Du bist nicht angemeldet oder registriert. Bitte melde dich an oder registriere dich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können...
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wird geladen...

Antwort schreiben
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Krümmer neu dichten
29.03.2021, 08:23
Beitrag #1
Krümmer neu dichten
Hallo,
möchte die Tage die Krümmer am Flansch neu abdichten.
Mir stellen sich da 2 bis 3 Fragen:
1. sollte ich mit einem Abriss der Stehbolzen rechnen, oder passiert da "traditionell" eher nichts?
2. im Zubehör gibt's kupferfarbene und alufarbene; welche empfehlt Ihr?
3. gibt es noch etwas anderes zu beachten?

freue mich auf Eure Antworten und grüße Euch

Ja, kannste so machen......ist dann halt Kacke...

Freya Wille, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 7.8.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.03.2021, 13:24
Beitrag #2
RE: Krümmer neu dichten
Zu 1:

Das kommt ganz auf den Zustand der Stehbolzen an. Sind diese verrostet? Ich würde vor der Demontage alle Bolzen und Muttern ordentlich mit Kriechöl (zB WD 40 etc) einsprühen. Einwirken lassen und dann vorsichtig lösen. Die Muttern leicht hin- und herdrehen kann dabei helfen. Auch kann es helfen, wenn man die Schraubverbindungen mit einem Heißluftföhn auf Temperatur bringt. Bei ganz schwierigen Fällen nimmt man auch schon mal einen Schweißbrenner. Aber ich hoffe, das ist bei dir nicht nötig. So zumindest kenne ich das aus dem PKW Bereich.

Wenn man Yamaha FZR gepolt ist und merkt, daß die Kawasaki ZZR viel geiler ist 2 daumen hoch

Man könnte auch sagen, das Blyat wendet sich :D
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.03.2021, 16:11
Beitrag #3
RE: Krümmer neu dichten
Hallo, ich vermute Du meinst die Dichtungen am Kopf? Wie Sascha schon schrieb: reichlich Kriechöl und auch gerne über Nacht einwirken lassen.
Ich nehme eigentlich nur die Kupferringe mit eingelegter Dichtschnur. Alu könnte unter ungünstigen Bedingungen wegrotten und Billigdichtungen aus "echt Blech" machen nichts als Probleme.
Beim Festziehen die Gewinde gut mit Kupferpaste versorgen, dann geht das beim nächstenmal leichter. Die jeweils zwei Muttern erst nur fingerfest aufdrehen, dann in zwei bis drei Schritten wechselweise anziehen - gibt keine Drehmomentvorgabe dazu, ich ziehe sie im letzten Schritt mit 23 Nm an. Dann soll der Motor gut warmlaufen und wieder abkühlen, dann nochmal die Muttern nachziehen - die Dichtung setzt sich beim erstenmal etwas.

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.03.2021, 18:59
Beitrag #4
RE: Krümmer neu dichten
das sind doch mal gute Tips; vielen Dank Euch
genauso mach ich es klatschen

wo kriege ich denn die "Kupferringe mit eingelegter Dichtschnur"?
Die, die ich finde sind alle mit Alu, glaube ich

Ja, kannste so machen......ist dann halt Kacke...

Freya Wille, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 7.8.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.03.2021, 01:40
Beitrag #5
RE: Krümmer neu dichten
(29.03.2021 18:59)Freya Wille schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.das sind doch mal gute Tips; vielen Dank Euch
genauso mach ich es klatschen

wo kriege ich denn die "Kupferringe mit eingelegter Dichtschnur"?
Die, die ich finde sind alle mit Alu, glaube ich

Die gibt es überall, sogar beim :D
Teilenummer alt: 18067-013, neu: 11009-1840
Ist in sehr vielen Kawas verbaut, also nicht über die Verwendung wundern. Die Originale kosten ca. 5,-, Nachbauten in "Erstaurüsterqualität" sind hohl und kosten knapp 'nen Euro.

Weiser Mann HipHop klingt am besten, wenn man stattdessen Metal hört Weiser Mann

. .Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.. .
. . Baden allein genügt nicht - man muß auch mal das Wasser wechseln . .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  ZZR1100 D Krümmer austauschen Peppy 10 400 12.02.2024 15:39
Letzter Beitrag: Sommer68
  Krümmer gerissen Marcs1995 12 3.539 19.11.2020 22:06
Letzter Beitrag: Marcs1995
  Auspuff Krümmer - Was passt an die C? p@trick 2 1.979 19.06.2013 17:46
Letzter Beitrag: p@trick
  Krümmer... BBSwing 4 2.974 02.05.2013 18:29
Letzter Beitrag: BBSwing
  Anzugsdrehmoment Auspuffkrümmer Nanos 3 2.652 25.03.2012 09:33
Letzter Beitrag: Nanos



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste