Du bist nicht angemeldet oder registriert. Bitte melde dich an oder registriere dich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können...
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wird geladen...

Antwort schreiben
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Motor vom D Modell ins C Modell
20.05.2012, 17:14
Beitrag #1
Motor vom D Modell ins C Modell
Wollte mal erfragen ob es möglich ist ein D-Modell Motor so umzubauen das Er ins C-Modell paßt.Habe irgendwo gelesen das ein anderes Ritzel nötig ist,das Kühlwasserrohr und der Ventieldeckel vom C-Modell übernommen werden muß.
Das hat hier im Forum doch bestimmt schonmal jemand umgebaut.

Jupi, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 3.5.12.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.05.2012, 09:07
Beitrag #2
RE: Motor vom D Modell ins C Modell
(20.05.2012 17:14)Jupi schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Wollte mal erfragen ob es möglich ist ein D-Modell Motor so umzubauen das Er ins C-Modell paßt.Habe irgendwo gelesen das ein anderes Ritzel nötig ist,das Kühlwasserrohr und der Ventieldeckel vom C-Modell übernommen werden muß.
Das hat hier im Forum doch bestimmt schonmal jemand umgebaut.

So ist es, hast schon richtig gelesen. C Modell hat ein gekrümmtes Antriebsritzel, D Modell ein flaches.

Ösi, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 13.12.11.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.05.2012, 22:43
Beitrag #3
Shy RE: Motor vom D Modell ins C Modell
Das erleichtert Mir dann auch die suche nach einem gebrauchten Motor 2 daumen hoch,zumal der D-Modell Motor keine Probleme mit der Ölversorgung des 3. Pleuels haben soll macht es ja Sinn gleich einen D-Motor einzubauen wink und grin.Danke für die Antwort,ich werde mal schauen ob ich was feines für die Kawa finde,meine hat nämlich einen Kurbelwellenlagerschaden,lautes klackern gepaart mit Vibrationen und goldene Spähne im Öl.Da kommt mir ein gebrauchter Motor als günstiegere Variante in betracht 2 daumen hoch.

Jupi, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 3.5.12.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.05.2012, 18:02
Beitrag #4
RE: Motor vom D Modell ins C Modell
Das mit der Ölversorgung ist nicht behoben beim D-Model. Es liegt an einer Ölbohrung in der Lagerschale, diese fluchtet nicht richtig. Also der Ölstand muß immer in der Nähe von Max gehalten werden. Vorallem immer schön warm fahren und nicht los und Rohr.

Ich fahre einen Rasenmäher, keine Orgel, oder Kleinwagen und auch kein Motorrad aus Akashi!Pfeif
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.05.2012, 21:55
Beitrag #5
RE: Motor vom D Modell ins C Modell
Danke,das ist ja gut zu wissen 2 daumen hoch.Habe auch mal irgendwo aufgeschnappt das man diese Bohrung vergrößern kan (war glaube ich von 8 auf 10 mm,wobei mir 10 mm schon ziemlich groß vorkommen).
Werde den Motor mit dem Lagerschaden mal öffnrn und mir die ganze sache mal etwas genauer anschauen,wird aber noch ein bissel dauern bis ich dazu komme.Muß erstaml den anderen Motor bekommen,dann den defekten ausbauen,beiseite stellen,Tauschmotor einbauen und dann zum Tüv und Möp anmelden.Bis ich dazu komme den mal zu öffnen werden noch paar Tage oder gar Wochen ins Lande ziehen Pfeif

Jupi, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 3.5.12.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.07.2015, 13:45
Beitrag #6
RE: Motor vom D Modell ins C Modell
um das hier mal wieder zum leben erwecken zu lassen ..

Ist es wirklich zwingend notwendig den ventildeckel zu tauschen ...
Ich stehe gerade auch vor dem Gleichen Problem hab nen D motor gekauft und muss den jetzt in ne C maschine bringen Grins mit zugekniffenen Augen

Ich hab noch alles von der C maschine ... (Da hats mir vermutlich auch des 3te Pleuel zerschossen)

jetzt schreibe ich gerade zusammen was ich an Zusatzteilen beim wechsel Brauch... da käme dann noch die Ventildeckeldichtung dazu ...
Wenn das wirklkich der fall sein sollte.

Basti, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 28.7.15.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.07.2015, 14:22
Beitrag #7
RE: Motor vom D Modell ins C Modell
Jep, da muss ich pini recht geben - das ist ein Kontruktionsfehler, den Kawa nie eingeräumt bzw. im Rahmen der Modellpflege (nie) ausgeräumt hatte.

Wichtig ist, dass Du generell ein gutes Öl rein machst. Ich fahre das V300, andere sind auch gut, sollte aber nichts unter 15W sein. Ebenso sollte man bei der 1100er eben vermeiden, den Motor im Stand warmlaufen zu lassen. An, drauf, losfahren, damit der Öldruck aufgebaut wird.

Im Grunde könnte man das Prob unter Z3 bei ausreichender Kenntnis selbst lösen, bzw. einen guten "Metaller" da ran lassen. Denn eigentlich reicht es schon, wenn man die nicht fluchtende Bohrung ein wenig auffräst. Bei meiner gemacht, sie wurde öfter schon über längere Distanzen am Limit bewegt und hat nie Probleme erkennen lassen.

Was die Motoren noch haben: zu "weiches" Material der NWen aus der 900er. Manche haben Glück, ich hatte es nicht - Pitting ohne Ende. Dann hilft nur: neue (zu teuer) oder gute gebrauchte - aber in jedem Fall plasmanitrieren (härten) lassen.

Ich kann vom Umschleifen der abgenudelten nur abraten, dann wird die Leistung nämlich entweder unten oder oben rum fehlen.

registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.07.2015, 14:47
Beitrag #8
RE: Motor vom D Modell ins C Modell
Das Pleuellagerproblem hat schon mein Bruders 900er GPZ bj.1989.
Komisch nur...da riss selten ein Pleuel.
mir unerklärlich was sich da die Japsen bei gedacht haben? Wenn man 2/3 einer Ölbohrung verdeckt? Kommt sicherlich auch nur 1/3 an Ölvolumen durch.
Die beste abhilfe wäre...die Ölbohrung im Motorblock der Bohrung der Pleuellagerschale anzugleichen.
Dazu reicht ein kleiner Dremel mit passenden Fräskopf. Nachteil...der Motor muß komplett zerlegt werden.😕
mfg Ralf

Schnapadäus, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 16.10.11.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.07.2015, 17:55
Beitrag #9
RE: Motor vom D Modell ins C Modell
(28.07.2015 14:47)Schnapadäus schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Das Pleuellagerproblem hat schon mein Bruders 900er GPZ bj.1989.
Komisch nur...da riss selten ein Pleuel.
mir unerklärlich was sich da die Japsen bei gedacht haben? Wenn man 2/3 einer Ölbohrung verdeckt? Kommt sicherlich auch nur 1/3 an Ölvolumen durch.
Die beste abhilfe wäre...die Ölbohrung im Motorblock der Bohrung der Pleuellagerschale anzugleichen.
Dazu reicht ein kleiner Dremel mit passenden Fräskopf. Nachteil...der Motor muß komplett zerlegt werden.😕
mfg Ralf

In meinem Bekanntenkreis sind Anfang der 90er reihenweise 3. Pleuel in den GPZetten an die frische Luft gegangen. Aber wir waren ja noch jung und knüppeln

Das beste ist wirklich die Bohrung im 3. KW-Hauptlager anzugleichen - Bohrung vorher in der Tiefe mit einem Stück fusselfreien Lappen verstopfen, rausnehmen hinterher nicht vergessen Weiser Mann
Mit einem HM-Fräser oder guten Diamantstift arbeiten, keinesfalls einen Schleifstift nehmen. Dessen Abrieb kriegt man so gut wie gar nicht mehr aus dem Motor raus, und der schleift dann woanders rum.

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.08.2015, 13:39
Beitrag #10
RE: Motor vom D Modell ins C Modell
Also ich hab den Wechsel jetzt vollzogen ohne Zusatzänderungen ...
Also den Motor komplett zerlegen, nur um das Loch n bisschen auf zu bohren wars mir einfach nicht wert. PfeifPfeifPfeif

Jetzt schnurrt die dicke wieder ohne Probleme!
muss halt jetzt n bisschen gemütlicher fehren weinen , um nicht wieder das gleiche guckloch im Motorblock zu produzieren Grins mit zugekniffenen Augen

und ja ... das mit dem ventildeckeltausch ist ja wirklich ein muss ... zumindest bekommt man dann nen schönen Blick auf die Kurbelwelle und kann da prüfen ob schon ordentlich was eingeschliffen ist ... sonst kommt gleich die beschwerde beim motorenverkäufer aufs maulaufs maulaufs maul

Basti, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 28.7.15.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.08.2015, 14:00
Beitrag #11
RE: Motor vom D Modell ins C Modell
(26.08.2015 13:39)Basti schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.und ja ... das mit dem ventildeckeltausch ist ja wirklich ein muss ... zumindest bekommt man dann nen schönen Blick auf die Kurbelwelle und kann da prüfen ob schon ordentlich was eingeschliffen ist ... sonst kommt gleich die beschwerde beim motorenverkäufer aufs maulaufs maulaufs maul

Also wenn Du beim Ventildeckeltausch die Kurbelwelle sehen kannst, dann ist der Verkäufer vermutlich schon über alle Berge Pfeif

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Länge der Gabelstandrohre D-Modell? MikeB 3 1.234 14.10.2020 11:05
Letzter Beitrag: ManfredZX11
  Heckumbau C-Modell Drachentreiber 27 9.310 21.09.2020 15:22
Letzter Beitrag: BlyatMan
  Gepäcklösung C/ D Modell igerl72 6 1.781 14.02.2020 19:31
Letzter Beitrag: igerl72
  Ventile einstellen c Modell Bj. 92 speedy15000 12 3.390 15.02.2019 17:39
Letzter Beitrag: Möööööp
  Rahmen schweissen am C Modell SLUID741 16 7.171 25.01.2019 20:59
Letzter Beitrag: Peppy79
  Sekundärluftsystem DMotor in C Modell Kompressor 2 2.134 06.09.2018 20:57
Letzter Beitrag: Kompressor



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste