Du bist nicht angemeldet oder registriert. Bitte melde dich an oder registriere dich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können...
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wird geladen...

Antwort schreiben
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Motoröl
27.11.2019, 19:41
Beitrag #1
Motoröl
Moin Leute, ich möchte bei meiner dicken demnächst mal neues öl spendieren, habt ihr in dem zusammenhang empfehlungen? Habe letztes jahr 10w50 eingefüllt (motul) und hatte keine probleme damit. trotzdem die frage ob vllt 10w40 besser wäre (oder ein anderes).das moped hat jetzt knapp über 50tkm gelaufen und beim einlegen des 1. ganges ruckt sie schon etwas (ist aber glaub ich normal?!)

bin für tipps und hinweise sehr dankbar, bin in sachen öle nicht so fit

mfg

Tuner53, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 21.7.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.11.2019, 22:46
Beitrag #2
RE: Motoröl
In meine Mopeds kommt seit Jahren nur die billigste Plörre von Louis .....joint

Mein Moped schnurrt wie n Kätzchen ..... Säbelzahntiger oder sowas wink und grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.11.2019, 22:50
Beitrag #3
RE: Motoröl
Bleib bei Motul ( 5100 oder ? )
10w-40 oder 10w-50 wurscht, hab beide probiert merk keinen unterschied !
hab schon viele Öl experimente hinter mir !
mit Motul schaltet Getriebe am schönsten !

motofr39,
zxt40e 13er
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.11.2019, 08:13
Beitrag #4
RE: Motoröl
Ok, danke. Denke dann werde ich bei meinem 10w50 bleiben. Spült ihr den Motor beim Wechsel durch?

Tuner53, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 21.7.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.11.2019, 19:28
Beitrag #5
RE: Motoröl
10W-50 ist bei höheren Temperaturen stabiler, jedoch bei mittleren Temperaturen letztlich doch zähflüssiger. Das könnte eine gute Schmierung herabsetzen. Deswegen nutze ich in unserer Region definitiv das 10W-40. Ein Motorradhersteller nutzt wohl teils das 10W-30... das wäre mir zu unsicher.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.11.2019, 22:14
Beitrag #6
RE: Motoröl
Schmierung herabsetzen !
glaub Ich eher nicht !
eher ist der Schmierfilm stabiler, grade bei älteren Motoren !
läuft auch wie Wasser beim Öl-wechsel !
Öl ist eh mehr so eine Glaubensfrage, wenn die Mindestanforderungen
erfüllt werden, läuft er mit jedem Öl ob Loise oder Premium !
eine Spülung höchstens wenn 10 jahre kein Öl gewechselt wurde daumen runter
das mit 10W-30 ist Honda,
10W-50 manche Triumph
5W-40 neue BMWs
einen Gruß aus Bayern

motofr39,
zxt40e 13er
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.11.2019, 02:29
Beitrag #7
RE: Motoröl
Die Viskositätsklasse ist eigentlich nur bei Gleitlagern wichtig, Wälzlager sind da wesentlich anspruchsloser - Hauptsache, da kommt überhaupt Öl an.

Bei den Gleitlagern von z.B. Kurbelwelle, Pleueln und Nockenwellen ist das Lagerspiel genau auf die Ölsorte und den Öldruck berechnet, bzw. umgekehrt.
Die Welle dreht sich idealerweise berührungslos auf einem Ölfilm, sie schwimmt sozusagen. Ein ideales Lager läuft im Betrieb verschleißfrei.
Wenn das Öl aber zu schnell aus dem Lagerspalt abfließt, weil es zu dünnflüssig ist oder Welle bzw. Lagerschale verschlissen sind, dann kommt es zu metallischem Kontakt und somit zu Verschleiß. Die Lagerstellen verschleißen auch bei jedem Start aus dem Stillstand - bis der Öldruck hoch genug ist, um einen stabilen Ölfilm in allen Lagern sicherzustellen. (Deswegen halte ich die Start/Stop-Automatik in Bürgerkäfigen auch für absoluten Schwachsinn - spart einen halben Liter Sprit pro Stunde Stillstand, belastet aber bei jedem Start alle Gleitlager im Motor. Die Startanreicherung und der ausgekühlte Kat kommen noch obendrauf - Umweltschädlich, wird aber als Umweltschonend angepriesen... Ist aber ein anderes Thema, sorry.)

Zurück zum Öl:
Die Hersteller wissen sehr gut, welche Viskositätsklasse für einen neuen bzw. gut erhaltenen Motor nötig ist. Da würde ich auch erstmal nicht von abweichen. Nur bei schon verschlissenen Lagern sollte man das Öl etwas dicker wählen, damit es nicht im laufenden Betrieb aus dem Lager gedrückt wird.
Das ist halt Erfahrungssache und eine Abwägung, ob man die Ölsorte wechselt oder den Motor frühzeitig aufmacht und revidiert.

Deswegen finde ich es auch schade, daß weder Öldruck- noch Öltemperaturanzeigen an unseren Mopeds verbaut sind. Das sind nämlich die besten Verschleißanzeiger:
Wenn der Lagerspalt durch Verschleiß zu groß wird, dann sinkt zunächst der Öldruck, weil die Ölpumpe gegen weniger Widerstand anpumpen muß. Jetzt reichen meist nur neue Lagerschalen, um den Motor wieder fit zu machen. Ignoriert man den niedrigeren Öldruck längere Zeit, dann wird man ein Ansteigen der Öltemperatur bemerken. Das kommt daher, daß irgendwo im Motor Wellen und Lagerschalen (halb-)trocken aufeinander laufen. Nu is zu spät für eine preiswerte Reparatur, weil die Lagerflächen der Wellen meist schon Freßspuren haben.

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Folgende User haben sich bei Dir bedankt: helm_tiefblauTripplerocker , helm_blaumotofr39 , helm_blauSpikeZZR , helm_orangesixbanger
29.11.2019, 08:01
Beitrag #8
RE: Motoröl
Hallo Möööööp,
klasse Ausarbeitung zum Ölthemarespekt.
Das schafft wirklich Überblick und lässt fast keine Frage mehr offen.
Ich werde jetzt meine Start/Stop Automatik deaktivieren. Von dieser Seite hatte ich es bisher noch nicht betrachtet. Danke!

Grüße aus dem Süden
Tripplerocker hallo

"Ein Motorrad ist erst dann wirklich gelungen, wenn es in der Garage steht und sein Besitzer mit einer Flasche Bier in der Hand darum herumschleicht und dabei das ganz große Grinsen ins Gesicht gezaubert bekommt"

Frei nach -Willie G. Davidson-
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.11.2019, 12:01
Beitrag #9
RE: Motoröl
Danke Mööp,
dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen, eigentlich !2 daumen hoch
aber ich bin ja ein kleiner Revuluzer, ja
der mit dem Steuerzeiten-problemkopfnuss
ich find den sprung zu 50er Öl nicht so groß und ist ja auch bei
"besonderen klimatischen Bedingungen" freigegeben ( Handbuch S.140 )
trifft bei uns nicht zu ?
bei 38grad durch Insbruck gefahren !
Kühlwasser immer über 100 grad
(war nicht schön )
ist halt immer ein Kompromiss !
Gleitlager Ok, Getriebezähne und Nockenwellen hättens gerne dicker ?
Start-Stop find Ich auch Sch...... !
bin bei einer Honda 80tkm nur mit 10-50 gefahren ohne Probleme joint

motofr39,
zxt40e 13er
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.11.2019, 08:00
Beitrag #10
RE: Motoröl
Nette Diskussion hier. Es machen sich also auch andere Leute Gedanken über Details. :-)

Wie dem auch sei, direkt schaden wird es wohl nicht. Es verwendet auch ein mir bekannter Kawahändler beim Service... mein Kopf spielt da aber nicht mit. O.K., bei 38 Grad und Sonne hätte ich auch lieber 10W-50, aber da fahre ich nicht. ;-) Definitiv für mich zu dünn wäre da allerdings das 30er...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.11.2019, 11:18
Beitrag #11
RE: Motoröl
Danke Micha!

Zur Frage: Ich fahre seit vielen Jahren in allen meinen Böcken das teilsynt. 10W40 von Louis. (Ich glaube, Louis lässt bei Fuchs produzieren, also guter Stoff. 4 Liter kosten überschaubare 20 - 25 Euro, je nach SaisonGrins mit zugekniffenen Augen Bisher nur gute Erfahrungen damit gemacht.

Nochmal kurz zu den Spezifikationen: 10W40 / 10W50 / 5W30 (mein Ford)...

Diese Zahlen sagen rein gar nichts über Güte oder Qualität aus bzw. ob ein Öl "besser" ist! Damit werden nur, wie Micha schon ausführte, die Eigenschaften wie Viskosität in den Temperaturbereichen beschrieben. Darum halte ich mich an die Herstellerangaben - damit ist man immer auf der sicheren Seite.

Andererseits: wir haben nun ja Klimanotstand irre Vielleicht sollten wir dann (für die letzten 5 Jahre, die uns noch bleiben) vorsorglich eine tropentaugliche Viskositätsklasse wählen (oder gleich Getriebeöl (SAE90) fahren. Pfeif

Gruß, Andi

Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Albert Einstein
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.11.2019, 12:12
Beitrag #12
RE: Motoröl
Öl und Lager fühlen sich bei 80 - 100°C "am wohlsten".
Das Öl hat ja - neben der reinen Schmierfunktion - auch die Aufgabe, Wärme aus den Lagern abzuführen. Lagertemperaturen bis ca. 150°C sind da noch unkritisch, wenn das Öl bei der Temperatur noch dickflüssig genug ist um einen stabilen Film aufzubauen. Weißmetall/Lagermetall schmilzt, je nach Legierung, zwischen 180 und 330°C.
Ab ca. 200 °C beginnt das Öl schneller zu altern, diese Temperaturen werden z.B. an den Zylinderwänden erreicht.
Ab rund 300°C beginnt die Aschebildung, d.h. die Additive und das Grundöl "verbrennen". So heiß wird es normalerweise nur im Kolbenringspalt. Deswegen wird Motoröl auch schwarz, das ist kein aufgenommener Dreck/Abrieb, sondern die Verbrennungsrückstände des Öls! Moderne Öle in einwandfreien modernen Motoren bleiben länger sauber als in technisch alten Motoren - kann wohl jeder, der neben der 14er noch ein altes Schätzchen hegt und pflegt, bestätigen.

Und ob die Luft draußen nun 20 oder 42° hat, das macht eher der Wasserkühlung als dem Öl was aus.

Zum Thema Zahnradschmierung: Da ist die Viskosität nicht ganz so wichtig wie die Scherstabilität - zu dünn darf es natürlich auch nicht sein. Es tritt ja weniger Gleitreibung auf, die Zähne "mahlen" eher aufeinander.
Kann man sich schön so vorstellen:
Wirfst Du einen Stein flach übers Wasser, dann tickt er mehrmals auf und legt eine ziemlich lange Strecke zurück. Das wäre die Gleitreibung im Lager.
Läßt Du den Stein einfach so fallen, dann macht es "Platsch" und er ist recht schnell weg. Das ist der Druck, wenn zwei Zähne aufeinanderprallen. Ob der Stein jetzt am Boden ankommt bevor Du ihn wieder rausziehen kannst hängt hauptsächlich von den Additiven ab, die aus dem immer flüssigen Öl ein sog. "Nicht-Newtonsches Fluid" machen. Diese Additive altern mit der Zeit, der Temperatur und werden im Getriebe regelrecht zermahlen.
Deshalb ist ein Ölwechsel nach ein, zwei Jahren wichtig, auch wenn das Moped mehr gestanden als gefahren ist.

Motoröl verhält sich so ähnlich wie Stärkemehl in Wasser:



Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.11.2019, 12:37
Beitrag #13
RE: Motoröl
Das Prinzip des Holtzmann Schildes wink und grin

Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Albert Einstein
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.11.2019, 12:57
Beitrag #14
RE: Motoröl
(30.11.2019 12:37)sixbanger schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Das Prinzip des Holtzmann Schildes wink und grin

Ja, so ähnlich wie Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. fürs Moped. Habe ich komplett verbaut, hat mich zwar über 12.000,- Euro gekostet, aber dafür bin ich jetzt viel energetisch geerdeter unterwegs.
Das sollte es jedem wert sein!

Wie war nochmal das Thema? Am Kopf kratzen

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.11.2019, 17:09
Beitrag #15
RE: Motoröl
(30.11.2019 12:57)Möööööp schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.
(30.11.2019 12:37)sixbanger schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Das Prinzip des Holtzmann Schildes wink und grin

Ja, so ähnlich wie Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten. fürs Moped. Habe ich komplett verbaut, hat mich zwar über 12.000,- Euro gekostet, aber dafür bin ich jetzt viel energetisch geerdeter unterwegs.
Das sollte es jedem wert sein!

Wie war nochmal das Thema? Am Kopf kratzen

Genau! Hat Uri Geller da nicht nicht das Patent drauf? lachtot

Was für ein Thema? OK, Sorry - ich halt die Klappe... fliehen

Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Albert Einstein
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Welches Motoröl für ZZR1400 Rako12 1 3.829 26.06.2011 11:38
Letzter Beitrag: Lemmy



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


Du bist nicht angemeldet oder registriert. Bitte melde dich an oder registriere dich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können...