Du bist nicht angemeldet oder registriert. Bitte melde dich an oder registriere dich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können...

Wird geladen...

Antwort schreiben
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Turbo und TüV bei einem Anbieter?
04.05.2017, 17:44
Beitrag #1
Turbo und TüV bei einem Anbieter?
Hallo zusammen,

anstatt jetzt laaaaaang drauf einzugehen werde ich einfach meine Frage stellen...

gibt es einen Anbieter in Deutschland der die zzr1400 ab 2012 auf Turbo mit TüV umrüstet? - Und ja es muss genau diese Maschine sein.

( MAB macht es leider nicht )

hilfe

"Ich kann, weil ich will, was ich muss." I.Kant
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.05.2017, 18:59
Beitrag #2
RE: Turbo und TüV bei einem Anbieter?
Frag Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. mal nach.

„ Taktgefühl ist für Menschen, die für Sarkasmus nicht geistreich genug sind ! "
.
Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.05.2017, 00:21
Beitrag #3
RE: Turbo und TüV bei einem Anbieter?
Ja, mach das mal...viel Spaß!

Sofern sich da personell nichts geändert hat, darf man sich auf viel Gelaber und wenig Substanz einstellen. War vor ein paar Jahren mit meiner ZX-12 da, nicht wegen Turbo, nur Optimierungsarbeit auf dem Prüfstand.

In meinem ganzen Leben habe ich ein derart schlechtes Gespräch noch nie gehabt. Er schwelgte immer wieder in vergangenen Zeiten. Bis zum Schluss war ich dennoch bereit, es zu riskieren - hätte dann ja abbrechen können... und fragte nach Termin.

Antwort: "Da müssen Sie sich von zu Hause über das Internet anmelden...lesen Sie dazu genau aber das und das... wenn Sie den Termin dann nicht wahrnehmen, müssen Sie trotzdem 250 Euro bezahlen... ."

Huhu! - Ich stand im Laden, vor ihm...hinter ihm ein riesiger (und leerer) Wandkalender, null los in der Bude. Er selbst war zu unserem Gesprächstermin zu spät, ich hatte zuvor telefonisch vereinbart. Seine Erklärung dazu, er habe einem Mopedfahrer am Wegesrand geholfen. Er erzählte viel über Autotuning, das sie inzwischen machen, nur noch wenig an Motorrädern... war bei allen Fragen aber nie konkret.
Und er schickte mich nach Hause...? - Dann hatte ich wohl den falschen Tag erwischt und sonst sind da 5 Spezialisten rund um die Uhr am Werkeln! daumen runter

blacky, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 15.7.15.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.05.2017, 10:19
Beitrag #4
RE: Turbo und TüV bei einem Anbieter?
Puh...wann warst du denn da?

Mein Problem ist, dass ich mich sehr für Motorrad Turbo Umbauten mit TüV interessiere. ( Über Sinn und Unsinn: Da wäre ein eigener Thread für geeigneter Chapeau)

Zuerst hatte ich vor meine 12er Bandit bei MAB umzubauen. Aber eine so "alte Maschine" ( BJ 2003 ) auf Turbo umzubauen wäre ein Groschengrab sondergleichen geworden. Eine 14er ZZR bringt halt schon viel mehr mit auf dem man aufbauen kann.

Und ja ich weiß dass es auch so extrem teuer ect. ect ect ect wäre.

Und da man hier in Deutschland mit dem TüV leben muss...machen das extrem wenige.

"Ich kann, weil ich will, was ich muss." I.Kant
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.05.2017, 11:13
Beitrag #5
RE: Turbo und TüV bei einem Anbieter?
Warum da? Hatte ich doch geschrieben... Optimierungen, Mapping, etc.. - (Nachtrag: Echt sorry, wer lesen kann...) 2013 Juli oder August.

Mich wunderte, dass diese Diskussion über eine Sinnigkeit bei der ZZR nicht schon entfacht ist. - Für mich aber unerheblich, muss jeder selbst wissen, ich finde es interessant, wenn jemand das macht und sehen möchte, was geht.

Klar auf den Punkt - war MEIN Eindruck:
Seine Kompetenz war entweder einmal vorhanden oder er konnte sie gut verbergen. Ich habe wirklich noch nie ein solches Gespräch gehabt.
Er konnte oder besser wollte nicht einmal beziffern, was das ständig gelobte ZZR1100-Turbo-Projekt damals kostete. Er war nicht imstande, mir eine Ziffer für die ZX-12 zu nennen, obwohl er mehrfach vollmundig davon erzählte, dass sie das "schon häufig gemacht" haben. Mit seinem mir gegenüber genannten Stundensatz und vagen Stundenschätzungen, lag ich im Mittel bereits bei über 2.000 Euro.

Sieh doch die Website, Tuning-Beispiele aus welchen Jahren? "Neuere" Projekte ab 2012 im Grunde mit EINEM Beispiel pro Jahr.

Sprich mit ihm, meine Erfahrung muss ja nicht Deine werden. Bin gespannt, ob es geht, was dann dabei raus kommt und ob Dir am Ende des Tages Deine Augen aus dem Kopf treten, wenn es um die Bezahlung geht.
Ich schätze ihn ein, dass er sein wirtschaftliches Risiko voll und ganz auf seinen Kunden überträgt, und solche Projekte "am Kunden entwickelt", jedes Projekt ein Individualprojekt ist... auch wenn er es zuvor schönredete. Sofern er Dir überhaupt eine gedeckelte Zahl nennen wird, weicht er das im Verlauf - spätestens am Schluss - wieder auf und wird dem Kunden das Gefühl geben, dass dieser dafür verantwortlich sei... .

Noch ein Nachtrag zu Deiner Anmerkung "TÜV in Deutschland":
Aus meiner Sicht der einzig richtige Weg. Es geht dabei nicht nur um Dich als Verkehrsteilnehmer...ich habe selbst schon Fahrzeuge aus dem Ausland mit Pannen/Unfällen erlebt, da wurde mir fast schlecht.

blacky, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 15.7.15.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.05.2017, 12:02
Beitrag #6
RE: Turbo und TüV bei einem Anbieter?
Naja....ich mag das Thema sehr da ich mich schon recht intensiv damit beschäftigt habe. Bei meiner Bandit wäre es zuviel gewesen was man ändern müsste um das auf die Beine zu stellen. Und dort müsste man an Stellen Geld investieren die keine Grenzen kennt.

Ich werde nachher mit dem Herrn telefonieren und mal meinen Eindruck schildern...mal sehen was passiert. 2 daumen hoch

"Ich kann, weil ich will, was ich muss." I.Kant
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.05.2017, 14:34
Beitrag #7
RE: Turbo und TüV bei einem Anbieter?
2007 habe ich ene R1 bei MAB umbauen lassen..
war ne nette sauteure Erfahrung .. ich nicht mehr .. und bei der zzr sowie der hayabusa kommt noch einiges mehr dazu da ist das nicht nue der Turbo.. z.b. verlängerte schwinge u.s.w...
da liegste heute bei nem mächtigen preis..

gruß vom matze

Matze2, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 4.4.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.05.2017, 18:50
Beitrag #8
RE: Turbo und TüV bei einem Anbieter?
Jep, Matze, das glaube ich ungesehen. War sie fahrbar auf der Landstraße, wenn es nicht nur geradeaus ging?

Kann mich auch an einen Bericht in der Motorrad erinnern, müsste aber schon über 10 Jahre her sein, da wurde eine Hayabusa mit Turbo auf über 300 PS und 250 Nm (?) getrimmt.

Bis 4.000, 5.000 Umdrehungen, wenn ich mich richtig erinnere, war das Moped träger als das Original...dann ging aber die Post ab. Beim Test auf der Autobahn stieg sie auch im 5. Gang noch gen Himmel - also Gas weg. Beschleuningswerte jenseits von Gut und Böse, Reifenabrieb ohne Ende.

Preis seitens MAB damals mit TÜV um die 8.000 Euro. Gemessen am Tuning-Markt für die Leistung sicherlich nicht zu viel Kohle...stünde jetzt nicht das "Aber".

Wird heute sicherlich ne ganze Ecke teurer sein und nix von der Stange.

blacky, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 15.7.15.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.05.2017, 08:14
Beitrag #9
RE: Turbo und TüV bei einem Anbieter?
Ich war bereits bei MAB aber um ehrlich zu sein fand ich die Aussagen schon

Beweis genug, dass ich dort nicht hingehe. Ich habe gefragt was alles beim Umbau gemacht / getauscht wird..und da sagte man mir doch tatsächlich...nur das Turbokit und ansonsten muss nichts verstärkt werden. Bei so einem alten Motor noch von der GSX1100...da war ich platt...und dachte mir...wenn ich dort es umbauen lasse habe ich nicht lang was davon...

"Ich kann, weil ich will, was ich muss." I.Kant
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.05.2017, 10:33
Beitrag #10
RE: Turbo und TüV bei einem Anbieter?
Das glaube ich! Schon einige Male hatte ich gehört, dass es ein, zwei Anbieter gäbe, die das als "easy-project" verkaufen. Turbo dran - fertig.

Deshalb ist es mir ein Rätsel, wie solche Betriebe durch's Leben kommen. (Oder stehen da auch inzwischen Frauen als Geschäftsführerinnen wie bei MAB...? Pfeif)

Den Dietrich noch erreicht?

blacky, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 15.7.15.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.05.2017, 11:34
Beitrag #11
RE: Turbo und TüV bei einem Anbieter?
Nein leider nicht...erst nur seine Frau dran und dann habe ich es verschwitzt.

Ich ruf kommende Woche an..

und ich sehe es wie du...die Mehrbelastung muss aufgefangen werden...Kolben, Pleuel, Ventile und Federn, Bremsen, Schwinge und und und....

"Ich kann, weil ich will, was ich muss." I.Kant
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.05.2017, 11:20
Beitrag #12
RE: Turbo und TüV bei einem Anbieter?
Keine Bange, bei der von mir erlebten Agilität rennt er Dir sicherlich nicht weg...Pfeif

So ist es! Und obendrauf kommen ohnehin die ganzen Feinabstimmungen. Einfach nur eine Menge Mehrluft rein zu pumpen? Und am besten noch den Bausatz für 4 TEuro... - dann hätten sicherlich 60% und mehr einen Turbo bereits verbaut.

Die deutlich erhöhte Urgewalt dann fahrbar zu machen - das wird vermutlich die größte Herausforderung sein.

Randthema - soll an die bereits hohen Serienleistungen "erinnern":
Denn so läuft es hier (und sicherlich auch in anderen Regionen), unsere Nachbarn kaufen ihre Renner schließlich nur für die deutschen Straßen...und das dann bei wahrscheinlich "nur" Serienleistung:

Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.

Physik hat ihre Grenzen, da helfen auch keine M7RR. Genau auf der Strecke hatte ich letztes Jahr neben einem (wartenden) Lambo-Fahrer angehalten und an die Scheibe geklopft. Das junge Kerlchen drin war sekundenlang mit der Suche beschäftigt, überhaupt die Scheibenknöpfe zu finden. Das junge Pärchen hatte sich zuvor inmitten der sonntäglichen Touris und "Auto-Wanderer" ein Rennen mit nem Ferrari und nem Porsche geliefert.

(Der Hubschrauber ist ungeachtet des Verletzungsgrades bei Schweizern obligatorisch. Dann geht's in eines der Uni-Spitäler nach Züri oder Basel!)

blacky, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 15.7.15.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Möchte mich noch informieren vor einem Kauf RCManni 9 1.698 07.12.2015 20:04
Letzter Beitrag: Cooper
  Richtig verzurren auf einem Anhänger Hotte 8 3.284 29.06.2014 20:56
Letzter Beitrag: UID2105
  ZZR1400: Infektion nach einem Tag tourerheld53 5 957 23.05.2014 19:50
Letzter Beitrag: tourerheld53



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Forenregeln | Impressum/Datenschutzerklärung | Ansicht Mobile Version | RSS-Sync | Benutzerkarte | Webstatistik | TOP 10 Forum-Bikes | |