Du bist nicht angemeldet oder registriert. Bitte melde dich an oder registriere dich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können...
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wird geladen...

Antwort schreiben
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kühlmittel wechseln
12.03.2017, 09:23
Beitrag #1
Kühlmittel wechseln
Hallo,

ich bin seit kurzem auch stolzer Besitzer einer ZZR1100 und Schrauber-Neuling. Da ich nicht weiß, wann zuletzt an dem guten Stück (Bj. '97, ca. 57.000km) was für Wartungsarbeiten vorgenommen wurden, und der Kühlmittelstand eh etwas niedrig ist, wollte ich das Kühlmittel dann gleich komplett wechseln.

Dazu habe ich natürlich Fragen:

1. Wo lasse ich das alte Kühlmittel ab?

2. Reicht einmal Kühlmittel (Castrol ohne Silikat, 1L im Verhältnis 1:1 mit destiliertem Wasser = 2L) aus? Oder brauche ich noch mehr?

3. Wichtige oder gute Tipps zu diesem waghalfigen Kommandounternehmen? wink und grin

mi.gru, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 24.2.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.03.2017, 11:19
Beitrag #2
RE: Kühlmittel wechseln
Destilliertes Wasser würde ich nicht nehmen. Da es keine Mineralien enthält, neigt es dazu, der Umgebung diese zu entziehen - was auch zu Korrosion führen können SOLL!
Das ist aber scheinbar eine Glaubensfrage, wenn man es googelt - genau wie Additive fürs Motoröl hüpfend lachen

Ansonsten würde ich ein Kühlmittel, welches für Alu-Motoren geeignet ist nehmen und nach dessen Anleitung vorgehen.

Gruß, Andi

Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Albert Einstein
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.03.2017, 12:43
Beitrag #3
RE: Kühlmittel wechseln
(12.03.2017 09:23)mi.gru schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Hallo,

ich bin seit kurzem auch stolzer Besitzer einer ZZR1100 und Schrauber-Neuling. Da ich nicht weiß, wann zuletzt an dem guten Stück (Bj. '97, ca. 57.000km) was für Wartungsarbeiten vorgenommen wurden, und der Kühlmittelstand eh etwas niedrig ist, wollte ich das Kühlmittel dann gleich komplett wechseln.

Dazu habe ich natürlich Fragen:

1. Wo lasse ich das alte Kühlmittel ab?

2. Reicht einmal Kühlmittel (Castrol ohne Silikat, 1L im Verhältnis 1:1 mit destiliertem Wasser = 2L) aus? Oder brauche ich noch mehr?

3. Wichtige oder gute Tipps zu diesem waghalfigen Kommandounternehmen? wink und grin

Ist kein Hexenwerk.

Einfache Kühlflüssigkeit (grün/gelb) und dest. Wasser ist die richtige Kombination.
Aber bitte kein g12 (rot, rosa).
Destiliertes Wasser daher weil es keine Kalkablagerungen (weiß) hinterläst und die Schläuche nicht brüchig macht.

Ablassen.
Auf der linken Seite den unteren Schlauch folgen, dieser geht in ein Metalrohr über. Dort ist eine M6 (SW10) aufgeflanscht.
Raus schrauben (dann plätschert es) dann vorsichtig den Kühlerdeckel lösen. Vorschicht dann schießt es raus.

Spülen.
Jetzt das untere Stück Schlauch vom Metalrohr lösen. Mit mindestens 10 Liter Leitungswasser spülen und auffangen. Um das Leitungswasser wieder aus dem System zu bekommen mit 5 Liter dest. Wasser spülen.

Mischung
Die 11er benötigt 2,5 Liter.
Spindel besser aus, minus 20-25°C reichen. Meine ist bei 1:1 (>-30°C) im Sommer zu heiß geworden.

Alles wieder zusammen bauen.
Einfüllen, dabei vorsichtig den unteren Schlauch drücken um die Luft aus dem System zu drücken (es blubbert und kann überlaufen) und mit offenen Deckel warmlaufen lassen bis der Propeller anspringt.

Bei Bedarf nachfüllen.

Den alten Sift zur BSR.

.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Folgende User haben sich bei Dir bedankt: helm_graublackskydiver22
12.03.2017, 19:02
Beitrag #4
RE: Kühlmittel wechseln
Was spricht gegen G12?
Und was denn nu, destilliertes Wasser oder Leitungswasser oder vielleicht kalkarmes Bergquellwasser oder besser doch Volvic?

Gruß aus Hamburg

Wir haben auch Alsterwasser :-)

Das Leben ist kein Ponyhof, aber geritten wird trotzdem!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.03.2017, 21:55
Beitrag #5
RE: Kühlmittel wechseln
(12.03.2017 19:02)Mega schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Was spricht gegen G12?
Und was denn nu, destilliertes Wasser oder Leitungswasser oder vielleicht kalkarmes Bergquellwasser oder besser doch Volvic?

Gruß aus Hamburg

Wir haben auch Alsterwasser :-)

Bis auf dest. Wasser ist alles Leitungspisse.

Einfach mal lesen, besonders die erste Tabelle.
Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.03.2017, 12:19
Beitrag #6
RE: Kühlmittel wechseln
Super Bericht, ist ja sehr interessant. Aber die Antwort, warum G12 nicht geht bleibt offen. Grün oder Gelb geht auf jeden Fall irgend etwas ohne Farbe würde bestimmt auch gehen. Kawa gibt Glykol 1:1 mit destillierten Wasser vor. Das liegt aber eher daran, dass es 1990 gar nix anderes gab. Somit sehe ich das Problem mit G12 aufwärts nicht. Kawa gibt auch an, dass die Plörre alle zwei Jahre oder nach 50.000km getauscht werden soll. Wenn das Kühlmittel da eh nur zwei Jahre drin ist, sollte es doch relativ egal sein, ob man mit silikaten oder organischen Zusätzen die Korrosion verhindert. Der Anteil von Kalk, bei ca. 1,25l Wasser sollte wohl auch zu vernachlässigen sein, zumindest bei einem normalen Härtegrad.
Musste letztes Jahr meinen Thermoschalter für die Ventilatoren tauschen, habe den Kühlkreislauf mehrfach mit Wasser gespült und wieder die Farbe reingekippt, die vor dem Spülen drin war - rot -
:-)

Gruß aus dem Norden

Das Leben ist kein Ponyhof, aber geritten wird trotzdem!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Folgende User haben sich bei Dir bedankt: helm_graublackskydiver22
13.03.2017, 17:47
Beitrag #7
RE: Kühlmittel wechseln
(13.03.2017 12:19)Mega schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.(...)
Der Anteil von Kalk, bei ca. 1,25l Wasser sollte wohl auch zu vernachlässigen sein, zumindest bei einem normalen Härtegrad.
(...)
Gruß aus dem Norden

Hätte ich eigentlich auch gedacht... Aber die Thermostat-Gehäuse sehen es sicher etwas anders ;)

Vielleicht ist dest. Wasser auf lange Sicht doch die bessere Wahl...


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Albert Einstein
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.03.2017, 18:20
Beitrag #8
Kühlmittel wechseln
Die sehen aber beide bescheiden aus. Das könnte Harnstein sein [emoji1]
Vielleicht von Glycol gelb.


Gesendet von Iphone mit Tapatalk

Das Leben ist kein Ponyhof, aber geritten wird trotzdem!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.03.2017, 20:15
Beitrag #9
RE: Kühlmittel wechseln
Wo muss ich das abgelassene Kühlmittel entsorgen? Ab ins Klo, zur Stadtreinigung, oder ganz wo anders hin?

mi.gru, registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG seit 24.2.17.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.03.2017, 21:09
Beitrag #10
Kühlmittel wechseln
Recyclinghof


Gesendet von Iphone mit Tapatalk

Das Leben ist kein Ponyhof, aber geritten wird trotzdem!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.03.2017, 21:11
Beitrag #11
RE: Kühlmittel wechseln
Werkstatt (gegen kleines Geld)
oder frag bei lokalen Entsorgern nach (Deponien, Schadstoffsammlungen, ...)

registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.03.2017, 22:03
Beitrag #12
Kühlmittel wechseln
Die Österreicher haben das mal in ihren Wein gepantscht. [emoji1360]


Gesendet von Iphone mit Tapatalk

Das Leben ist kein Ponyhof, aber geritten wird trotzdem!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.03.2017, 22:05
Beitrag #13
RE: Kühlmittel wechseln
(13.03.2017 20:15)mi.gru schrieb: Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.Wo muss ich das abgelassene Kühlmittel entsorgen? Ab ins Klo, zur Stadtreinigung, oder ganz wo anders hin?

Steht doch im Beitrag von mir.

Den alten Sift zur BSR.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.03.2017, 22:10
Beitrag #14
Kühlmittel wechseln
Links sind für Gäste , nicht aktivierte Accounts sowie Nullposter unsichtbar. Bitte registriere Dich erst als Mitglied im Forum, aktiviere Deinen Account oder schreibe Deinen ersten Beitrag. Klick hier zum registrieren, oder hier um den den Aktivierungscode erneut zu erhalten.
Die nehmen das an?


Gesendet von Iphone mit Tapatalk

Das Leben ist kein Ponyhof, aber geritten wird trotzdem!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.03.2017, 23:56
Beitrag #15
RE: Kühlmittel wechseln
Marc, wo kämen wir denn dahin, wenn man Texte noch bis zum Schluss liest? Pfeif

registriertes Mitglied von Forum der ZX-ZZR-GTR-IG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Kühlmittel-Ausgleichsbehälter renew sixbanger 19 3.868 25.05.2018 14:41
Letzter Beitrag: R1806



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste