Du bist nicht angemeldet oder registriert. Bitte melde dich an oder registriere dich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können...
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wird geladen...

Antwort schreiben
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
unter Last bei 5500 U/min ist Sense?!?
17.07.2018, 21:09
Beitrag #1
unter Last bei 5500 U/min ist Sense?!?
Hallo Gemeinde,

habe meinen Vergaser vom Profi schallen und notwendige Teile austauschen lassen. Nun wieder alles eingebaut, Standgas endlich wieder perfekt, Hochdrehen im Leerlauf bis Anschlag auch möglich, Choke funzt und Synchro auch, aber leider unter Last fehlt's kopf gegen wand
Bei ca. 5.500 bis 6000 U/min fühlt sie sich an wie eingedrosselt. Damit ist bei 180 Schluss mit lustig. Im Moment fehlen mir die Ideen, werde morgen nochmal Bremsenreiniger rumsprühen zwecks Schnüffeltest, aber ansonsten hab ich gerade "Brett vor Kopf" und keine Idee knüppeln

So, vorsorglich neuen Dichtungssatz bei LITETEK bestellt, dankööö für den Link Micha

Bergaufbremser
Lerne aus den Fehlern Anderer! Du hast nicht die Zeit sie selbst zu machen... Kämpfen für den Frieden ist etwa so sinnvoll wie Poppen für die Keuschheitkopf gegen wand

Der Fehler sitzt meistens vor dem Gerätmotzen Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!knüppeln
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.07.2018, 23:17
Beitrag #2
RE: unter Last bei 5500 U/min ist Sense?!?
(17.07.2018 21:09)Bergaufbremser schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Hallo Gemeinde,

habe meinen Vergaser vom Profi schallen und notwendige Teile austauschen lassen. Nun wieder alles eingebaut, Standgas endlich wieder perfekt, Hochdrehen im Leerlauf bis Anschlag auch möglich, Choke funzt und Synchro auch, aber leider unter Last fehlt's kopf gegen wand
Bei ca. 5.500 bis 6000 U/min fühlt sie sich an wie eingedrosselt. Damit ist bei 180 Schluss mit lustig. Im Moment fehlen mir die Ideen, werde morgen nochmal Bremsenreiniger rumsprühen zwecks Schnüffeltest, aber ansonsten hab ich gerade "Brett vor Kopf" und keine Idee knüppeln

So, vorsorglich neuen Dichtungssatz bei LITETEK bestellt, dankööö für den Link Micha

Das tut mir echt leid... Ein Problem gegen ein neues eingetauscht... Aber ich gehe mal davon aus, dass es im Leerlauf auch nicht ok ist. Nur merkt man es aufgrund der fehlenden Last nicht. Hört sich an, wie Haarspalterei, ist aber ein immenser Unterschied.
Bist du 100% sicher, dass die Membranen korrekt in der Nut sitzen? -> Kommen alle Schieber langsam und gleichmäßig runter, wenn du sie von Hand nach oben drückst und loslässt?

Sind die kleinen Messing-Düsen, welche in den Membranen-Wülsten sitzen, noch alle da? (Ich musste mal eine nachkaufen - 10 Euro!) Den Sinn der Dinger kann Micha dir sicher erklären. Ich habe es Vergessen - aber sie haben einen Sinn... :)

Nicht unterkriegen lassen.
Gruß, Andi

Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Albert Einstein
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Folgende User haben sich bei Dir bedankt: helm_blauBergaufbremser
18.07.2018, 13:01
Beitrag #3
RE: unter Last bei 5500 U/min ist Sense?!?
neuster Stand, hab heute noch mal Gemischschrauben gecheckt, alle knapp 2 ½ U draußen, passt. Dann mal aufgebockt und durchgeschaltet drehen lassen. Geht problemlos bis 11000 U/min. Mehr wollte ich meinen Nachbarn nicht antun. Bremsenreiniger zwischen Vergaser und Zylinderkopf keine merkbare Veränderung der Drehzahl...
...und jetzt?!?!

Hab nun auch noch die beiden Staubdichtungen vom Lufi neu bestellt, aber das wird's wohl eh nicht sein...

PS.: Membranen alle i.O. und auch die Messingringe vorhanden und an der richtigen Posi, Schieber laufen gleichmäßig ...

Bergaufbremser
Lerne aus den Fehlern Anderer! Du hast nicht die Zeit sie selbst zu machen... Kämpfen für den Frieden ist etwa so sinnvoll wie Poppen für die Keuschheitkopf gegen wand

Der Fehler sitzt meistens vor dem Gerätmotzen Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!knüppeln
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.07.2018, 17:56
Beitrag #4
RE: unter Last bei 5500 U/min ist Sense?!?
Mein Beileid, ohne erquickende Idee meinerseits. Aber vielleicht kommt der ganze Rotz aus deinem Tank und vernichtet (erneut) die bisher getroffenen Maßnahmen. Weiser Mann

Beste Grüße aus Hamburg
Bernd alias BeeJay

[Bild: goggle_line.gif]
Ich wache manchmal nachts auf und weiß nicht, war es nun der Granufink oder der Eichelhäher?
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Folgende User haben sich bei Dir bedankt: helm_blauBergaufbremser
18.07.2018, 21:17
Beitrag #5
RE: unter Last bei 5500 U/min ist Sense?!?
Erledigt und fettes Danke an Dich Andi, hab doch noch mal die Membranen gecheckt und gingen zwar gleichmäßig aber zu schnell, soll heißen dicht war da nix und infolge dessen quasi "Zwangsleistungsbegrenzer" über alle 4 Töpfchen. Also nochmal raus mit Fett die Nuten befüllt neu rein und siehe da passt.

Danke auch an euch Beide für die moralische Unterstützung...2 daumen hoch2 daumen hoch2 daumen hoch

Bergaufbremser
Lerne aus den Fehlern Anderer! Du hast nicht die Zeit sie selbst zu machen... Kämpfen für den Frieden ist etwa so sinnvoll wie Poppen für die Keuschheitkopf gegen wand

Der Fehler sitzt meistens vor dem Gerätmotzen Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!knüppeln
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.07.2018, 21:28
Beitrag #6
RE: unter Last bei 5500 U/min ist Sense?!?
Glückwunsch Peter. Ich hatte beim Zusammenbau der 600ter Vergaser die Reihenfolge in der Membran vetauscht. Also erst die Kunsstoffkrone dann die Nadel und dann die Feder. Das ergabnis war auch niederschmetternd. Hat einen Moment gebraucht, bis ich das gefunden hatte.Dann lief sie auch wieder bis in den roten Drehzahlbereich.

Also 2 daumen hoch2 daumen hoch

ZZR 1100 ZXT10G Bj ´98 27.000 Km
ZZR 1100 ZXT10D Bj `96 91.000 Km
ZZR 600 ZX600D Bj `92 90.000 Km
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.07.2018, 21:37
Beitrag #7
RE: unter Last bei 5500 U/min ist Sense?!?
(18.07.2018 21:17)Bergaufbremser schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Erledigt und fettes Danke an Dich Andi, hab doch noch mal die Membranen gecheckt und gingen zwar gleichmäßig aber zu schnell, soll heißen dicht war da nix und infolge dessen quasi "Zwangsleistungsbegrenzer" über alle 4 Töpfchen. Also nochmal raus mit Fett die Nuten befüllt neu rein und siehe da passt.

Danke auch an euch Beide für die moralische Unterstützung...2 daumen hoch2 daumen hoch2 daumen hoch

Freut mich Peter! 2 daumen hoch

Ich lege die Membranen beim Zusammenbau 20-30 min. in Benzin ein. Dann sind sie meist etwas zu groß. Dann warte ich ein paar Minuten bis sie exakt passen und dann Deckel druff.

Gruß

Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Albert Einstein
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.07.2018, 06:09
Beitrag #8
RE: unter Last bei 5500 U/min ist Sense?!?
(18.07.2018 21:28)LouZypher schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Glückwunsch Peter. Ich hatte beim Zusammenbau der 600ter Vergaser die Reihenfolge in der Membran vetauscht. Also erst die Kunsstoffkrone dann die Nadel und dann die Feder. Das ergabnis war auch niederschmetternd. Hat einen Moment gebraucht, bis ich das gefunden hatte.Dann lief sie auch wieder bis in den roten Drehzahlbereich.

Also 2 daumen hoch2 daumen hoch

HGW zurück, freut mich zu hören2 daumen hoch2 daumen hoch2 daumen hoch

Bergaufbremser
Lerne aus den Fehlern Anderer! Du hast nicht die Zeit sie selbst zu machen... Kämpfen für den Frieden ist etwa so sinnvoll wie Poppen für die Keuschheitkopf gegen wand

Der Fehler sitzt meistens vor dem Gerätmotzen Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!knüppeln
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.07.2018, 16:20
Beitrag #9
RE: unter Last bei 5500 U/min ist Sense?!?
(19.07.2018 06:09)Bergaufbremser schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.
(18.07.2018 21:28)LouZypher schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Glückwunsch Peter. Ich hatte beim Zusammenbau der 600ter Vergaser die Reihenfolge in der Membran vetauscht. Also erst die Kunsstoffkrone dann die Nadel und dann die Feder. Das ergabnis war auch niederschmetternd. Hat einen Moment gebraucht, bis ich das gefunden hatte.Dann lief sie auch wieder bis in den roten Drehzahlbereich.

Also 2 daumen hoch2 daumen hoch

HGW zurück, freut mich zu hören2 daumen hoch2 daumen hoch2 daumen hoch

Oh, das war nur eine Anekdote aus der winterlichen Bastelei. Mein derzeitiges Chokeproblem ist mangels Zeit noch ungelöst knüppeln

ZZR 1100 ZXT10G Bj ´98 27.000 Km
ZZR 1100 ZXT10D Bj `96 91.000 Km
ZZR 600 ZX600D Bj `92 90.000 Km
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Motor stibt unter Last ab FanThomas 7 1.383 19.03.2015 17:50
Letzter Beitrag: Möööööp
  Läuft unrund unter 3000 U/min marlis 0 461 19.03.2015 00:51
Letzter Beitrag: marlis
Lightning zzr d (g) lässt sich nur noch unter Last schalten like2ride 1 1.183 28.05.2012 12:40
Letzter Beitrag: like2ride
  Oelaustritt unter der Ritzelabdeckung Martin 9 2.131 13.12.2011 19:42
Letzter Beitrag: Oesi



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Forenregeln | Impressum/Datenschutzerklärung | Ansicht Mobile Version | RSS-Sync | Cookie-Einstellungen | Benutzerkarte | Webstatistik | TOP 10 Forum-Bikes | |