Du bist nicht angemeldet oder registriert. Bitte melde dich an oder registriere dich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können...
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wird geladen...

Antwort schreiben
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
exorbitanter Ölverlust
17.10.2018, 13:10
Beitrag #1
exorbitanter Ölverlust
Fang hier mal ne nette Geschichte zum Kennenlernen meiner Dicken an.
Habe mit ein paar Spezeln vor ca. 3 Wochen ne Mopedtour ausgemacht.
Start Sonntag früh Richtung Berge. Samstag Öl kontrolliert, Kette geschmiert, geschaut ob alles funktioniert --> alles toppi.
Sonntag früh Startversuch (war schon recht frisch), Batterie schwach, nichts geht.
Seitenverkleidung Batterie abegaut, mit Überbrückungskabel gestartet und aus Zeitmangel Verkleidung weg gelassen.
Bei der ersten Pause nach ca. 150 km machte mich ein Mitfahrer auf mein ödurchdrängtes rechtes Hosenbein aufmerksam.

   

Fortsetzung folgtkopfnusskopfnuss

Sio, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 11.6.12.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.10.2018, 15:24
Beitrag #2
RE: exorbitanter Ölverlust
Gelenkrost ist ja erstmal ausgeschlossen ;)

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.10.2018, 17:21
Beitrag #3
RE: exorbitanter Ölverlust
...Jep...und an dem Tag ging's Laufen wie geschmiert, endlich war rechts das Knacken im Kniegelenk weg! ;-)
Du bist aber nicht dicht links versetzt hinter dem Kollegen hergefahren? - Klar, ist ein wenig Klamauk.

Nun ernsthaft: es handelt(e) sich ganz sicher um Öl, kein Kühlwasser (mit Kühlmittel) oder eine andere Ursache?

Gerade Öl zieht schön den Fasern entlang, es muss dann nicht einmal eine große Menge gewesen sein. Mich wundert die einheitliche Färbung.

blacky, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 15.7.15.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.10.2018, 19:38
Beitrag #4
RE: exorbitanter Ölverlust
Ich will ja hier kein Teufelchen an die Wand malen, aber ich hatte bei meiner FZR mal eine kaputte Kopfdichtung und da sah meine Jeans genauso aus nix weiss

Bergaufbremser
Lerne aus den Fehlern Anderer! Du hast nicht die Zeit sie selbst zu machen... Kämpfen für den Frieden ist etwa so sinnvoll wie Poppen für die Keuschheitkopf gegen wand

Der Fehler sitzt meistens vor dem Gerätmotzen Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!knüppeln
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.10.2018, 07:52
Beitrag #5
RE: exorbitanter Ölverlust
Fortsetzung:
Nach der Pause dann mal erste Sichtkontrolle gemacht. Öllampe kam nicht, Schauglas war aber leer.
Komplette rechte Seite von oben bis zum Hinterrad ölversaut daumen runter

   

Also ab zur nächsten Tanke, 2 Liter Öl zu überhöhtem Preis erstanden und erst mal nen Liter nachgefüllt und die Heimfahrt mit recht verhaltener Fahrweise angetreten (Kontrolllampe Öl immer im Blick).
Maschine lief tadellos, Öllampe blieb aus, Fuß wurde immer nasserdaumen runterdaumen runter

Sio, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 11.6.12.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.10.2018, 09:13
Beitrag #6
RE: exorbitanter Ölverlust
Ich durfte mich jetzt als letzter in unserer 5-köpfigen Reisegruppe einreihen, da die beiden, die vorher hinter mir fuhren auch einen Teil des Öls abbekommen hatten PfeifPfeifPfeif

Sio, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 11.6.12.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.10.2018, 09:44
Beitrag #7
RE: exorbitanter Ölverlust
Boah, Du hast sie doch nicht einmal so lange, wenn ich mich richtig erinnere - das frustiert dann bei sowas noch mehr.

Wäre ne Apotheke um die Ecke gewesen, hättest Du das Öl da vermutlich günstiger bekommen...

Nimms mir nicht übel: ich hätte den ADAC oder den Kumpel mit Anhänger gerufen, Risiko wäre mir bei Weiterfahrt für mich selbst und auch ggf. andere Biker zu hoch gewesen.
Hatte vor vielen Jahren in einem ungewollten "Selbstversuch" mal erlebt, was Diesel an Schaden auf der Asphaltdecke (vor der Garage) verursacht. Ganz geringe Menge, abgesehen vom Schmierfilm löste das den Bitumenanteil bis runter, die Steinchen lagen nachher praktisch wie eine große Hand voll klebrigem Split da.

Schon gereinigt, Verlustmenge sowie mögliche Verdächtige durch rein optischen Check oder gepaart mit kurzem Standlauf eingegrenzt? - Aufgrund der Menge würde ich Peters Anregung stärker in den Fokus rücken.

blacky, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 15.7.15.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.10.2018, 13:22
Beitrag #8
RE: exorbitanter Ölverlust
Geschichte geht weiter
bin mit dem Teil bis zu dieser Geschichte ca. 3000 km ohne einen Tropfen Ölverlust unterwegs gewesen. Da das Moped ja für mich neu war immer geschaut, ob irgendwo wo was tropft oder weniger wird --> keinerlei Problem.
Samstags drauf einen Schraubertag eingelegt und Ursachenforschung betriebennix weissnix weiss
Verkleidung ab

   

in Waschanlage und den ganzen Schmodder mal entfernt

   

sieht jetzt wieder gut aus

   

Mal im Stand schön warm laufen lassen, mal etwas mehr Gas gegeben --> nüschte. Kein sichtbares Leck, keine Schweißtropfen rund um den Motor alles dicht.

Sio, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 11.6.12.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.10.2018, 18:04
Beitrag #9
RE: exorbitanter Ölverlust
(18.10.2018 13:22)Sio schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Mal im Stand schön warm laufen lassen, mal etwas mehr Gas gegeben --> nüschte. Kein sichtbares Leck, keine Schweißtropfen rund um den Motor alles dicht.

Hab was das angeht noch eine Ergänzung zu meinem damaligen "Schadensbild". Es trat nur auf, wenn ich oberhalb der 200 km/h unterwegs war. Ansonsten war und blieb sie ganze Tagestouren lang staubtrocken. Es brauchte also immer erst den Auslöser durch ein Stück zügiges Fahren. Dabei denke ich, dass es nicht mal an der Temperatur lag, sondern eher an den Vibrationen und der gesamten Belastung, welche am Motor bei höheren Geschwindigkeiten wirken, da es nicht auftrat, wenn sie mal bei Stadtfahrten sehr warm wurde, sprich der Lüfter ansprang. nix weiss

Bergaufbremser
Lerne aus den Fehlern Anderer! Du hast nicht die Zeit sie selbst zu machen... Kämpfen für den Frieden ist etwa so sinnvoll wie Poppen für die Keuschheitkopf gegen wand

Der Fehler sitzt meistens vor dem Gerätmotzen Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!knüppeln
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.10.2018, 06:37
Beitrag #10
RE: exorbitanter Ölverlust
Kommen wir zum Schluss der Geschichte kopf gegen wandkopf gegen wand

Helm auf und zu nem befreundeten Biker um die Ecke gefahren um mein Leid zu klagen.

Nach kurzer in Augenscheinnahme (keine 5 Minuten) fragte er, was ist denn dass fürn Gewindeloch,
ich - da ist Verkleidung befestigt
er - da pfeifts doch raus
ich - kann nicht sein --> oh, tatsächlich

   

ich - jetzt denk ich dran, da war ne spezielle Schraube, der ich weiter keine Beachtung schenkte, dachte das gehört so

   

Also ab nach hause, Schraube eingedreht, ca. 60 km Runde mit Teilstück Schnellstraße abgespult, Sichtkontrolle --> Motor ist trocken wie ein frisch gepuderter Babypopo

   

Jetzt fragt man sich:
Welcher schwachsinnige Konstrukteur lässt sich so was einfallen


irre irre irre irre irre irre irre

Dieser Beitrag wurde von der Forensoftware mit dem Folgebeitrag automatisch zusammengefügt:

Jetzt die Frage an die Spezialisten.
Wenn ich die Verkleidung wieder anbaue, gibt es da noch ne Dichtung für die Schraube. Mir ist beim Ausbau nichts aufgefallen und an der Schraube ist auch nichts ersichtlich nix weissnix weiss

Sio, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 11.6.12.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.10.2018, 07:27
Beitrag #11
RE: exorbitanter Ölverlust
Ich kann mich täuschen, aber das scheint mir der obere Bolzen der vorderen Steuerkettenführung zu sein, war bei mir mal aus unerfindlichen Gründen lose geworden.
Hier Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. der Thread dazu.
Wenn er es ist, hat es nichts mit der Verkleidung zu tun und kann auch der arme Konstrukteur nichts dafür.
Unabhängig vom Ölverlust glaube ich, dass man ohne besser nicht fährt.

Gruß, Hans

Nachtrag:
Habe gerade im Teileverzeichnis nachgesehen. Es ist der obere Bolzen der vorderen Steuerkettenführung.
Du hast beim Demontieren der Verkleidung offensichtlich ohne Plan irgendwelche Schrauben aus dem Motor rausgedreht.

gianni, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 23.2.12.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.10.2018, 18:58
Beitrag #12
RE: exorbitanter Ölverlust
Hallo Siggi,

wenn du sie so (ohne den Bolzen) "gekärchert" hast, hast du jetzt wahrscheinlich Wasser im Öl schockiert

Gruß
ZZRTREIBER

ZZR1400 2013: Bodis Pentatec, Krauser K-Wing Träger, Alarmsystem, Bordsteckdosen, SDK-Öffner (Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. "self learning" Vmax-Modul (Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. McCoi Kettenöler, Powerbronze HRA, SLS-Umschalter (normal / SLS dauerhaft geschlossen), PC5 gangselektiv, Closed-Loop-Eliminator (Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. Daytona Heizgriffe, Kühlerabdeckung, Gefahrenbremslicht-Modul (Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. Plasma-Tacho, SSR handlebar riser ...
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.10.2018, 20:06
Beitrag #13
RE: exorbitanter Ölverlust
Sigi, Hans hat's ja aufgeklärt.
Wer den Schaden hat...
...da brauchen wir nicht drauf rum zu reiten - shit happens!

Ich habe bisher noch kein Moped erlebt, bei dem ein Verkleidungsteil platt auf den Motorblock geschraubt wird. Die Teile biegen sich an heißen Sommertagen schon in alle Richtungen, jede Lackschicht mehr darauf sorgt dafür, dass sich die Schrauben oder aufgeschraubte Teile (z. B. Spiegel) wie in warme Butter pressen, außen rum eine schöne Wulst.
Was die Verkleidung, dank Blockwärme, dann anstellen würde, kann man sich ja ausmalen.

Sei Dir sicher, DAS passiert Dir dafür kein zweites Mal! 2 daumen hoch
...aber Holgers Hinweis unbedingt berücksichtigen, da ist mindestens ein Ölwechsel angesagt und vom "Ergebnis" abhängig, ob es mehr wird!

blacky, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 15.7.15.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.10.2018, 09:25
Beitrag #14
RE: exorbitanter Ölverlust
War grad in Garage und hab Verkleidung hingehalten (ist ja immer noch ab).
Ich Trottel hab tatsächlich vor lauter Hektik die falsche Schraube abgemachtkopf gegen wandkopf gegen wandkopf gegen wandkopf gegen wandkopf gegen wand
Hätt ich ja vor der Eröffnung dieses Freds schon machen können, dann hätt ichs selbst gemerkt PfeifPfeifPfeif

Naja, jetzt weiß ich wie Verkleidung abgeht und wies drunter aussieht.

Bezüglich des ev. Wasser im Öl, muss sowieso den 24000 Kddienst machen lassen, da kann man sich ja mal das ganze nochmal anschauen

Hoffe, war trotzdem interessant zum Lesen kopfnusskopfnusskopfnuss

Sio, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 11.6.12.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.10.2018, 10:39
Beitrag #15
RE: exorbitanter Ölverlust
Sieh' es mal so: Dieses Forum wird sich ewig an Dich erinnern!
(Und dich auf ewig damit aufziehen lachtot )

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Forenregeln | Impressum/Datenschutzerklärung | Ansicht Mobile Version | RSS-Sync | Cookie-Einstellungen | Benutzerkarte | Webstatistik | TOP 10 Forum-Bikes | |