich führe dies mal nicht weiter fort.

Das die Ecke normal ist bei einem asymetrischen Licht, ist mir auch klar.

Ich denke weitere Ausführungen dieser Qualität führen zu keinem Ergenis.

Mir missfällt nur, dass ich mit dem Halogen Licht andere blende, trotz korrekter Montage und Einstellungen.

Und sei mir nicht böse, aber ich muss auch sagen, dass deine Beiträge am wenigsten zum eigentlichen Thema beigetragen haben. Also zumindest aus meiner persönlichen Sicht.

Scorpio24V, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 21.4.13.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.08.2017, 01:26
Beitrag #13
RE: Seltsamer Lichtkegel nach Lampelwechsel
Hallo Manuel,
das hat mir jetzt keine Ruhe gelassen, also bin ich in die Garage und habe mal Licht ins Dunkel gebracht.

Ich habe noch das originale Leuchtobst drin - damit habe ich bei Abblendlicht an der Wand eine waagerechte Linie mit zwei helleren Kreisen in Höhe der Scheinwerfermitten, unsere Einfahrt wird gleichmäßig ausgeleuchtet. Bei Fernlicht kommen an der Wand außen zwei große Kreise dazu und am Ende der Einfahrt sind die Spatzen aus den Bäumen gefallen hüpfend lachen

Auf der Scheinwerferabdeckung ist die Bezeichnung WCR-DS PL eingeprägt. Das bedeutet:
W = mit Standlicht
C = Abblendlicht
R = Fernlicht, darf zusammen mit dem Abblendlicht leuchten
-
D = Glühlampe oder fest verbaute bzw. verwechslungssichere LED-Module mit eigener Zulassung (MD...)
S = Symmetrisches Licht - bei Motorrädern erlaubt und erklärt Deine Frage Weiser Mann
PL = Scheinwerferabdeckung aus Kunststoff (statt Glas)

Könnte mal jemand mit einer ZZR ab BJ 2016 schauen, ob da WCR-ES PL steht? Dann wären auch Xenon-Leuchtmittel zulässig...

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Folgende User haben sich bei Dir bedankt: helm_blauScorpio24V
04.08.2017, 20:45
Beitrag #14
RE: Seltsamer Lichtkegel nach Lampelwechsel
Jo ... TOP Anwort, das ist es hüpfend lachen . Danke

So wie du es beschrieben hast, war es mit den Osram auch immer.
Dieser Buchstabencode steht bei mir auch genauso drauf.
Nun weiß ich auch was das bedeutet wink und grin hüpfend lachen .

Hab Heute nochmal bei mir geschaut. Ich komme nicht umher zu sagen,
dass es doch an mir lag. Ich hatte das eine Leuchtmittel leider nicht bis ganz
zum Anschlag festgedreht, da der Sockel bei den LED-Leuchtmittel sehr schwer geht. Somit war in der Tat das Leuchtmittel nicht 100 %ig ausgerichtet. Also mein Fehler !

Ich baue auch wieder die Osram ein, da die LED ja nicht zulässig sind und mir die Steuergeräte etwas zu warm werden.

Also sind wir nun durch ;) .

Vielen dank an dich Möööööp 2 daumen hoch klatschen.

Scorpio24V, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 21.4.13.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Forenregeln | Impressum/Datenschutzerklärung | Ansicht Mobile Version | RSS-Sync | Benutzerkarte | Webstatistik | TOP 10 Forum-Bikes | |